Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Sparkurs bei Signa: Teilbetriebe werden mit sofortiger Wirkung geschlossen

Von nachrichten.at/apa, 05. Dezember 2023, 13:15 Uhr
Signa
Die Beschäftigten werden entweder gekündigt oder können mit einem dreimonatigen Anspruch auf Kündigungsentschädigung aus dem Unternehmen austreten. Bild: APA/Eva Manhart

WIEN. Bei der Signa Holding setzt Sanierungsverwalter Christof Stapf - wie angekündigt - den Rotstift an und verfügt schon über die Zustimmung des Handelsgerichts.

Demnach werden alle nicht erforderlichen Teilbetriebe mit sofortiger Wirkung eingestellt. Davon betroffen sei der Großteil der 43 Beschäftigten der Holding, insbesondere Jagd-, Flug-, Sicherheits- und Eventmanagementpersonal für Repräsentations- und Geschäftsanbahnungsaufgaben, so die Aussendung von Stapf. Die Beschäftigten werden entweder gekündigt oder können mit einem dreimonatigen Anspruch auf Kündigungsentschädigung aus dem Unternehmen austreten.

Mehr zum Thema: 

Teilbetriebe: "Beträchtliche, laufende Kosten"

Alle Vermögenswerte, die für die Holding nicht zwingend erforderlich sind, werden laut dem Sanierungsverwalter unverzüglich der Verwertung zugeführt. "Das Handelsgericht hat die beantragte Schließung der Teilbereiche am Montag umgehend bewilligt", sagte Stapf, "Der betreffende Teilbetrieb der Holding hat beträchtliche, laufende Kosten verursacht. Seine Fortführung hätte deshalb zu einer Erhöhung des Ausfalls geführt, den die lnsolvenzgläubiger erleiden", begründete der Sanierungsverwalter diesen Schritt.

Im Vorjahr hatte die Signa Holding laut "Kronen Zeitung" (Sonntagsausgabe) und von der APA verifiziert noch 4,9 Mio. Reise-, 2,2 Mio. Privatjet-, 409.000 Euro Jagd-, 722.000 Bewachungs- und 463.000 Euro Helikopterkosten angehäuft. Im Liquiditätsplan für die nächsten drei Monate werden die Reisespesen mit monatlich 23.000 Euro angegeben. Gab die Signa Holding im Vorjahr noch 2,7 Mio. Euro für Anwälte aus, sind jetzt für die nächsten drei Monate noch 50.000 Euro vorgesehen.

mehr aus Wirtschaft

Arbeitslosigkeit im Februar: 402.297 ohne Job

Spielwarenfirma Haba beendet Insolvenz: Erste neue Aufträge

Weinernte 2023 um 8 Prozent gesunken

"Verdi möchte lieber streiken" - Neuer Warnstreik bei Lufthansa trifft Fracht

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare
4  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Fettfrei (1.767 Kommentare)
am 06.12.2023 14:51

Wenn er`s nur aushält der Rene schließlich wollen der Gusi und der Basti noch ihre Kohle bekommen.

lädt ...
melden
Feinschmeckerhas (879 Kommentare)
am 06.12.2023 13:02

Sogar 1000 Fasane aus Ungarn zur Jagd wurden storniert !

lädt ...
melden
2020Hallo (4.245 Kommentare)
am 05.12.2023 14:00

<<<<<<lnsolvenzgläubiger erleiden>>>>>>

Sollen einem die leid tun ???

WAS nun kein Privatjet mehr, DAS tut sehr weh -

nun mit dem, wie schrieb der ex. BK Bekannte in Wien: Mit dem Pöbel reisen...... 🙈😂🤣

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (25.653 Kommentare)
am 05.12.2023 13:24

Also wird mal die Aufsichtsratsvergnügungsabteilung wegrationalisiert.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen