Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Mehrere Sticheleien gegen die Red-Bull-Führung: Hört Helmut Marko auf?

Von OÖN-Sport, 29. März 2023, 13:40 Uhr
FIA FORMEL 1: GP VON ÖSTERREICH / RENNEN: MARKO
Helmut Marko Bild: APA/Johann Groder

MELBOURNE. Mit Dietrich Mateschitz verlor das Formel-1-Team nicht nur einen „profunden Motorsportkenner“, sondern Helmut Marko auch einen guten Freund. Letzterer wird mit dem neuen Chef offenbar noch nicht so richtig warm.

Sportlich läuft es bei Red Bull Racing rosig: Zwei Doppelsiege aus den ersten beiden Saisonrennen bedeuten praktisch die Maximalausbeute.

Im Hintergrund ziehen allerdings Wolken auf - zumindest wollen das einige Medien bemerken.

Die Protagonisten sind demnach Helmut Marko, Motorsportberater des Rennstalls, sowie Oliver Mintzlaff. Letzterer leitet seit dem Tod von Dietrich Mateschitz die Formel-1-Agenden des Konzerns. Mit seinem neuen Chef ist Marko aber noch nicht so richtig warm geworden, wie aus mehreren Aussagen des Steirers hervorgeht.

Mehr zum Thema
MOTO-PRIX-POR
Motorsport

Marc Marquez entschuldigte sich nach OP: „Habe einen großen Fehler gemacht“

PORTIMAO. Der sechsmalige MotoGP-Weltmeister Marc Marquez muss nach seinem Crash beim Saisonauftakt in Portimao wegen einer Handverletzung ...

Bereits im Februar teilte Marko der „Speedweek“ mit: „Es ist nicht mehr so, dass ich nach jedem Training und Rennen telefonisch berichte. Das direkte, persönliche und freundschaftliche Verhältnis ist nicht mehr da. Didi war ein Visionär, hatte Emotionen. Das sehe ich jetzt nicht mehr so.“

Es war eine erste Spitze gegen den vom Fußball kommenden Mintzlaff, der zuvor als Vorstandsvorsitzender des deutschen Fußball-Bundesligisten RB Leipzig einer breiteren Öffentlichkeit bekannt geworden war. 

Hängt sein Herz mehr am Fußball?

In Saudi-Arabien legte Marko nach, als er sich nicht verkneifen konnte: „Ich glaube, Mintzlaff ist ja eh beschäftigt nach Manchester.“ Dabei spielte er auf die vorangegangene 0:7-Niederlage Leipzigs in der Champions League gegen Manchester City an. Es schwang der wiederholte Vorwurf mit, dass Red Bulls neuem Formel-1-Chef ein entsprechendes Herz für den Motorsport fehlt.

„Mit Mateschitz war das eine Beziehung über 30 Jahre. Er war ein profunder Kenner des Motorsports. Da hat man von einem ganz anderen Niveau gesprochen“, führte Marko näher aus. Gleichzeitig relativierte der 79-Jährige, dass dies nach zwei Monaten auch noch nicht möglich sei. „Das wird es wahrscheinlich auch nie geben. Aber das ist noch kein Grund, dass man sagt, es passt nicht“, so Marko weiter.

Die nächste Bewährungsprobe hat die junge Beziehung am Wochenende beim Grand Prix von Australien in Melbourne. Mintzlaff hatte das Geschehen zuletzt aus der Box aus verfolgt. „Ich kann jederzeit aufhören, wenn es mich nicht mehr freut. Einmal abwarten, was die Zukunft bringt“, hatte Marko schon vor wenigen Wochen gesagt.

Video: Red Bull Racing kurvt durch Australien

Mehr zum Thema
GEPA-20220625-801-803-0014 Video
Mehr Sport

16-jähriges Wunderkind schwimmt Weltrekord

TORONTO. Die 16-jährige Summer McIntosh hat in Toronto einen Weltrekord über 400 Meter Kraul aufgestellt.

mehr aus Motorsport

Unruhe im Red-Bull-Paradies

Ist er das nächste Wunderkind in der Formel 1?

Beschwerde abgewiesen: Horner bleibt Red-Bull-Teamchef

Nach Freispruch: Jetzt meldet sich Red-Bull-Teamchef Christian Horner zu Wort

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

10  Kommentare
10  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
lanciadeltaintegrale (50 Kommentare)
am 30.03.2023 21:09

Dr. Helmut Marko ist eh ein zäher Zeitgenosse!

Der lässt nicht gleich locker zwinkern

lädt ...
melden
antworten
kpader (11.506 Kommentare)
am 30.03.2023 12:02

Unsere lieben Deutschen halt!

lädt ...
melden
antworten
markusde (1.912 Kommentare)
am 29.03.2023 19:05

Lustig ist, dass kein Wort über Christian Horner geschrieben steht. Dabei ist er der Teamchef. Aber der kann halt nicht Deutsch und ist daher für die Österreicher nicht existent. Marko ist nur ein Berater…

lädt ...
melden
antworten
westham18 (4.243 Kommentare)
am 29.03.2023 21:12

Nichts gegen Horner, nur „die“ Entscheidungen trifft Marko……💥

lädt ...
melden
antworten
kpader (11.506 Kommentare)
am 30.03.2023 12:01

Unwissend!

lädt ...
melden
antworten
westham18 (4.243 Kommentare)
am 30.03.2023 12:15

Nein, Reality….😉

lädt ...
melden
antworten
lucky890 (2.082 Kommentare)
am 29.03.2023 14:18

Das Pensionsalter hat er schon erreicht, wenn die Versicherungsjahre noch passen....

lädt ...
melden
antworten
westham18 (4.243 Kommentare)
am 29.03.2023 16:57

Der Neid ist was Schlimmes....Ich ziehe vor ihm meinen Hut - ebenso wie vor Didi Mateschitz. 😉💥

lädt ...
melden
antworten
rudolfa.j. (3.580 Kommentare)
am 29.03.2023 14:10

Marko würde abgehen, mateschitz im Grab umdrehen,wenn die "Neuen "so weitermachen

lädt ...
melden
antworten
2020Hallo (4.245 Kommentare)
am 29.03.2023 15:09

- ganz egal so lange genug Geld da ist und Doserl gekauft werden........ich bin nicht dabei!😂 👍

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen