Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Abfahrt in Beaver Creek: Auf der "Raubvogelpiste" sind Krallen gefragt

Von Dominik Feischl, 01. Dezember 2023, 07:00 Uhr
Kriechmayr: "Eine der spektakulärsten Abfahrten"
Bild: APA/Getty Images via AFP/GETTY IMAGES/CHRISTIAN PETERSEN

Ski alpin: In Beaver Creek nehmen die Speed-Herren mit drei Wochen Verspätung heute endlich Fahrt auf

Mit drei Wochen Verspätung und in Colorado statt in der Matterhorn-Region wollen heute die Abfahrer endlich in den Ski-Weltcup starten. In Beaver Creek stehen bis Sonntag zwei Abfahrten und ein Super-G (je 18.45 Uhr/live in ORF 1) an. Favorit ist der Norweger Aleksander Aamodt Kilde, der hier bereits viermal triumphierte. Doch Österreichs Speed-Fraktion um Vincent Kriechmayr und Daniel Hemetsberger ist ebenfalls heiß auf den Auftakt auf der herausfordernden "Raubvogelpiste".

Der Respekt: Für einen Ski-Superstar früherer Zeiten lief es hier immer prächtig: Hermann Maier gewann sechs Weltcuprennen plus zweimal WM-Gold bei den Titelkämpfen 1999. "Ich kann mich noch gut an meine erste Besichtigung erinnern. Oben geht’s ganz flach weg. Und du denkst: Wos is’n des?", erzählt der Salzburger. "Irgendwann kommt der erste Übergang. Die Ersten kommen grad wieder über die Kante rauf und ich hör nur: ,Ein Wahnsinn! Ein Waaahnsinn!‘ Also fahr ich weiter, schau in den Abgrund und denk mir: Ui! Auf einmal hat man nichts mehr gesehen. So steil geht’s da runter."

Der Kurs: Die Luft in den Rocky Mountains ist dünn. Der Startpunkt liegt 3483 Meter über dem Meeresspiegel. Von oben geht es rasante 2,6 Kilometer und 750 Höhenmeter hinunter bis ins Ziel, Gefälle von bis zu 65 Prozent. Die Strecke war für die WM 1999 vom Schweizer Bernhard Russi entworfen worden und hat bereits Klassikerstatus im Weltcup erlangt. "Ich betone, ich durfte diese Piste anlegen", sagt Russi gerne. "Es war ein Vergnügen. Denn der Berg hatte schon alles. Wir mussten eigentlich nichts tun, außer eine Linie runter zu finden." Viele warf diese Strecke schon ab. Etwa den Norweger Aksel-Lund Svindal, der 2007 beim "Golden Eagle Jump" böse zu Sturz kam und mehrere Wochen im Krankenhaus lag. Mit Maier ist Svindal aber auch der Rekordsieger auf der "Birds of Prey".

Oberösterreichs Hoffnungen: Der Mühlviertler Kriechmayr feierte hier 2017 im Super-G seinen allerersten Weltcupsieg. Nicht nur deshalb sagt er: "Beaver Creek ist eine der spektakulärsten Abfahrten im Kalender. Man ist am Limit, die Strecke gibt irrsinnig viel her. Endlich geht es los, es war ein langes Warten." Der Nußdorfer Hemetsberger zeigte am Mittwoch im Abschlusstraining trotz lädierten Zeigefingers als Vierter auf. Der 32-Jährige gibt zu bedenken: "Uns fehlen heuer die Schnee-Kilometer, weil es selten gepasst hat." Im US-Wintersportort sind Österreichs Abfahrer übrigens schon seit 2007 (Michael Walchhofer) ohne Sieg.

Andreas Ploier aus Straß im Attergau darf zum Abschluss in Beaver Creek am Sonntag im Super-G ran. 

mehr aus Ski Alpin

"Es ist offiziell": Michaela Heider und Vincent Kriechmayr haben geheiratet

Marcel Hirscher hat bereits die nächsten Comeback-Schritte geplant

Streit eskaliert: Der ÖSV will die FIS klagen

Wieso ein Ex-Skistar zum "Ötzi" wird

Autor
Dominik Feischl
Dominik Feischl

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen