Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Rublew in Paris überraschend out, Sinner in drei Sätzen weiter

Von nachrichten.at/apa, 31. Mai 2024, 17:40 Uhr
Andrey Rublew
Andrey Rublew Bild: (GEPA PICTURES/ PATRICK STEINER)

PARIS. Matteo Arnaldi hat am Freitag an einem neuerlich regnerischen Tag in Paris für eine faustdicke Überraschung bei den French Open gesorgt.

Der 23-jährige Italiener besiegte in der dritten Runde den als Nummer 6 gesetzten Russen Andrej Rublew recht glatt mit 7:6(6),6:2,6:4. Co-Favorit Jannik Sinner setzte sich danach unter verschlossenem Dach auf dem Court Philipp Chatrier souverän gegen den Russen Pawel Kotow mit 6:4,6:4,6:4 durch.

Matteo Arnaldi
Matteo Arnaldi Bild: (GEPA PICTURES/ PATRICK STEINER)

Der als Nummer zwei gesetzte Italiener wartet nun auf den Sieger des Duells zwischen dem Steirer Sebastian Ofner und dem Franzosen Corentin Moutet. Dieses war als viertes Match nach 11.00 Uhr auf dem Court Simonne-Mathieu angesetzt, allerdings war auf diesem drittgrößten Platz der Roland-Garros-Anlage bis 16.00 Uhr erst ein Match fertig gespielt. Wie das Amen im Gebet bei diesem Turnier wirbelte der Regen den Spielbetrieb durcheinander. Lange Zeit konnte wieder nur unter den beiden überdachten Courts gespielt werden.

Sinners Landsmann Arnaldi steht damit zum zweiten Mal nach den US Open im Vorjahr in einem Major-Achtelfinale. Er zeigte gegen den favorisierten Rublew eine starke Leistung und stellte im Head-to-Head auf 1:1.

Coco Gauff im Achtelfinale

Bei den Frauen spielte sich die als Nummer 3 gesetzte US-Amerikanerin Coco Gauff ins Achtelfinale. Die US-Open-Siegerin besiegte die Ukrainerin Dajana Jastremska mit 6:2,6:4 und trifft nun etwas überraschend auf die Italienerin Elisabetta Cocciaretto. Diese schaltete Ljudmila Samsonowa (RUS-17) mit 7:6(4),6:2 aus. Ihren sechsten Sieg en suite feierte die serbische Qualifikantin Olga Danilovic mit einem knappen Dreisatz-Sieg über die Kroatin Donna Vekic nach einem 0:6 im ersten Satz noch mit 10:8 im Champions-Tiebreak.

Coco Gauff
Coco Gauff Bild: (APA/AFP/ALAIN JOCARD)

Im Männer-Doppel kam zwar das Aus für Sam Weissborn an der Seite seines monegassischen Partners Romain Arnedo, dafür kam das ÖTV-Davis-Cup-Doppel Alexander Erler/Lucas Miedler weiter. Der Tiroler und der Niederösterreicher besiegten die mit einer Wildcard ausgestatteten Franzosen Quentin Halys/Nicolas Mahut 6:4,6:4. Nächste Gegner sind nun allerdings die topgesetzten Marcel Granollers/Horacio Zeballos (ESP/ARG). Erler/Miedler gelang mit dem Sieg ein großer Schritt Richtung Olympia-Qualifikation.

mehr aus Mehr Sport

Von Halluzinationen gebeutelt - nun letzter Härtetest vor dem Ziel

Ein "Olympic Day" und weniger lustige Tage

4923 Kilometer nonstop am Rad - "Da wird man echt gaga im Kopf"

"Seit heute 9.20 Uhr bin ich Österreicher": Jetzt startet er bei Olympia

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen