Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Steel Wings feierten Shutout-Sieg über Salzburgs Hockey Juniors

Von Markus Prinz, 21. Oktober 2021, 22:36 Uhr
Bild: Steel Wings / Thomas Futterknecht

LINZ. Gegen Red Bull Salzburg konnten die Steel Wings im zehnten Saisonspiel den fünften Sieg - und damit einen Rekord.

Die Steel Wings feierten am Donnerstagabend gegen die Red Bull Hockey Juniors einen 2:0-Heimsieg und damit eine gelungene Revanche für die 0:7-Pleite auswärts vor zwei Wochen. Fabio Rohm brachte die Linzer mit einem abgefälschten Brikmanis-Schuss in der 6. Spielminute in Führung. Acht Minuten später ließen sich die Salzburger erneut von den Steel Wings überraschen: Brodi Stuart traf zum 2:0.

In der Folge übernahmen die favorisierten Gäste das Kommando, scheiterten aber stets am guten Linzer Goalie Leon Sommer oder am Torgestänge. Es sollte für die Red Bulls einer dieser Abende bleiben, an denen das Spielgerät nicht ins Tor will. Folgerichtig war der 2:0-Heimsieg nach 60 gespielten Minuten fixiert. Für die Steel Wings war es der erste Shutout-Sieg der Vereinsgeschichte und der erste Erfolg gegen die Salzburger Hockey-Akademie. Außerdem haben die Stahlstadt-Cracks im zehnten Spiel den bereits fünften Erfolg gefeiert, was ebenfalls ein Rekordwert ist. Noch nie gelangen mehr als vier Saisonsiege oder zwölf Punkte. 

„Wir haben uns vorgenommen, aggressiv in das Spiel zugehen und schnell in Führung zu gehen. Das ist uns sehr gut gelungen. Im zweiten Drittel haben wir einfach zu viel gewollt und daher zu viele Fehler gemacht. Wir haben aber wieder zu unserem Spiel gefunden und verdient gewonnen. Es war eine sehr gute Mannschaftleistung“ sage Coach Phillip Lukas nach dem Spiel.

mehr aus Black Wings

Jetzt wird es eine echte Zitterpartie für die Black Wings

6:5-Sieg half den Black Wings nicht

Ungarischer Interviewer brachte Black-Wings-Trainer auf die Palme

Black Wings stehen nach 4:1-Sieg über Asiago im Playoff-Viertelfinale

Autor
Markus Prinz
Online-Redakteur
Markus Prinz

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Daimx (216 Kommentare)
am 22.10.2021 06:20

Sauber Jungs.

Eine Frau hat Anfang der Saison lachend zu mir gemeint: Viel Spaß mit den Steelwings da wirst du keine Siege sehen.
Soviel dazu würde ich (bis jetzt mal sagen)

Phil Lukas hat den Jungs einfach einen weg gezeigt wie man beherzt und mit einer gewissen (scheiß drauf Mentalität) spielt.
Da macht echt jedes Spiel lust auf mehr.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen