Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Signa: Aufsichtsratschef Gusenbauer tritt zurück

Von nachrichten.at/apa, 22. Februar 2024, 12:22 Uhr
 "Gusenbauers Rolle wird man sich  genauer ansehen"
Gusenbauer ist Mitglied der familia suspecta, also quasi Angehöriger des Schuldners. Bild: APA/HANS KLAUS TECHT

WIEN. Der frühere SPÖ-Kanzler Alfred Gusenbauer hat heute seinen Rückzug aus dem Aufsichtsrat bei der insolventen Immobiliengruppe Signa bekanntgegeben.

Gusenbauer, der bei dem Konzern als Gläubiger auch selbst Millionenforderungen offen hat, tritt demnächst sowohl bei der Signa Prime Selection AG als auch bei der Signa Development Selection AG als Vorsitzender des obersten Aufsichtsgremiums zurück, wie die beiden Unternehmen am Donnerstag ankündigten.

Mit Ende der Hauptversammlung nach der Gläubigerversammlung am 18. März 2024 legt Gusenbauer demnach seine Mandate zurück und "wird nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stehen".

Signa Prime in "neuer Phase ihrer Entwicklung"

Die Aktionärsversammlung werde Gusenbauer "für den ehestmöglichen Zeitpunkt nach der avisierten Gläubigerversammlung" einberufen, hieß es. Am Ende dieser werde er aus dem Aufsichtsrat ausscheiden und nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stehen. Der Vorstand sei über diese Entscheidung informiert und gebeten worden, die erforderlichen Vorbereitungen zu treffen.

"Mit der Gläubigerversammlung tritt die Signa Prime in eine neue Phase ihrer Entwicklung. Dieser Neuanfang benötigt auch eine Neuaufstellung der Organe, um mit neuem Vertrauen in die Zukunft gehen zu können", teilte Gusenbauer mit.

mehr aus Wirtschaft

2023 wurden erstmals mehr E-Bikes als konventionelle Räder verkauft

Prognosen übertroffen: Netflix legt bei Neukunden deutlich zu

Fracht aus Hongkong: 7000 gefälschte Produkte am Flughafen Wien entdeckt

Lange Wege, schlechtes Klima: Wieso Mitarbeiter das Büro meiden

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

33  Kommentare
33  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
felixh (4.906 Kommentare)
am 26.02.2024 07:07

Er hat seine Aufsichtspflicht veletzt und sollte verklagt werden

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (31.906 Kommentare)
am 23.02.2024 12:18

Gibts nichts mehr zu holen❔🤔

lädt ...
melden
antworten
t.a.edison (2.485 Kommentare)
am 23.02.2024 07:50

Passt das hier nicht irgendwie wie die Faust aufs Auge?

Die Ratten verlassen das sinkende Schiff

wenn Gefahr oder das Scheitern einer Unternehmung droht, fliehen einige Insider, eventuell auch mitschuldige Personen, anstatt sich für die Sache einzusetzen.

lädt ...
melden
antworten
felixh (4.906 Kommentare)
am 23.02.2024 07:03

Ist er nicht haftbar? Er hat seine Aufsichtpflicht verletzt!!!!

lädt ...
melden
antworten
Philantrop_1 (172 Kommentare)
am 22.02.2024 20:14

Insolvenzverschleppung, Hochfrisieren der billigen Immobilien im Buchhaltung inkl. Bilanzen, um ungedeckte Kredite zu bekommen - das ist betrügerische Krida.

Daher müssten die Verantwortlichen eigentlich mit ihrem Pirvatvermögen haften, falls das ihre mächtigen Freunderl nicht vereiteln!

lädt ...
melden
antworten
Zaungast_17 (26.400 Kommentare)
am 22.02.2024 20:57

Müssten … wenn nicht fast alle am Kuchen mitgenascht hätten ….

lädt ...
melden
antworten
Sherlock (84 Kommentare)
am 22.02.2024 18:22

Oh, Du lieber Augustin, alles ist hin.

Signa Prime Selection AG und Signa Development Selection sind doch nur mehr Hüllen. Von was soll ergo Gusenbauer noch Aufsichtsratsvorsitzender sein?

lädt ...
melden
antworten
StefanieSuper (5.158 Kommentare)
am 22.02.2024 17:56

Gibt´s dazu nicht ein Sprichwort? "Die Ratten verlassen das sinkende Schiff!"

lädt ...
melden
antworten
kirchham (2.176 Kommentare)
am 22.02.2024 16:55

Bekommt er kein Geld mehr?

lädt ...
melden
antworten
Berkeley_1972 (2.267 Kommentare)
am 22.02.2024 16:51

Logisch - für Gusi gibts dort nix mehr zu holen, außer Brösel

lädt ...
melden
antworten
hasta (2.848 Kommentare)
am 22.02.2024 16:11

Wann interessiert sich die Staatsanwaltschaft für diesen Herrn?

lädt ...
melden
antworten
clevermobil (673 Kommentare)
am 22.02.2024 16:36

Mit welcher Begründung?

lädt ...
melden
antworten
DonMartin (7.488 Kommentare)
am 22.02.2024 17:47

Verstoß gegen Verpflichtungen aus § 95 Abs 1 AktG, also grob fahrlässige Vernachlässigung der Rechtsaufsicht und die Wirtschaftlichkeit der Geschäftsführung des Vorstands.

lädt ...
melden
antworten
sarkast (498 Kommentare)
am 22.02.2024 17:59

Aufsichtsrat heißt nicht nur kassieren ...

lädt ...
melden
antworten
t.a.edison (2.485 Kommentare)
am 23.02.2024 07:53

Moment - er war doch sogar Aufsichtsratsvorsitzender - oder? Als solcher wäre er bei grober Fahrlässigkeit doch eigentlich persönlich haftbar.

lädt ...
melden
antworten
schreiberin (190 Kommentare)
am 22.02.2024 15:34

Ohne Göd ka Gusi. Danke, raus aus der Partei!

lädt ...
melden
antworten
Alfred_E_Neumann (7.164 Kommentare)
am 22.02.2024 15:05

Er war ohnehin überqualifiziert.

Die Erntezeit ist vorbei,
neue Rechnungen werden kaum bezahlt.

Hoffentlich stellt ihm René ein gutes Arbeitszeugnis aus:
Er war als Aufsichtsrat immer brav und folgsam dem Vorstand gegenüber.
Seine politischen Kontakte waren belastbar und sehr einträglich.

lädt ...
melden
antworten
Strobl-Mairhofer (102 Kommentare)
am 22.02.2024 14:32

Es bleibt nur zu hoffen, dass die "Agenden" und "Arbeiten" dieses Herrn auf Korrekt- und Gesetzlichkeit genauestens (ohne "Sonderstatus") überprüft werden und er ggf zur Rechenschaft gezogen wird.

lädt ...
melden
antworten
Nooitgedacht (343 Kommentare)
am 22.02.2024 16:19

sie glauben doch nicht wirklich, daß zwischen Parteien Kurz-,Doskozil- und Kickel- sich in diesem korr….. Staat sich was ändern wird. Die hängen doch alle am gleichen Tropf.

lädt ...
melden
antworten
luk30 (80 Kommentare)
am 22.02.2024 14:26

Vermutlich ist der reichliche Geldfluss Rotweinliebhaber und Gourmetfreak Gusenbauer plötzlich ausgetrocknet, weil er ebenso plötzlich den Rücktritt bekannt gibt War bestimmt auch ein Sandkastentraum, als Gusidagobert Geschichte zu schreiben. Fakt ist, dass Herr Gusenbauer auch hier wieder zweifellos versagt hat.

lädt ...
melden
antworten
observer (22.199 Kommentare)
am 22.02.2024 14:06

Ohne Geld ka Gusi ...

lädt ...
melden
antworten
Schlaubi01 (1.292 Kommentare)
am 22.02.2024 13:27

Geld kommt keines mehr rüber, also tut er nix mehr .

Wobei man sich die Frage stellen muss, was hat er vorher gemacht ausser Rechnungen schreiben !

lädt ...
melden
antworten
Zaungast_17 (26.400 Kommentare)
am 22.02.2024 13:07

die ...... verlassen das sinkende Schiff ...

lädt ...
melden
antworten
meisteral (11.718 Kommentare)
am 22.02.2024 12:57

Na geh bitte, so erfolgreich die Aufsicht geführt.
Was wäre wohl ohne ihn passiert?

lädt ...
melden
antworten
Utopia (2.531 Kommentare)
am 22.02.2024 14:24

Genau! Er hat doch dort die Forderung Bablers umgesetzt und erfolgreich den Reichtum bekämpft.

lädt ...
melden
antworten
docholliday (8.149 Kommentare)
am 22.02.2024 12:45

Immerhin erhofft er sich 1h noch 12 Mio!
Als Sozi ausgesorgt!😂😂😂
Für jeden etwas, für mich das meiste!😂😂

lädt ...
melden
antworten
Uther (2.225 Kommentare)
am 22.02.2024 12:43

Der Haberer ist um nix besser wie der Schröder oder der Schüssel!
Und sowas wird aus einer ehemals Stolzen Arbeiterpartei nicht sofort ausgeschlossen!
Sagt eigentlich alles über die SPÖ aus !!!

lädt ...
melden
antworten
rmach (15.041 Kommentare)
am 22.02.2024 12:49

Sie, als SP-Mitglied empören sich zu recht.

lädt ...
melden
antworten
Objektiv (2.422 Kommentare)
am 22.02.2024 13:13

Was würde sich für sie mit einem Ausschluss ändern/verbessern? Vermutlich nichts.

lädt ...
melden
antworten
Uther (2.225 Kommentare)
am 22.02.2024 13:39

Was es mit Moral und Empathie in der Politik auf sich hat sieht man bei der Schwarz Türkisen Familie!
Wenn ich selber so einen in der Partei sitzen habe muss man handeln und nicht mit den Fingern auf andere zeigen!
Der gehört einfach ausgeschlossen der Gusenbauer und aus!
Vielleicht findet er seine neue Politische Heimat bei der „Familie“?
Da gehört er auch hin !

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.305 Kommentare)
am 24.02.2024 08:34

Wie ist das mit der Moral und Empathie bei Ihrer politischen Favoritin, derFPÖ? Für die gilt das mit der Moral nicht?

Da gibt es eine laaaannnge Liste von unschönen Aktivitäten allein in den letzten 20 Jahren. Und eine ebenso lange Liste an Verurteilungen von FPlern.

lädt ...
melden
antworten
edith1966 (783 Kommentare)
am 22.02.2024 12:33

Passt irgendwie auch schlecht zusammen
Aufsichtsrat der das Desaster in seiner Funktion nicht kommen sah und gleichzeitig Gläubiger zu sein

lädt ...
melden
antworten
capsaicin (3.840 Kommentare)
am 22.02.2024 12:31

komplett wurscht was der macht oder nicht macht...

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen