Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

ÖFB-Team muss gegen Aserbaidschan auf 2 weitere Stammspieler verzichten

Von nachrichten.at/apa, 14. Oktober 2023, 13:27 Uhr
GEPA-20231012-101-142-0014
Kevin Danso Bild: GEPA pictures/ Armin Rauthner (GEPA pictures)

BAKU. Österreichs Fußball-Nationalteam hat für das EM-Qualifikationsspiel am Montag (18.00 Uhr/live ORF 1) in Baku gegen Aserbaidschan zwei weitere Fixausfälle zu verkraften.

 Stürmer Michael Gregoritsch, der bereits am Freitag gegen Belgien (2:3) gefehlt hatte, wurde nach seinen Wadenproblemen nicht rechtzeitig fit. Der Angreifer wird das Teamcamp am Sonntag ebenso verlassen wie der an den Adduktoren blessierte Innenverteidiger Kevin Danso. Das gab der ÖFB Samstagmittag bekannt.

Danso hatte gegen die Belgier anstelle des verletzten Kapitäns David Alaba im Abwehrzentrum begonnen. Der 25-Jährige von RC Lens klagte laut Teamchef Ralf Rangnick aber bereits in der ersten Hälfte über Probleme im Adduktorenbereich, in der 66. Minute wurde er von Debütant Samson Baidoo ersetzt. "Der Muskel hat zugemacht", erklärte Rangnick nach Spielende. Danso wird daher am Sonntag ebenso zu seinem Club zurückkehren wie Gregoritsch, der bei Freiburg vier der vergangenen fünf Partien verpasst hatte.

Lesen Sie auch: Rangnick nach 2:3 gegen Belgien: "Hätte ich den Jungs nicht unbedingt zugetraut"

Die Ausfallsliste im ÖFB-Team ist mittlerweile lang. Neben Alaba und Gregoritsch fehlten schon gegen die Belgier auch Marko Arnautovic, Stefan Posch, Phillipp Mwene, Karim Onisiwo und Gernot Trauner. Dazu wurde Marcel Sabitzer nach seinen Adduktorenproblemen erst in der 79. Minute eingewechselt. Der Dortmund-Mittelfeldmann verkürzte daraufhin per Elfmeter noch auf 2:3 (84.). Das Spielersatztraining jener Akteure, die gegen Belgien nicht in der Startformation gestanden sind, am Samstag in Wien machte er mit.

mehr aus Nationalteam

2:1 gegen Serbien: Für wen es von Rangnick ein Sonderlob gab

ÖFB-Team absolviert wieder zwei Länderspiele in Linz

Ralf Rangnick: Gekommen, um zu bleiben

Ralf Rangnick: "Das nervt mich kolossal"

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
magicroy (2.794 Kommentare)
am 14.10.2023 18:58

Seit der mehr oder weniger Fixqualifikation häufen sich die Wehwechen. Ein Schelm, der Böses denkt.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen