Lade Inhalte...

Wirtschaftsraum OÖ

"Wir entwickeln Wels zu einem Musterstandort"

08. August 2020 00:04 Uhr

"Wir entwickeln Wels zu einem Musterstandort"
Spatenstich: Steinecker, Achleitner und Stefan Stallinger (v.l.n.r.)

WELS. Energie AG: Spatenstich für eine neue Firmenzentrale der Entsorgungstochter "Umwelt Service".

900 Mitarbeiter, die 3,5 Millionen Einwohner sowie 11.200 Gewerbe- und Industriekunden sowie mehr als 840 Kommunen (in Österreich und Italien) betreuen – die Energie AG Umwelt Service ist österreichweit einer der stärksten Anbieter im Bereich Abfallentsorgung und -verwertung. Gestern erfolgte der Spatenstich für eine neue Firmenzentrale am ehemaligen Standort der Welser Abfallverwertung. 2,5 Millionen Euro werden investiert.

Der bisherige Sitz in Hörsching wird abgerissen. Der viergleisige Ausbau der Westbahnstrecke Linz-Marchtrenk macht dies notwendig. "Die Verlegung war aber schon länger geplant, weil wir in Wels Synergien nutzen können", sagt Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner (ÖVP). Er ist auch Aufsichtsratsvorsitzender der Energie AG.

Der Standort Wels gilt als Dreh- und Angelpunkt der oberösterreichischen Mülllösung. Aus 343.000 Tonnen Abfall im Jahr werden hier Energie und Fernwärme für 60.000 Haushalte erzeugt. Auch hier wird kräftig investiert: Statt wie bisher 16.000 Welser Haushalte sollen in absehbarer Zeit bis zu 25.000 Welser Haushalte mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden, wie Energie AG und Wels Strom vor wenigen Wochen bekannt gaben. In diesem Zusammenhang sprach Energie-AG-Generaldirektor Werner Steinecker gestern davon, "dass Müll einer der großen Wertstoffe und Rohstoffe der Zukunft" sei. Steinecker und Technikvorstand Stefan Stallinger zeichneten auch die Entwicklung des Standortes Wels nach: Als die WAV (damals hielt die Energie 25 Prozent, jetzt 100) vor 30 Jahren mit einem Verbrennungsofen gebaut wurde, galt sie als Notlösung. Heute umfasst der Recyclingpark zwei thermische Abfallverwertungslinien, eine Kompostieranlage, eine mechanische Sortierung, eine Rohstoffdeponie sowie eine mobile Schlackeaufbereitungsanlage. "Wir sind mittendrin, Wels zu einem Musterstandort zu entwickeln", sagt Steinecker.

Am Standort Wels wird die Mitarbeiterzahl mit dem Zubau der Zentrale um 40 auf 190 steigen. Die Energie AG Umwelt Service, eine Tochter der Energie AG, erzielte zuletzt einen Umsatz von 233,5 Millionen Euro. (viel)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaftsraum OÖ

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less