Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Zwei Monate abspecken und 21,9 Kilo leichter

Von Von Belinda Schagerl, 10. Mai 2010, 00:04 Uhr
Zwei Monate abspecken und 21,9 Kilo leichter
Hermann Neumüller ist fast schon ein Leichtgewicht. Die Teilnehmerinnen aus der Abnehmgruppe übrigens auch. Bild: vowe

Insgesamt minus 21,9 Kilogramm! Nach zwei Monaten im Abnehmprogramm ist eine erste Bilanz fällig. Bei allen Abspeckwilligen sind die Kilos gepurzelt, und das Wohlbefinden ist merklich besser geworden.

Mit einem zufriedenen Lächeln auf den Lippen kam die OÖN-Abspeckgruppe vergangenen Freitag von der Abwaage ins Büro zurück. Nach zwei Monaten im Abnehmprogramm in Zusammenarbeit mit dem Krankenhaus der Elisabethinen in Linz können sie auf 21,9 verlorene Kilos zurückblicken.

Spitzenreiter in der Gruppe ist Mary Bajs. Sie hat mit viel Bewegung und der Ernährungsumstellung insgesamt 7,2 Kilogramm verloren. „Mir geht es super dabei“, sagt sie und lacht. Auch die anderen vier Teilnehmer können schöne Erfolge vorweisen und freuen sich über das Geschaffte.

Wenn nichts mehr geht

Bei meiner Abwaage am Freitag zeigte die Waage Stillstand an. Ich habe zwar 1,5 Kilo Fett abgebaut, dafür aber in gleicher Menge Wasser eingelagert. Trotz des vielen Radfahrens, Nordic Walkings und des ausgewogenen Essens tut sich nichts auf der Waage, das kann nicht sein, oder? „Doch“, sagt Diätologin Maria Wolfesberger vom Krankenhaus der Elisabethinen. „Es kann passieren, dass man nichts abnimmt, obwohl man eigentlich nichts anders macht als die Woche zuvor.“ Wichtig ist, dass man sich durch diese „Stehphasen“ nicht entmutigen lässt. „Gönnen Sie Ihrem Körper einfach eine Ruhepause vom Abnehmen“, rät die Diätologin. Das Ziel in dieser Phase ist, das Gewicht zu halten und nicht alles über Bord zu werfen. „Denken Sie an die Kilos, die Sie bereits verloren haben, das motiviert“, sagt Wolfesberger.

Bewegung als Schlüssel

Eine Schnupperstunde im Fitnessstudio stand ebenfalls auf unserem Abnehmplan. „Zum Gewichtsverlust gehört nicht nur die Ernährungsumstellung, sondern auch die regelmäßige Bewegung“, sagt Primar Winfried Habelsberger. Ausschlaggebend dabei ist, dass man Bewegung langfristig in sein Leben einbaut. „Lebenslang regelmäßig trainieren wäre ideal“, sagt der Facharzt für Physikalische Medizin.

Abnehmtipps für den Urlaub

Ziel nicht vergessen: Im Urlaub will man die landestypischen Spezialitäten probieren, aufs Abnehmen vergisst man da leicht. Diätologin Maria Wolfesberger rät: „Halten Sie sich Ihr Ziel auch im Urlaub vor Augen, damit Sie die bereits abgespeckten Kilos nicht als Urlaubssouvenir wieder mit nach Hause nehmen.“

Die Buffetfalle: Wer im Hotel Halbpension gebucht hat, kann sich meist am Buffet selbst bedienen. Die Versuchung, den Teller zu überladen, ist groß. Der Tipp von Maria Wolfesberger: „Nehmen Sie einen kleinen Teller, den es beim Nachspeisenbuffet gibt. Sollten Sie nach einer Essenspause noch Appetit verspüren, so bedienen Sie sich nochmals. Aber Vorsicht beim Käse nach dem Menü – Verzichten Sie auf die fetten Sorten.“

Nur nicht hungern: Wer abends schick essen geht, sollte trotzdem auch tagsüber etwas zu sich nehmen. „Hungern Sie nicht“, rät Diätologin Wolfesberger. „Frühstücken Sie und genießen Sie Salate, Obst, Vollkorngebäck und Knäckebrot als spätes Mittagessen. Trinken Sie viel Mineralwasser!“

Bewegung macht den Kilos Beine: Im Urlaub hat man endlich genug Zeit für Bewegung. „Beim Gehen im lockeren Sand wird die Beinmuskulatur sehr beansprucht und Sie verbrauchen mehr Kalorien“, sagt Wolfesberger. „Der Effekt wird erhöht, wenn Sie im Wasser gehen. Je tiefer, desto besser!“

mehr aus Abnehmen

Belinda Schagerl am Tag 73: Start beim Frauenlauf

Christina Tropper am Tag 78: Ich kaufe eine neue Waage

Christine Buchinger am Tag 78: Sinkender Fett- und wachsender Muskelanteil

Mary Bajs am Tag 73: Die Spannung vorm nächsten Abwiegen steigt!

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
eulenauge (19.448 Kommentare)
am 10.05.2010 16:34

Mit vier Kilo minus bin ich knapp unter eurem Schnitt. Allerdings mit dem Trost, Muskelmasse aufgebaut zu haben.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen