Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Neoom: Mit grünem Strom auf der Überholspur

19. August 2022, 00:04 Uhr
Neoom: Mit grünem Strom auf der Überholspur
Neoom wird Ankermieter im 16.000 m2 großen Gebäude. Bild: Schreilechner

FREISTADT. Das Mühlviertler Unternehmen mit bald 200 Mitarbeitern bezieht eine neue Firmenzentrale in Freistadt.

Freetown, die Hauptstadt des westafrikanischen Staates Sierra Leone, hat 1,05 Millionen Einwohner, die Stadtgemeinde Freistadt rund 8000. In der "Free City" sollen demnächst mehrere hundert Mitarbeiter einen neuen Arbeitsplatz beziehen. "Free City" heißt das Bauprojekt, das die drei Investoren Walter Kreisel, Philipp Kreisel und Reinhard Hirtl hochziehen. Im März sind die Bagger im Süden von Freistadt aufgefahren, im Februar 2023 soll das Gebäude, in das 15 Millionen Euro investiert werden, fertig sein. Beim Baustellenrundgang, der gestern, Donnerstag, stattfand, waren unter anderen Umweltlandesrat Stefan Kaineder und Umweltministerin Leonore Gewessler zugegen.

Als Ankermieter wird das von Walter Kreisel gegründete und von ihm geleitete Unternehmen Neoom in die "Free City" einziehen. 2018 gegründet, wird demnächst die 200-Mitarbeiter-Marke geknackt werden. Neoom ist auf dezentrale Energiesysteme spezialisiert: Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Stromspeicher, in denen der mittels PV-Anlage selbst produzierte Strom gespeichert wird. Dazu kommen Ladelösungen für Elektroautos.

Neoom, das im Vorjahr auch mit dem OÖN-Digitalpreis "Digitalos" ausgezeichnet wurde, entwickelt zudem Software: So wurde zum Beispiel eine Lösung für Energiegemeinschaften entwickeln, die private Stromproduzenten mit potenziellen Strombeziehern zusammenbringt.

Man wolle mit den Konzepten einen Beitrag zur Energiewende leisten, so Walter Kreisel. Die stark gestiegenen Energiepreise und die Angst vor dem Blackout (darunter versteht man einen länger andauernden, großflächigen Stromausfall) treiben die Nachfrage der Kunden zusätzlich: "Im laufenden dritten Quartal werden wir 700 Anlagen pro Woche ausliefern", sagt Walter Kreisel, der für das heurige Geschäftsjahr ein deutliches Umsatzplus auf 70 Millionen Euro prognostiziert. Die "Free City" soll laut Kreisel "der größte Stromspeicher in Oberösterreich" werden. PV-Anlagen werden an allen vier Seiten der Fassade und auf dem Dach angebracht, 70 Ladestationen für E-Autos wird es geben. Der überschüssig produzierte Strom wird in den eigenen Stromspeichern gespeichert. (prel)

Neoom: Mit grünem Strom auf der Überholspur
Walter Kreisel, Gründer und Geschäftsführer Neoom Bild: Pröll
mehr aus Wirtschaftsraum OÖ

Kritik an schwarzen Schafen: Friseure wehren sich gegen billige Barbershops

6 Prozent: Anstieg der Arbeitslosigkeit in Oberösterreich am höchsten

Fahrradspezialist WSF will Produktion in Österreich vervierfachen

Mithilfe von Drohnen hoch hinaus und tief hinein

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Linz2013 (3.035 Kommentare)
am 19.08.2022 10:00

Viel Erfolg!

lädt ...
melden
antworten
limjoe (37 Kommentare)
am 19.08.2022 07:45

Genau der selbe Schwachsinn wie bei Kreisel Electric. Viel Blah Blah nichts dahinter.
700 Anlagen / Woche. Warum können Sie dann den bestellten Speicher nicht liefern?
Habe meine Bestellung rückgängig gemacht, da es viel bessere Produkte am Markt gibt.
Produkte sind auch technisch zu hinter fragen.
Ladeboxen von Keba sind sicher besser und die Batteriespeicher sind in Wirklichkeit Technik von 2018.
Vielleicht sollte Hr. Kreisel weniger posten und mehr arbeiten.

lädt ...
melden
antworten
HukoP (579 Kommentare)
am 19.08.2022 19:48

Von welchem Blah blah von Kreisel electtic sprechen Sie?
Immerhin ist John Deer mit hohem Budget eingestiegen. Wenn das kein Erfolg für Kreisel Electronic ist?

Haben Sie den Bericht gelesen? Doe Zahlen sprechen für sich.

An welchen erfolgreichen Projekten arbeiten Sie gerade? Wie hoch ist Ihr Umsatz/jährlicher Gewinn ?

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen