Lade Inhalte...

Stipendien

Lebenslanges Lernen: Limak-Jury wählte drei Stipendiaten aus

17. April 2021 00:04 Uhr

Diese Bewerber überzeugten in einem externen Hearing am meisten

Die OÖNachrichten vergaben mit der Limak Austrian Business School drei Teilstipendien an Führungskräfte, die lebenslang weiterlernen und sich persönlich weiterentwickeln wollen. Der Gesamtwert: 25.350 Euro.

Davor mussten alle Bewerber in einem externen Hearing einer Fachjury ihre Qualifikation und Motivation darlegen. Die Wahl fiel auf drei Führungskräfte, die im besonderen Maße Potenzial für ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung erkennen ließen. Die drei Personen können nun ihrerseits aus mehreren MBA-Programmen, Online-Diplomlehrgängen und Online-Akademien jene Ausbildung wählen, die zu ihrem jeweiligen Lebens- und Karriereabschnitt passt.

Hans Harald Peuker ist der erste wissbegierige Stipendiat. Er leitet bei Greiner Bio-One in Kremsmünster die Produktionsplanung und Spritzguss-Steuerung. Peuker: "Durch unsere aktuelle Situation wird die Digitalisierung noch einen viel höheren Stellenwert für den Erfolg und die Effizienz von Unternehmen einnehmen. Deshalb möchte ich mich durch das Limak-Studium Data Analytics and Business Process Optimization optimal auf diesen Wandel vorbereiten."

Lebenslanges Lernen: Limak-Jury wählte drei Stipendiaten aus
Hans Harald Peuker

"Zukunft mitgestalten"

Ferdinand Krottenthaler wiederum ist seit mehr als 18 Jahren bei adidas tätig. Seit rund zwei Jahren ist er als Senior-Verkaufschef für die Bereiche Multisport adidas & Reebok in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig. "Wer selbstbestimmt die Zukunft mitgestalten will, sollte sich lebenslang weiterbilden", ist Krottenthaler überzeugt. "Darum habe ich mich für den Universitätslehrgang New Business Development in the Digital Economy entschieden."

Lebenslanges Lernen: Limak-Jury wählte drei Stipendiaten aus
Ferdinand Krottenthaler

Der dritte Stipendiat ist Oliver Rammerstorfer, Geschäftsführer von Teufelberger Service. Er entschied sich für das MBA-Programm Strategic Management and Corporate Entrepreneuership. "Das gibt mir die Möglichkeit, neueste Methoden des strategischen Managements im Zeitalter der Digitalisierung kennenzulernen und diese im beruflichen Umfeld unmittelbar anzuwenden", sagt Rammerstorfer. (sail)

Lebenslanges Lernen: Limak-Jury wählte drei Stipendiaten aus
Oliver Rammerstorfer
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Stipendien

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less