Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

1:3 - SPG Wels verpatzt den Regionalliga-Auftakt

Von Raphael Watzinger, 01. März 2024, 21:14 Uhr
Wels-Trainer Emin Sulimani
Wels-Trainer Emin Sulimani Bild: Harald Dostal

WELS. Fußball-Regionalligist SPG Wels stolpert mit einer 1:3-Niederlage gegen Schlusslicht WAC-Amateure in das Frühjahr.

Den Start in das Frühjahr der Fußball-Regionalliga hat sich die SPG Wels bestimmt ganz anders vorgestellt: Mit einem Sieg gegen Schlusslicht WAC-Amateure wollte man Tabellenführer Voitsberg unter Druck setzen – am Ende ging der Auftakt völlig schief: Die Mannschaft von Trainer Emin Sulimani verlor trotz 1:0-Führung durch späte Gegentore (86., 93.) 1:3.

Da der Aufstiegsrivale aus der Steiermark 3:1 in Weiz gewann, wurde der Vorsprung auf das Team aus der Messestadt sogar auf neun Punkte ausgebaut. Ein Top-Start in das neue Jahr gelang Wallern: Die Trattnachtaler bleiben nach dem 5:1 gegen Bad Gleichenberg erster Voitsberg-Verfolger. Einen 1:0-Derbyerfolg feierten die LASK Amateure – obwohl Peter Michorl in der 13. Minute einen Elfmeter vergeben hatte. Marco Schabauer erzielte in der 67. Minute das Goldtor für die Schwarz-Weißen.

Auf den jüngsten Drittliga-Trainer hoffen im Abstiegskampf die Jungen Wikinger Ried. Der 29-jährige Julian Baumgartner wurde im Winter zum neuen Chefcoach des Amateurteams des Innviertler Zweitligisten ernannt – im Herbst war Baumgartner noch als Kapitän auf dem Rasen aktiv gewesen. „Ich habe mich schon früh für das Trainergeschäft interessiert, jetzt ist es aber doch eine Spur früher als gedacht gekommen“, sagt der Jungtrainer, der seine gemachten Erfahrungen jetzt an die Youngsters der Rieder weitergeben will: "Ich war damals also in einer ähnlichen Situation, als ich von der Akademie in den Erwachsenenfußball gekommen bin. Ich kann mich gut in die Spieler hineinversetzen, glaube, dass ich der richtige Mann für die Aufgabe bin."

Schlusslicht gegen Vorletzter

Mit einer richtungsweisenden Partie startet die OÖ-Liga in das Frühjahr: Schlusslicht SPG Wels 1b empfängt den Vorletzten Pregarten.  "Es ist aber kein Schicksalsspiel. Es gibt auch danach noch 14 Runden. Wir werden einen langen Atem beweisen müssen", sagt Pregarten-Trainer Dominik Nimmervoll, der im Kampf um den Klassenerhalt davon ausgeht, zumindest drei Teams hinter sich lassen zu müssen.

Damit das gelingt, hat Pregarten sein Team im Winter noch einmal verstärkt: Mit Tobias Pellegrini, Imran Sadriu oder Oliver Peterseil holte der Klub namhafte Neuzugänge. Auch der heutige Gegner aus Wels hat im Winter-Transferfenster nachgelegt. "Wir haben einiges verändert", sagt Wels-Coach Jürgen Schatas. Der größte Trumpf seines Teams: "Keiner rechnet mehr mit uns."

Der Drittletzte Bad Ischl war bereits heute im Einsatz, verlor gegen Edelweiss Linz 1:3. Die Top-Teams Weißkirchen und Bad Schallerbach trennten sich 0:0. 

mehr aus Fußball Unterhaus

Nach Schicksalsschlag: Charity-Event für Familie von Fußballtrainer

Vöcklamarkt gibt ein kräftiges Lebenszeichen

OÖ-Ligist ASK St. Valentin und Wahlmüller gehen getrennte Wege

Ennser Fußballtalent (11) im Visier von Europas Top-Klubs

Autor
Raphael Watzinger
Redakteur Sport
Raphael Watzinger
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Mauy (283 Kommentare)
am 05.03.2024 08:50

Es wird schon langsam Zeit, dass sich die Sponsoren über den Trainer und Sulimani Clan gedanken machen!
Im Herbst schon die letzten Spiele vergeigt, mit unterirdischen Leistungen und jetzt gehts schon wieder los!
Wenn man schon sehr viel Geld investitert und gesponsert bekommt, sollte man einen Trainer mit Erfahrung verpflichten, und nicht einen Lehrbuben!

lädt ...
melden
HumanBeing (1.756 Kommentare)
am 03.03.2024 21:08

Gegen den Tabellenführer kann man schon mal auch verlieren.

Upps, jetzt hab ich die Tabelle falsch rum gehalten.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen