Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Wir sind den Ducatis nun richtig auf den Fersen"

Von Dominik Feischl, 10. März 2024, 20:54 Uhr
"Wir sind den Ducatis nun richtig auf den Fersen"
Binder ließ Martin hinter sich. (APA/AFP) Bild: APA/AFP/KARIM JAAFAR

Weltmeister Bagnaia gewann MotoGP-Auftakt, KTM-Ass Binder hielt mit zwei zweiten Plätzen toll mit

Die Motorrad-WM startete am Wochenende mit dem Großen Preis von Katar in die neue Saison und KTM setzte in der MotoGP gleich ein Ausrufezeichen im Duell mit den letztes Jahr noch meist übermächtigen Ducatis. Zwar stellte Weltmeister Francesco Bagnaia die Desmosedici unter Flutlicht am Losail Circuit auf Rang eins, doch Brad Binder machte die Mattighofner nach 21 packenden Runden mit Rang zwei glücklich.

Diesen hatte der Südafrikaner bereits am Samstag im Sprint belegt und nur gegen Vize-Weltmeister Jorge Martin das Nachsehen gehabt. Am Sonntag drehte er den Spieß früh um. Während Bagnaia vorne davonzog, überholte Binder in Umlauf acht den spanischen Pole-Setter mit seiner Ducati und war fortan Bagnaias erster Verfolger. "Ich kam nah an ,Pecco‘ heran, doch er leistete Unglaubliches. Er machte das gesamte Rennen über keinen einzigen Fehler", zollte Binder dem Italiener danach Respekt.

Den musste man auch für zwei andere Protagonisten gestern haben. Ex-Champion Marc Marquez vollendete den ersten Saisonlauf auf neuem Arbeitsgerät, einer Ducati, auf Platz vier. Diesen hatte zwischenzeitlich niemand Geringerer als Rookie Pedro Acosta inne. Der unerschrockene KTM-Jungstar mit seinen 19 Jahren wurde in seinem allerersten Bewerb in der Königsklasse schließlich Neunter.

Miller-Sturz in Runde zwei

"Wenn wir so weitermachen, dann werden wir sicher belohnt. Wir sind den Ducatis nun richtig auf den Fersen", jubelte Binder, der seine RC16 auf dem nächsten Level sieht. Teamkollege Jack Miller konnte das nicht von sich behaupten. Er stürzte schon in Runde zwei und wurde Letzter.

mehr aus Motorsport

Verstappen im letzten Training von Suzuka mit Bestzeit

Familie verpfändete für ihn Unternehmen: Jetzt ist Pedro Acosta der Shootingstar der MotoGP

Verstappen in Suzuka auf Pole Position vor Perez

MotoGP: Double für Vinales in Austin

Autor
Dominik Feischl
Dominik Feischl
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
rudolfa.j. (3.607 Kommentare)
am 11.03.2024 18:32

Ein höchst erfreulicher Erfolg für KTM

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen