Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

100.000 grüne Jobs könnten in den nächsten fünf Jahren entstehen

Von nachrichten.at, 01. Dezember 2023, 10:30 Uhr
100.000 grüne Jobs könnten in den nächsten fünf Jahren entstehen
Juliana Wolfsberger, Expertin für New Work bei Deloitte Bild: feelimage Felicitas Matern

WIEN. Deloitte-Studie: Nachhaltigkeit ist die neue Währung am Talentemarkt

Bis 2030 sollen die Emissionen in der EU um 55 Prozent im Vergleich mit 1990 sinken. Bis 2050 will die EU klimaneutral sein. Um die nachhaltige Transformation der Wirtschaft voranzutreiben, braucht es entsprechende Arbeits- und Fachkräfte.

Diese Arbeitsplätze mit Nachhaltigkeitsfokus ("Green Jobs") haben großes Potenzial, wie aus einer Analyse des Beratungsunternehmens Deloitte und des Green Tech Valley Clusters hervorgeht: In den kommenden fünf Jahren könnten bis zu 100.000 neue Green Jobs entstehen. Zwar haben bereits 71 Prozent der Unternehmen mindestens einen Green Job im Portfolio. Gleichzeitig gibt es in vielen Bereichen Aufholbedarf: So rechnen 67 Prozent jener Betriebe, die noch keine Berufe mit Nachhaltigkeitsfokus anbieten, auch in den kommenden Jahren nicht damit. "Viele bestehende Arbeitsplätze könnten aber durch inhaltliche Anpassungen zu Green Jobs werden", sagt Juliana Wolfsberger, Expertin für die Arbeit der Zukunft bei Deloitte. Hier brauche es ein klares Bekenntnis von Politik und Wirtschaft.

Vorteil bei Mitarbeitersuche

Vor allem für die jüngere Generation seien Jobs mit einem positiven Beitrag für Umwelt und Gesellschaft von großem Interesse. Junge Arbeitnehmer würden sich nicht mehr mit Worthülsen abspeisen lassen.

Investitionen in Green Jobs und die Nachhaltigkeitsstrategie seien für Unternehmen daher auch eine Investition in die Zukunft. Denn hinsichtlich der langfristigen Bindung von Mitarbeitern würden Betriebe mit klarem Nachhaltigkeitsanspruch und entsprechenden Jobangeboten künftig am Arbeitsmarkt die Nase vorn haben.

mehr aus Karriere

Weiterbildung: Welche Themen Führungskräfte heuer beschäftigen

Ruhig, aktiv oder in Gesellschaft? Wie man richtig Pause macht

Linzer Expertise im EU-Parlament

Jobperspektive Geisterbahn: Der Wiener Prater sucht Personal

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
HumpDump (4.609 Kommentare)
am 05.12.2023 14:47

Der Ausdruck von "Green Jobs" gefällt mir nicht, denn fast alle Unternehmen beschäftigen seit langem Mitarbeiter, welche sich zumindest teilweise mit dem Thema Nachhaltigkeit und Energie- und Ressourceneffizienz beschäftigen. Aus einem eigenen Interesse heraus, ohne Parteipolitik und ohne Polemik.

Einen Job als "Green Job" aufzuwerten, nur weil sich jemand mit dem "richtigen" Thema oder Produkt beschäftigt.

Laut Definition der Europäischen Union (EU) sind Green Jobs Arbeitsplätze in der Herstellung von Produkten, Technologien und Dienstleistungen, die Umweltschäden vermeiden und natürliche Ressourcen erhalten.

Das klingt und die Forderung nach einem Bekenntnis von Politik und Wirtschaft riechen sehr stark nach einer bezahlten Studie, um Förderungen für gewisse privilegierte Bereiche vorzubereiten.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen