Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Verstappen äußerte sich über seine Zukunft bei Red Bull

Von nachrichten.at/apa, 21. März 2024, 11:21 Uhr
Wechselt Max Verstappen zu Mercedes?
Max Verstappen Bild: GEPA pictures/ XPB Images/ Price

MELBOURNE. Formel-1-Weltmeister Max Verstappen hat Spekulationen um einen vorzeitigen Abschied von Red Bull vorübergehend ein Ende gesetzt.

"Ich habe die Absicht, bis zum Ende hier zu bleiben, weil das eine tolle Geschichte wäre. Ich bin glücklich im Team", sagte der 26-Jährige am Donnerstag im Fahrerlager von Melbourne vor dem Grand Prix von Australien am Sonntag (5.00 Uhr/live Servus TV und Sky). Verstappen besitzt bei Red Bull noch einen Vertrag bis 2028.

Medien zufolge tobt bei Red Bull ein Machtkampf. Auf der einen Seite stehen demnach die thailändischen Mehrheitseigentümer, die nach einem Skandal weiter Teamchef Horner stützen. Auf der anderen Seite steht neben Berater Helmut Marko und Geschäftsführer Oliver Mintzlaff wohl auch das Team rund um Verstappen. Am Rande des Rennens in Jeddah vor zwei Wochen war von einer vorübergehenden Suspendierung von Marko die Rede, da er als Quelle des Datenlecks verdächtigt wurde. Diese kam aber nie zustande. Sollte Marko, dessen Vertrag 2026 ausläuft, Red Bull dennoch vorzeitig verlassen müssen, könnte wohl auch Verstappen dank einer Vertragsklausel früher aus seinem Kontrakt aussteigen.

mehr aus Motorsport

Vettel statt Hamilton im Mercedes: "Wäre aufregend"

Verstappen im letzten Training von Suzuka mit Bestzeit

Verstappen und Perez feierten Red-Bull-Doppelsieg in Japan

Familie verpfändete für ihn Unternehmen: Jetzt ist Pedro Acosta der Shootingstar der MotoGP

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare
4  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
susisorgenvoll (16.620 Kommentare)
am 21.03.2024 17:06

Der Erfolg des Getränks RED BULL ist einzig und allein auf Dkfm. Mateschitz zurück zu führen! Ohne ihn gäbe es die Marke nicht! Wenn nun die Asiaten die Marke mit Gewalt kaputt machen wollen und den Sitz aus Österreich verlegen sowie die Führungsmannschaft ersetzen, dann ist die Marke bald weg als Nr. 1! Der verstorbene Herr Mateschitz hat für seinen Sohn gut vorgesorgt mit diversen Immobilien und Firmen und auch das Auszahlen des 49-%-Anteils an RED BULL wird dem Sohn Bares bringen und die Marke schwächen! Die 51%-Mehrheitseigentümer täten gut daran, alles so zu lassen, wie es ist!

Horner hat ein Ablaufdatum, denn er hat zweifelsohne diese Mitarbeiterin belästigt! Er setzt gerade deshalb alles auf eine Karte .....

lädt ...
melden
HJO (1.194 Kommentare)
am 21.03.2024 13:55

Helmut Marko hat sicher große Verdienste im Rennsport vorzuweisen. Er glaubt nach wie vor, unabkömmlich zu sein. Aber auch er hat ein Ablaufdatum. Wünsche ihm einen würdevollen Abgang.

lädt ...
melden
fai1 (5.994 Kommentare)
am 21.03.2024 16:41

er glaubt es nicht - er ist es.

lädt ...
melden
nichtschonwieder (8.133 Kommentare)
am 21.03.2024 18:09

jeder ist ersetzbar, schnell als man glaubt.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen