Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Schon in drei Jahren könnten in Linz regelmäßig Passagierdrohnen fliegen

Von Ulrike Rubasch, 11. Oktober 2019, 00:04 Uhr
Schon in drei Jahren könnten in Linz regelmäßig Passagierdrohnen fliegen
Die zweisitzige Passagierdrohne wurde mit musikalischer Begleitung präsentiert: Die Drohne hat 360 kg Leergewicht und kann 260 kg Last transportieren. Antrieb mit Strom, 160 km/h, 70 km Reichweite.

RIED IM INNKREIS. Linz soll bald ein Testgebiet des FACC Air Taxi werden – "Leistbares Fliegen für alle".

"Hier steht die Zukunft. Das ist real und nicht Raumschiff Enterprise", sagte Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner bei der Präsentation des Air Taxi des Innviertler Luftfahrtzulieferers FACC am Mittwochabend in der Weberzeile in Ried.

Wie real das Fliegen mit Passagierdrohnen auch für Oberösterreicher in naher Zukunft werden könnte, skizzierte FACC-Chef Robert Machtlinger. Die Geräte seien flugreif, nur die Genehmigungen lägen noch nicht vor. Er geht aufgrund von laufenden Gesprächen mit dem Verkehrsministerium davon aus, dass es in Österreich zwei Testgebiete für Lufttaxis geben wird. Linz dürfte seiner Einschätzung nach eines davon sein.

Seit Mai besteht mit der Linz AG eine Kooperation, um neue Verkehrslösungen zu entwickeln. "Der Testbetrieb in Linz wird unter Umständen schnell kommen, vielleicht schon in 18 Monaten. Einen regelmäßigen Personenverkehr kann ich mir in zwei bis drei Jahren vorstellen", so der FACC-Chef, der mit der Serienproduktion der bereits verkauften 1000 Stück noch heuer beginnt. Ein Flug könnte um die 60 Euro pro Person kosten. Es soll keine Mobilitätslösung für Vermögende werden, sondern für alle leistbar, lautet der Anspruch.

Video: Lufttaxis in Oberösterreich

Die Luftfahrzeuge fliegen autonom, also ohne Pilot, gesteuert von Software hochintelligenter Algorithmen. In Europa gab es bis dato nur Testflüge ohne Passagiere. Ein Air Taxi kostet je nach Ausführung zwischen 300.000 und 500.000 Euro. "In den nächsten drei Jahren wollen wir einen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag mit dieser Sparte erzielen", sagte Machtlinger. Der Jahresumsatz lag zuletzt bei 782 Millionen Euro, der Auftragspolster bei 6,5 Milliarden Euro. eHang lässt exklusiv von FACC fertigen, doch die Innviertler sind auch mit Airbus und Boeing, die ebenfalls mit Air Taxis experimentieren, im Gespräch. FACC könnte kapazitätsmäßig sogar 5000 Stück pro Jahr fertigen, sagte Machtlinger, der diesem Geschäftsfeld vieles zutraut, "auch, weil es unsere ureigenste DNA ist: innovativ und schnell".

Mittelfristig könnten Passagierdrohnen an den jeweiligen FACC-Standorten regional produziert werden, in China, den USA und in Ried für Europa. Der Markt sei riesig, Schätzungen liegen bei 15 Milliarden Dollar. "Davon wollen wir mit eHang 15 Prozent des Kuchens", sagt Machtlinger.

Der Grund, warum das Air Taxi in einem Shopping-Center präsentiert wurde (und bis 4. November in der Weberzeile ausgestellt ist), liegt darin, "dass wir als Center ein Mobilitäts-Hub sein wollen, quasi vom Air Taxi auf den Scooter umsteigen", sagte Christoph Andexlinger vom Center-Betreiber SES.

Auch das Land OÖ könnte angesichts der Verkehrslage in der Landeshauptstadt bald von Dienstautos auf Flug-Taxis umsteigen, scherzte Achleitner. "Gern – wenn wir die Genehmigung dafür bekommen", gab Machtlinger zurück. Achleitner: "Das ist leider Bundessache."

mehr aus Wirtschaftsraum OÖ

Was das Mühlviertel erfolgreich macht: Tourismus, IT und auch Bier

16 Monate vom Auftrag bis zum Geld: Rosenbauer muss schneller werden

Umkämpfter Modehandel: "Manchmal musst du das Gegenteil tun"

Ventopay: Neue Beteiligung für Zahlungsdienstleister aus Hagenberg

Autorin
Ulrike Rubasch
Redakteurin Wirtschaft
Ulrike Rubasch
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

33  Kommentare
33  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
klettermaxl (6.880 Kommentare)
am 12.10.2019 00:44

Mostschädel: "Aufmerksame Beobachter haben eine Schwachstelle des FACC-Konzepts entdeckt."
Landesrat Achleitner: "Oje."
Mostschädel: "Das Hirn des Erfinders."

lädt ...
melden
antworten
Luftschlossgefahr (2.533 Kommentare)
am 12.10.2019 00:25

Liebe abgehobene Klimasünder - dies bewusst ungegendert, ihr führt uns gewöhnlichen Menschen die sozial-ökologische Krise scharf vor Augen.

Eure neoliberal hochfliegenden Pläne sind dem baldigen Untergang geweiht.

lädt ...
melden
antworten
JosefBroz (4.554 Kommentare)
am 12.10.2019 00:09

Optimist: "Wir werden von Volltrotteln regiert - na, solange nichts Schlimmeres passiert....."
Pessimist: "Doch. Sie machen das nicht ehrenamtlich."

lädt ...
melden
antworten
JosefBroz (4.554 Kommentare)
am 11.10.2019 23:50

"Was ist der Unterschied zwischen einem Taxi und Landesrat Achleitner?"
"Das Taxi kommt nicht, und Achleitner geht nicht."

lädt ...
melden
antworten
JosefBroz (4.554 Kommentare)
am 11.10.2019 23:46

Im Wagner-Jauregg sind die Insassen zum Appell angetreten. „Morgen kommt unser Wirtschaftslandesrat", verkündet der Direktor. Ein Insasse ruft: „Das wurde aber auch höchste Zeit."

Als der Wirtschaftslandesrat am nächsten Tag dann da ist, betritt er den Festsaal, und alle applaudieren. Bis auf einen, der ein bisschen an der Seite steht. Darauf der Wirtschaftslandesrat erbost: "Sie, warum huldigen Sie mir nicht?" Darauf der Mann: "Ich bin der Leiter der Anstalt. Ich bin nicht verrückt."

lädt ...
melden
antworten
JosefBroz (4.554 Kommentare)
am 11.10.2019 23:38

Pessimist: "Hein will Flugtaxis für Linz und einen Sessellift nach Wien."
Optimist: "Aha, ist das alles."
Pessimist: "Nein."
Optimist: "Welche tollen Vorschläge hat er noch?"
Pessimist: "Ein neues Stadtwappen."
Optimist: "Schön, wie sieht das aus?"
Pessimist: "Eine Ziege auf einem Sessel, vor einer hohen Mauer mit Stacheldraht."
Optimist: "Schön, was soll das symbolisieren?"
Pessimmist: "Wer meckert, muss sitzen."

lädt ...
melden
antworten
klettermaxl (6.880 Kommentare)
am 12.10.2019 00:28

Der rote Fuchs fragt eine schwarze Krähe mit einem Stück Käse im Schnabel: „Du gehst Stelzer wählen?“ Die Krähe schweigt. Der Fuchs fragt erneut: „Du gehst Achleitner wählen?“ Die Krähe schweigt. Der Fuchs zum dritten Mal: „Du gehst die ÖVP wählen?“ Die Krähe öffnet ihren Schnabel und sagt „Ja“. Der Käse fällt dabei heraus und der Fuchs schnappt sich diesen und rennt davon. Die Krähe denkt sich: „Hätte es etwas geändert, wenn ich gelogen hätte?“

lädt ...
melden
antworten
JosefBroz (4.554 Kommentare)
am 11.10.2019 23:32

Optimist: "Warum gibt es über Markus Achleitner soviele Witze?"
Pessimist: "Weil niemand ihn ernst nimmt."

lädt ...
melden
antworten
JosefBroz (4.554 Kommentare)
am 11.10.2019 23:30

Pessimist: "Die Grünen in Linz werden Zweimann-Flugabwehrteams gegen die Linzer Lufttaxis bilden."
Optimist: "Aha. Wie wird das funktionieren?"
Pessimist: "Der eine wirft einen Stein, der andere schreit Bumm."

lädt ...
melden
antworten
JosefBroz (4.554 Kommentare)
am 11.10.2019 23:25

Optimist: "Der FACC-Chef, Achleitner und der Hein sitzen in einem sinkenden Boot."
Pessimist: "Aha. Wer überlebt?"
Optimist: "Linz."

lädt ...
melden
antworten
JosefBroz (4.554 Kommentare)
am 11.10.2019 23:14

Optimist: "Was gibt's für tolle neue Vorschläge vom Landesrat Achtleitner?"
Pessimist: " Sechs Monate Wagner-Jauregg."

lädt ...
melden
antworten
Sandkistenschreck (6.580 Kommentare)
am 11.10.2019 22:58

Wer solche hirnverbrannte Ideen, die nur mehr unter Luftverschmutzung fallen, als Landesrat bejubelt, der ist intellektuell durchaus in der Lage aus Bad Ischl durch einen pervers-verkitschten Hotelumbau in ein Disneyland mit rotweißroten, scheinwerferbeleuchteten Plastikfahnen, knalliger Bordellbeleuchtung und Flintstone-Fackeln zu verwandeln.
Alles macht die ÖVP zu Geld:
Kultur wird
zur Hur,
das Leben
zur Tortur.

lädt ...
melden
antworten
Dede.is.here (2.146 Kommentare)
am 11.10.2019 22:27

ups...sind wir schon so weit...Science Fiction/Double Feature...erinnert mich an den Film "das fünfte Element"!

lädt ...
melden
antworten
Luftschlossgefahr (2.533 Kommentare)
am 11.10.2019 22:06

Ab in die FACC Hall - das Ding kann gleich ins Museum,
mitsamt seinen gstopften Erfindern.

Jemand, der sich 50 Mille vom Konto stehlen lässt und volle finanzielle Innovationskraft für die abgehobensten Projekte übrig hat, Geld spielt scheinbar keine Rolle, hat offensichtlich sichere Quellen angezapft.

lädt ...
melden
antworten
Luftschlossgefahr (2.533 Kommentare)
am 11.10.2019 21:59

So heben wir (Herrenmensche) uns ab.

Der Mensch hatte eine Chance und hat sie vergeigt.

lädt ...
melden
antworten
Manfred050961 (54 Kommentare)
am 11.10.2019 21:44

nach selten so einheitliche Kommentare gelesen, dass es sich dabei um einen kompletten Schwachsinn handelt!

lädt ...
melden
antworten
gscheidle (4.104 Kommentare)
am 11.10.2019 20:48

Ich wäre für Raketen. Damit könnte man diese Träumer auch auf den Mond schießen.

lädt ...
melden
antworten
herst (12.778 Kommentare)
am 11.10.2019 18:21

Wieviele Drohnen brauch ma dann in Linz? 5, 10, 20, 50 tausend?

lädt ...
melden
antworten
Coolrunnings (2.058 Kommentare)
am 11.10.2019 16:58

"... Es soll keine Mobilitätslösung für Vermögende werden, sondern für alle leistbar, lautet der Anspruch."....wieviele Personen haben denn in dieser Karre Platz? (eine oder zwei ?)...und damit will man "Verkehrsprobleme lösen?..einfach nur lächerlich.

lädt ...
melden
antworten
mitreden (28.669 Kommentare)
am 11.10.2019 16:14

Drohnen, Gondelbahnen, Selbstfahrtaxis - wir können froh sein, wenn wir in drei Jahren über die neuen Brücken fahren können. .....

lädt ...
melden
antworten
Istehwurst (13.376 Kommentare)
am 11.10.2019 15:44

Nachdem die TIM Autos nur sinnlos herum stehen sucht sich die Linz AG ein neues Standbein zur Geldverschwendung .....

Eine Dummheit jagt die andere

lädt ...
melden
antworten
Manfred050961 (54 Kommentare)
am 11.10.2019 13:13

Unglaublich was da abgeht.
Unabhängig ob diese Dinger funktionieren oder nicht, man damit keinen Hebel um das Verkehrsproblem zu lösen.
Speziell die Stadt Linz die in den letzten Jahrzehnten bei der Verkehrspolitik kpl. versagt hat, will nun dieses Transportmittel fördern, für wenige Benutzer (unabhängig ob reich oder arm erreicht man damit keine Kapazität), und die anderen Tausenden stehen weiter im Stau!!!!
Da wird das Versagen auch noch gefeiert (in einem Einkaufszentrum!!!), und chinesischer Großkonzern gesponsert!!
Man glaubt es kaum - aber es ist dzt. so!!
Soweit zum Thema Klima etz.!!!

lädt ...
melden
antworten
decordoba (3.803 Kommentare)
am 11.10.2019 12:03

Ich habe ohnehin schon ein mulmiges Gefühl, wenn ich nach Linz komme - Bahnhof, Volksgarten, Altstadt, Hinsenkampplatz,...
---
Nun wollen sie noch Drohnen ohne Pilot herumfliegen lassen - es wird immer schlimmer!

lädt ...
melden
antworten
go4wards (414 Kommentare)
am 11.10.2019 13:18

Keine Angst, die dürfen so gut wie nirgends landen, und wenn dann müssen eigene und gesicherte teure Landeplätze errichtet werden.

lädt ...
melden
antworten
danadella (752 Kommentare)
am 11.10.2019 09:50

Die Herrn und Damen der Politik glauben also wirklich, dass sich Otto und Lieschen Normalbürger € 60,00 für einen Flug mit der Taxidrohen leisten werden? Ja , vielleicht einmal, weil es halt neu und eine Sensation ist. Aber als alltagstauglich würde ich das Gerät nicht bezeichnen. Wo soll den das Ding starten und landen? Am Hauptplatz? Auf der Donaulände. die schon von den Bussen der Kreuzfahrtschiffsbetreiber okkupiert wird?
Baut endlich den öffentlichen Verkehr aus, senkt die Mehrwertsteuer auf Bus-, Bahn- und Bimtickets, baut das Radwegenetz flächendeckend aus!
Spielzeug für einige wenige brauchen wir nicht!

lädt ...
melden
antworten
go4wards (414 Kommentare)
am 11.10.2019 07:57

Das FACC Konzept hat drei Schwachstellen.
1. SICHERHEIT, die Rotoren sollten an der Kabine oben, anstatt unten angebracht werden

2. 70km Reichweite, sind gerade mal 2 Flüge Zentrum zum Flughafen und retour, damit ist die Energieeffizient nochmal erheblich schlechter als ein E-Auto das ca 300km schafft.

3. Der Preis pro Fahrt kann nicht allgemeinheitstauglich sein (hohe Betriebskosten, hohe Anschaffungskosten und geringe Transportkapazität) - Elitenspielzeug?

Das Land OÖ sollte lieber die Energie in die Erhöhung der S-Bahn Frequenzen stecken, wie das schon seit Jahren gefordert wird.

Die Stadt Linz soll endlich ein tägliches Verkehrskonzept, insbesondere für den Süden von Linz erstellen oder hat Linz nicht die fachliche Kompetenz dazu?

lädt ...
melden
antworten
go4wards (414 Kommentare)
am 11.10.2019 13:17

4. Es gibt nur wenige Landeplätze, die ausserdem noch teuer errichtet werden müssen. Keine Zielflexibilität wie bei Kfz Taxi

5. Für sinnvolle
Rettungseinsätze bei Unfällen oder Herzinfarkt ungeeignet

lädt ...
melden
antworten
barzahler (7.595 Kommentare)
am 11.10.2019 15:05

Wehe, es sickert durch, dass das Land Oberösterreich (also wir alle) das mit sponsern dürfen....dann muss sich der Herr Wirtschaftslandesrat aufs Rad schwingen und von dannen ziehen. Siehe die seit Jahren ( besser seit Jahrzehnten) offenen Erfordernisse beim öffentichen Verkehr. Wenn FACC dies erzeugt und verkauft, ist es deren Geschäftsmodell. Aber bitte nicht finanziell fördern - oder hat man aus KTM nicht gelernt?

lädt ...
melden
antworten
klettermaxl (6.880 Kommentare)
am 12.10.2019 00:36

Das FACC-Konzept hat eine Schwachstelle: Das Hirn des Erfinders.

lädt ...
melden
antworten
coyote81 (88 Kommentare)
am 11.10.2019 07:57

"Ein Flug könnte um die 60 Euro pro Person kosten. Es soll keine Mobilitätslösung für Vermögende werden, sondern für alle leistbar..."

ähm... 60€ pro Flug für alle leistbar. Wo leben die Herrschaften?

lädt ...
melden
antworten
knarf (291 Kommentare)
am 11.10.2019 07:03

Das brauchen wir (Bürger mit "zu kleinem Einkommen") ganz bestimmt! Reicht ja der normale Verkehr und der damit verbundene Lärm noch nicht. Jetzt surrt dann auch noch der Achleitner und seine "gstopfte" Truppe über unseren Köpfen umher! Herrliche Vorstellung!

lädt ...
melden
antworten
ghostreader (962 Kommentare)
am 11.10.2019 02:22

Nach der Seilbahn die nächste Schnapsidee - und jetzt wieder rasch an den Ausbau des öffentlichen Verkehrs denken.

Es gibt viel zu tun.
1. Neue Schienenachse Linz
2. Stadtbahn nach Gallneukirchen/Pregarten
3. Attraktivierung der Mühlkreisbahn
4. Elektrifizierung von Eisenbahnstrecken in OÖ
5. Rascher Ausbau der Westbahn zwischen Linz und Wels (Einhausung von Leonding, Erhalt der Haltestelle Pasching, kein Umweg über Flughafen)
6. Vorziehen des Ausbaus im Bereich Linz Hbf Ost
7. Ausbau des S-Bahn-Angebotes in OÖ
8. Usw.

Spielzeug-Drohnen sind ja ganz nett, aber leider keine Lösung Mobilitätsprobleme in OÖ zu lösen.

lädt ...
melden
antworten
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 11.10.2019 01:12

Der Herr LR Achleitner hat keinen Genierer, keine noch so kuriose Sau quer durchs Dorf zu reiten.

Reality check 0 Prozent.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen