Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Christkindl-Gala: Wenn ein ganzes Land näher zusammenrückt

Von Verena Gabriel, 10. Dezember 2022, 14:10 Uhr
Bild 1 von 81
Bildergalerie Das war die OÖN Christkindl Gala 2022
Bild: VOLKER WEIHBOLD

Musical-Star Daniela Dett, Burgtheater-Mimin Marie-Luise Stockinger und die Mühlviertler Band Alpkan teilten sich am Freitagabend eine Bühne. Gemeinsam mit zahlreichen weiteren Künstlern stellten sie sich bei der Christkindl-Gala der OÖNachrichten in den Dienst der guten Sache.

Eine Ehe mit dem Weihnachtsmann ist frustrierend. Ständig zieht er mit Knecht Ruprecht und seinen Wichteln um die Häuser. Dabei vergisst er auf seine Frau, die nach all den trostlosen Jahren nicht mehr um Aufmerksamkeit betteln will. Im Linzer Schauspielhaus rechnet sie mit ihrem umtriebigen Mann Nikolaus ab.

Es war eine mitreißende Show, die Musicalstar Daniela Dett am Freitagabend bei der Christkindl-Gala der OÖNachrichten ablieferte. In der Rolle von Mrs. Santa Claus ließ sie die Fetzen fliegen – und brachte das Publikum im ausverkauften Saal zum Schmunzeln. Die gebürtige Ausseerin stand nicht alleine im Rampenlicht. An diesem Abend teilte sie die Theaterbühne mit rund 90 weiteren Künstlern, angefangen von Balletttänzern bis hin zu Blasmusikern und den Sängerknaben. Auch Landeshauptmann Thomas Stelzer schlüpfte in eine ungewohnte Rolle. Er erzählte, wie ein kleiner Floh das Christkind zum Lachen brachte. Die Pointe zauberte schließlich den Gala-Besuchern ein Lächeln ins Gesicht.

Einen TV-Bericht von der Christkindl-Gala sehen Sie hier:

"Sehr emotionale Wochen für das Christkindl"

An der Gala, zu der das OÖN-Christkindl gemeinsam mit der Linzer Eventagentur "The Crew For You" lud, können sich auch andere erfreuen. Jene Mitmenschen, die gerade schwere Zeiten durchstehen, weil sie durch einen Unfall, eine Erkrankung oder einen anderen Schicksalsschlag in Not geraten sind. "Es sind fordernde, sehr emotionale Wochen für das Christkindl. Gleichzeitig ist es eine Bereicherung. Wir bekommen so viel mehr zurück, so viel Dankbarkeit", sagte OÖN-Chefredakteurin Susanne Dickstein. Gemeinsam mit Franz Hehenberger ("Sei so frei") durfte sie einen 9000-Euro-Scheck entgegennehmen. 6300 Euro kommen der Christkindl-Aktion der OÖNachrichten zugute, 2700 Euro gehen an die entwicklungspolitische Organisation der Katholischen Männerbewegung, Sei so frei. 

Das war die OÖN Christkindl Gala 2022
Bild: VOLKER WEIHBOLD

Die OÖN-Weihnachtsaktion wurde vor fast sechs Jahrzehnten ins Leben gerufen, um notleidenden Landsleuten zumindest die finanziellen Sorgen zu nehmen. "Seitdem haben wir mehr als 30 Millionen Euro gesammelt und in Oberösterreich verteilt", bilanzierte OÖN-Herausgeber Rudolf A. Cuturi.

Möglich gemacht hat das die Leserfamilie – Privatpersonen, Unternehmen und Vereine. Aber auch das Landestheater leistet mit der Christkindl-Gala einen Beitrag, um Notleidenden im Land helfen zu können. Alle Mitwirkenden verzichten auf eine Bezahlung, der Reinerlös aus dem Kartenverkauf wird gespendet. "Dieser Abend macht wieder die Hauptaufgabe des Landestheaters deutlich", erinnerte Intendant Hermann Schneider. "Wir tun etwas für die Gesellschaft. Es macht uns stolz, dass wir Teil dieses Projekts sein dürfen."

Ein buntes Programm

Die Benefizveranstaltung hat inzwischen Tradition – und fand nach zweijähriger Corona-Pause eine zauberhafte Fortsetzung. Die Adventbläser des Musikvereins Lacken empfingen die Gala-Besucher vor dem Schauspielhaus an der Linzer Promenade mit besinnlichen Adventliedern. Vor der Vorstellung schenkte die Landwirtschaftskammer Glühmost und Jungmost von Familie Mistlbacher aus Leonding aus, ehe das Moderatorenduo Eric Papilaya und Karoline Ploberger die bunte Bühnenshow eröffnete.

Den Auftakt machte das Landestheater-Ensemble Tanz Linz. Die vier Ballettpaare gaben exklusive Einblicke in die moderne Produktion von "Dornröschen", die die Geschichte einer Prinzessin auf der Suche nach Freiheit erzählt. Mit kräftigem Applaus verließen die Tänzer die Bühne, und machten Platz für das Innviertler Reblaus Quartett. Mit drei Stücken, unter anderem mit "Es rüahrt sich ka Blattl", versetzten Franz Bauer, Harald Wurmsdobler, Lukas Haselgrübler und Hans Stadler ihre Zuhörer in Weihnachtsstimmung. Es war ein Auftritt zum Innehalten, zum Entschleunigen. Andere Emotionen löste der Auftritt von den  Schülerinnen und Schüler der Musical Theatre Academy Puchenau (MTA) aus. Verkleidet als Wichtel und Engerl halfen sie dem Weihnachtsmann, auch den armen Kindern auf dieser Welt eine Freude zu bereiten. Mit Tanz- und Gesangseinlagen, unter anderem zu "Jingle Bells", entzückten die jungen Talente das Publikum.

Mühlviertler Musiker servierten Rehragout

Eine originelle Show lieferte das Alpkan-Quintett aus dem Bezirk Perg ab. Die Musiker heizten im randvollen Theatersaal mit Trompete, Tuba, Posaune, Gitarre und Schlagzeug ein - und servierten den Gala-Besuchern mit "Rehragout" ein herzhaftes Schmankerl. Mit dem vor 130 Jahren gegründeten Linzer Kolpingchor kehrte wieder andächtige Stille auf der Bühne ein. Die Sängerinnen und Sänger sorgten mit "Signore delle crime" und "You raise me up" für Gänsehaut. Ebenso wie der Zither-Virtuose Wilfried Scharf mit seinem Ensemble der Akademie für Zither und verwandte Saiteninstrumente: Simone Schauer spielte auf dem Hackbrett, Aurelia Köberl mit der Zither und Karl Fischer mit der Kontragitarre. 

Zum Nachdenken regte die Geschichte "Der Glückliche Prinz" von Oscar Wilde an, brillant erzählt von Burgschauspielerin Marie-Luise Stockinger, die in St. Florian bei Linz aufgewachsen ist. Neben ihr traten weitere berühmte Florianer auf der Christkindl-Gala auf. Die Sängerknaben krönten den gelungenen Abend gemeinsam mit dem Männerchor. Zum Abschluss baten Eric Papilaya und Karoline Ploberger noch einmal alle Künstler auf die Bühne, um mit ihnen und dem Publikum gemeinsam "O du fröhliche" anzustimmen. Und er war wieder da: der Gänsehaut-Moment. 

Das war die OÖN Christkindl Gala 2022
Bild: VOLKER WEIHBOLD
Unterstützen

Ihre Spende für die OÖN-Christkindl-Aktion

informieren

Alle Fragen und Antworten rund um das Christkindl

Wollen Sie helfen oder brauchen Sie Hilfe? Die wichtigsten Informationen zur Christkindl-Aktion auf einen Blick:

mehr aus Christkindl

Christkindl-Gala 2023: Ein weihnachtlicher Abend im Zeichen des Zusammenhalts

Auch das Christkindl muss erst nehmen, bevor es geben kann

Christkindl-Gala: Ein weihnachtlicher Abend im Zeichen des Zusammenhalts

Chris Pichler: "Weihnachten bedeutet, dass man wo dazugehört"

Autorin
Verena Gabriel
Verena Gabriel

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
zlachers (7.826 Kommentare)
am 10.12.2022 15:15

Ein Satz schöner wie der andere:

Gleichzeitig ist es eine Bereicherung. Wir bekommen so viel mehr zurück, so viel Dankbarkeit",

oder: "Wir tun etwas für die Gesellschaft. Es macht uns stolz, dass wir Teil dieses Projekts sein dürfen." 👍❤️😇

Ich bin zu Tränen gerührt, und anscheinend nicht der einzige der weiß/denkt das er durch das GEBEN selbst viel viel reicher wird!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen