Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Formel 1: Verstappen triumphierte auch in Saudi-Arabien

Von nachrichten.at/apa, 09. März 2024, 19:34 Uhr
Max Verstappen 
Nicht aus der Ruhe zu bringen: Max Verstappen  Bild: (APA/AFP/GIUSEPPE CACACE)

JEDDAH. Formel-1-Weltmeister Max Verstappen hat beim Großen Preis von Saudi-Arabien gewohnt souverän triumphiert.

Der Niederländer gewann am Samstag auf dem Jeddah Corniche Circuit überlegen vor seinem mexikanischen Red-Bull-Teamkollegen und Vorjahressieger Sergio Perez (+13,643 Sek.). Für den österreichisch-britischen Rennstall war es der zweite Doppelsieg im zweiten Saisonrennen. Ferrari-Pilot Charles Leclerc komplettierte mit einem Respektabstand von 18,639 Sekunden das Stockerl.

"Wieder ein fantastisches Wochenende"

Unbeeindruckt vom Trubel um seinen Entdecker und Mentor Helmut Marko, dessen Zukunft als Motorsportberater von Red Bull Racing kurz infrage gestanden war, kurvte Verstappen locker zu seinem 56. Grand-Prix-Sieg und den saisonübergreifend neunten Erfolg in Serie. "Wieder ein fantastisches Wochenende", funkte Verstappen an die Box. Erstmals in seiner Karriere siegte der Triple-Weltmeister in den ersten beiden Rennen einer Saison, den Extrapunkt für die schnellste Rennrunde holte allerdings Leclerc.

Erfolgreiches Debüt für Bearman

Ein erfolgreiches Debüt für Ferrari feierte Oliver Bearman. Der 18-jährige Brite sprang in Saudi-Arabien für Stammfahrer Carlos Sainz ein, lieferte mit einem siebenten Platz eine Talentprobe ab und wurde von den Fans zum Fahrer des Tages gewählt. Der als Elfter ins Rennen gestartete "Ollie" Bearman avancierte zum jüngsten Ferrari-Fahrer der Formel-1-Historie und holte direkt sechs Punkte. Ob Sainz, der wegen einer Blinddarm-OP kurzfristig ausfiel, beim nächsten Grand Prix in zwei Wochen in Australien dabei sein wird, ist offen.

mehr aus Motorsport

Verstappen im Training in Japan nicht zu schlagen

Verstappen im letzten Training von Suzuka mit Bestzeit

Familie verpfändete für ihn Unternehmen: Jetzt ist Pedro Acosta der Shootingstar der MotoGP

Verstappen und Perez feierten Red-Bull-Doppelsieg in Japan

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
kirchham (2.155 Kommentare)
am 10.03.2024 08:57

Ist schon wieder erledigt Weltmeister Max Verstappen.

Leider wird es wieder sehr Fad was den ersten Platz betrifft.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen