Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Mit der Gier eines Spitzenreiters

Von Alexander Zambarloukos, 24. November 2023, 21:43 Uhr
Gute Laune unter den Fans  Bild: Foto: BWL/Reinhard Eisenbauer

Eishockey: Ein Hauch von Magie beim 7:2-Heimsieg der Black Wings über Vorarlberg

Wenn bereits in der 19. Minute "Macht sie alle, schießt sie aus der Halle"-Sprechchöre durch die Linz-AG-Eisarena dröhnen, dann ist das nicht gerade das beste Signal für einen Eishockey-Gastverein. Die Steinbach Black Wings schickten die Pioneers Vorarlberg mit einer empfindlichen 7:2-(3:0, 1:2, 3:0)-Packung nach Hause. Damit war der sechste Heimerfolg en suite in trockenen Tüchern. Sehr zum Gaudium der 2850 Fans, die ein sportliches Feuerwerk des gierigen Liga-Spitzenreiters präsentiert bekamen.

Wohlgemerkt nach einem bangen Moment. In der Startphase hatte sich ein Puck auf die Tribüne verirrt und eine bedauernswerte Besucherin schmerzhaft erwischt. Die Ersthelfer waren sofort zur Stelle – darunter Black-Wings-Pressesprecher Michael Geltner, der die Patientin mit Wasser versorgte. Kurz darauf ging’s weiter – in Einbahnstraßenmanier.

Happy Birthday, Stefan Gaffal!

Der EHC spielte seine ganze Dominanz aus, ließ Scheibe und Kontrahenten laufen und glänzte am 27. Geburtstag von Stefan Gaffal, der nach einem Schuss in den Nacken auf dem Weg der Besserung ist und das Eistraining wieder aufgenommen hat, mit dem einen oder anderen Gustostückerl.

Zum Beispiel beim Treffer zum 2:0 (14.) von Martin Stajnoch, dem ein brillanter Haken samt Traumpass von Shawn St-Amant vorausgegangenen war. Oder beim 3:0 (18.) von Andreas Kristler, der von einem mustergültigen Rückhand-Zuspiel von Kapitän Brian Lebler profitierte. Das ist eines Tabellenführers würdig.

Klar, dass die Oberösterreicher, die sich für die 1:4-Niederlage im Ländle (im September) rehabilitierten, so lange wie möglich den Platz an der Sonne verteidigen wollen. "Das spornt uns an", sagt Verteidiger Gerd Kragl.

Es gibt freilich immer etwas zu verbessern. Das zweite Drittel war (wieder einmal) mit einem Schuss vor den Bug verbunden. Die Pioneers kamen auf 2:3 heran (35.), vom Ausgleich trennte sie nur die Stange (36.). Das war dann doch ein Weckruf für die Linzer, Logan Roe stoppte die Vorarlberger Aufholjagd noch vor der Pause mit dem 4:2 (39.). Topscorer Graham Knott sollte sein 16. Saisontor, das 5:2 (44.), nachlegen. Alles klar.

Etliche Cracks – darunter Doppel-Torschütze Julian Pusnik (8., 55./pp) und Sean Collins, der den Schlusspunkt setzte (7:2/54./pp) – trugen übrigens erstmals jenen Hals-Nacken-Schutz, den die Liga nach dem tragischen Unfalltod des England-Legionärs Adam Johnson verpflichtend einführen wird..

Am Sonntag (16 Uhr, Liveticker auf nachrichten.at) gastieren die Black Wings in Szekesfehervar. Also bei jenen drittplatzierten Roten Teufeln, die Schlusslicht Graz überraschend 4:6 unterlagen.

mehr aus Black Wings

1:2 - Glücklose Linzer unterlagen beim Tabellenzweiten in Szekesfehervar

Black Wings: Nur nicht lockerlassen auf der Zielgeraden

Komplexe Aufgabe für die Black Wings

Jetzt wird es eine echte Zitterpartie für die Black Wings

Autor
Alexander Zambarloukos
Redakteur Sport
Alexander Zambarloukos

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Rado1970 (2 Kommentare)
am 25.11.2023 20:42

Lieber Alexander!
Wenn die Zuschauer Stimmung machen und das mit dem " schießt die aus der Halle" singen bedeutet es nicht, dass wir kein respekt vor der andere Mannschaft haben!!!
Aber sehr viele Fans sind durch dick und dünn mit der Mannschaft durchgegangen!
Keine Ahnung, wie alt du bist.
Ich bin schon 20 Jahre ein Fan!
Und es ist einfach toll, dass endlich wieder was funktioniert!
Also bitte nicht gleich so verurteilen!

lädt ...
melden
antworten
Daimx (216 Kommentare)
am 26.11.2023 09:06

Wo genau hat er geschrieben das es respektlos dem Gegner gegenüber ist?

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen