Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Meister Salzburg holte sich mit 3:2-Sieg in Linz zwei Matchpucks

Von Markus Prinz, 09. März 2024, 21:36 Uhr
2:3 - Black Wings unterlagen Salzburg in Spiel 4
Lucas Thaler erzielte das schnellste Tor der Salzburger Vereinsgeschichte Bild: GEPA pictures/ Christian Moser

LINZ. Nach der 2:3-Heimniederlage in Spiel 4 stehen die Steinbach Black Wings in der Viertelfinalserie mit dem Rücken zur Wand.

Samstagabend, ausverkauftes Haus und beste Stimmung - alles war vor Spiel 4 angerichtet für einen Eishockey-Leckerbissen zwischen den Black Wings und Meister Salzburg. Doch die Linzer starteten denkbar schlecht in die Partie. Einige der Fans hatten ihre Plätze noch nicht eingenommen, da stand es schon 1:0 für die Gäste. Rasmus Tirronen servierte bei einem Ausflug hinter das Tor einem Salzburger die Scheibe direkt auf's Schlägerblatt - 0:1 nach acht gespielten Sekunden durch Lucas Thaler. Das bis dahin schnellste Tor der Salzburger Vereinsgeschichte wurde übrigens auch in Linz erzielt - Raphael Herburger traf am 3. November 2019 gegen die Black Wings nach gespielten 11 Sekunden. 

"Ich bin stolz auf die Art und Weise, wie die Mannschaft diesen Rückschlag weggesteckt hat", sollte Trainer Philipp Lukas später sagen. Denn Emilio Romig brachte die Linzer nach einem schnellen Vorstoß über die rechte Seite mit einem platzierten Schuss neben die Stange zurück ins Spiel. 117 Sekunden waren da gespielt. 

Knott wurde zur tragischen Figur

Nach nur 5:05 Minuten wurde Zweitliniencenter Graham Knott wegen Haltens auf die Strafbank gesetzt. Und 16 Sekunden, bevor die Strafe unbeschadet überstanden gewesen wäre, zappelte die Scheibe ein weiteres Mal hinter Rasmus Tirronen im Netz: Brodie Stuart lenkte einen Schuss von Chay Genoway unhaltbar ab. 

Bildergalerie: 2:3 - Black Wings unterlagen Salzburg in Spiel 4

2:3 - Black Wings unterlagen Salzburg in Spiel 4
(Foto: GEPA pictures/ Christian Moser) Bild 1/81
Galerie ansehen

Das zweite Drittel startete wie das erste - mit einem Paukenschlag. Emilio Romig bediente Graham Knott, der flach ins Tor traf - wie schon im ersten Abschnitt nach nur acht gespielten Sekunden. Der anschließende Torjubel symbolisierte, welche Last dem Kanadier da von den Schultern gefallen war. 

Doch wie im ersten Abschnitt musste Knott nach einem Stockcheck nach 26 Minuten und 23 Sekunden in die Kühlbox. Die Linzer, in Unterzahl diesmal etwas indisponiert, mussten elf Sekunden später den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Drake Rymsha erzielte das Powerplay-Goal nach gutem Pass von Thomas Raffl. Es sollte das Game-Winning-Goal gewesen sein.

Von da an hatten die Linzer qualitativ und quantitativ die besseren Möglichkeiten, brachten die Scheibe aber bis zur Schlusssirene nicht über die Linie. Damit hat Salzburg am Montag (19.30 Uhr, live auf Puls 24 und im OÖN-Liveticker) die Chance auf den Aufstieg ins Halbfinale. Die Black Wings dürfen ab sofort kein Spiel mehr verlieren. 

 

mehr aus Black Wings

10 Jahre Meistertitel: Als in Linz einer goldenen Generation der Durchbruch gelang

Linzerin Hanna Obermayr für Heim-WM ins Nationalteam einberufen

Sieben Black Wings ins erste Nationalteam-Camp einberufen

Christian Ladberg: Warum ein silberner Pokal für seine U20 nicht gereicht hat

Autor
Markus Prinz
Online-Redakteur
Markus Prinz

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen