Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

So packend war das Finish im Unterhaus

Von Raphael Watzinger, 09. Juni 2024, 21:09 Uhr
So packend war das Finish im Unterhaus
Haidershofen setzte sich im direkten Titelduell in Steyr durch. Bild: MOSER JOSEF

Hier ging es am letzten Spieltag noch um alles: Neuhofen feierte mit Ex-Ried-Kapitän Thomas Reifeltshammer den Aufstieg in die Landesliga, Haidershofen setzte sich im direkten Titelduell gegen Vorwärts Steyr/ATSV Juniors durch.

Bezirksliga Süd: Neuhofen und Gunskirchen bestritten im Saisonfinish ein Fernduell um den Titel – mit dem besseren Ende für die Innviertler: Das Team von Ex-Ried-Profi Thomas Reifeltshammer setzte sich im Derby gegen Hohenzell 1:0 durch – Bruder Michael Reifeltshammer gelang im Finish das Goldtor (81.). Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel keine Grenzen – der Partymarathon wird die Meisterkicker von Neuhofen sogar bis nach Mallorca führen.

Glück für Verfolger Gunskirchen (3:0 gegen Attergau): Weil kein OÖ-Regionalligist abgestiegen ist und im Sommer die Landesligen aufgestockt werden, darf die Elf von Trainer Patrick Datscher als bester Bezirksliga-Zweiter ebenfalls fix aufsteigen.

Bezirksliga Ost: Noch enger beieinander lagen vor der Schlussrunde Garsten (49 Punkte) und Hörsching (48 Punkte). Sowohl Leader Garsten (2:0 bei den Amateuren von Blau-Weiß Linz) als auch Verfolger Hörsching (4:1 gegen Bad Hall) gewannen ihre Spiele – weshalb es zu keinem Führungswechsel mehr kam: Garsten ließ die Meistersektkorken knallen.

1. Klasse Nord: Völlig kuriose Vorzeichen gab es im Saison-Endspurt in dieser Spielklasse: Theoretisch hätten mit Vorderweißenbach (46 Punkte), Lichtenberg (45), Gramastetten (44) und Oberneukirchen (43) in der Schlussrunde noch vier Teams Meister werden können. Am Ende machte Vorderweißenbach mit einem 3:0-Sieg bei Peilstein das Rennen.

1. Klasse Ost: In Steyr wurde gestern Platz eins im direkten Duell vergeben: Das Heimteam Vorwärts Steyr/ATSV Juniors benötigte gegen Tabellenführer Haidershofen einen Sieg, um den Spitzenreiter noch abfangen zu können. Das gelang nicht: Ausgerechnet Ex-Steyr-Kicker Anes Mahmic machte in der 61. Minute den entscheidenden Treffer für die Gäste. Haidershofens Meistertrainer Reinhard Mayr wurde nach dem Titelstück nicht nur von seinen eigenen Kickern abgefeiert: Auch von seinem ehemaligen Team aus Garsten, das am Samstag in der Bezirksliga Ost ebenfalls Meister wurde, ließen ihn einige Kicker hochleben.

2. Klasse Mitte-West: 65 Zähler – mit Bruckmühl und Haag hat in der 2. Klasse Mitte-West das Topduo die gleiche Punkteanzahl. Aufgrund der direkten Duelle geht der Titel – trotz der klar schlechteren Tordifferenz – aber nach dem gestrigen 4:2 in Weibern an Bruckmühl.

mehr aus Fußball Unterhaus

Die LASK-Frauen krönten eine Saison der Superlative mit dem Triple

Meister-Serie: Die Askö Oedt springt über ihren Schatten

SV Gmunden ging als Erster über Meister-Ziellinie

Ex-Blau-Weiß-Kapitän heuert bei OÖ-Ligist an

Autor
Raphael Watzinger
Redakteur Sport
Raphael Watzinger
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen