Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

EM-Quali gegen Belgien: So könnte Österreichs Aufstellung aussehen

Von nachrichten.at, 13. Oktober 2023, 14:43 Uhr
Christoph Baumgartner (L.) und Maximilian Wöber werden auf alle Fälle von Beginn an spielen. Bild: ROBERT JAEGER (APA/ROBERT JAEGER)

WIEN. Selten gab es vor einem Pflichtspiel der ÖFB-Elf so viele Fragen rund um die Aufstellung der Nationalmannschaft.

Die Lage ist alles andere als ideal: Neben Kapitän und Abwehrchef David Alaba fallen auch noch Michael Gregoritsch, Marko Arnautovic, Stefan Posch, Philipp Mwene, Karim Onisiwo und Gernot Trauner fix aus. Mit Marcel Sabitzer ist eine wichtige Stütze noch fraglich. 

Die wichtigste Frage: Spielt das ÖFB-Team in der Abwehr mit einer Dreier- oder einer Viererkette. In unserer Aufstellungsvariente entscheiden wir uns für vier Verteidiger. Spannend wird außerdem die Position von Konrad Laimer. Er könnte, wie bei den Bayern, als Außenverteidiger beginnen. Allerdings sieht Rangnick den aus Abersee stammenden Laimer lieber weiter vorne. "Konrad Laimer ist eine Option auf der Außenverteidigerposition, aber nicht die einzige. Trotzdem: Wir werden dort jemanden hinstellen müssen, der das noch nie gespielt hat", sagte Rangnick gestern.

Eine mögliche Aufstellung (4-3-3 System): 

Tor: Schlager

Abwehr: Laimer - Danso - Lienhart - Wöber

Mittelfeld: Sabitzer - Schlager - Seiwald

Angriff: Baumgartner - Adamu - Kainz

Eine Möglichkeit für den Rechtsverteidigerposten wäre auch Dejan Ljubicic vom 1. FC Köln. Konrad Laimer könnte dann den rechten Flügel übernehmen, Christoph Baumgartner würde ins Sturmzentrum rutschen und Junior Adamu verdrängen. Auch Florian Grillitsch ist ein Kandidat für die Startelf, vor allem, wenn Marcel Sabitzer nicht fit sein sollte. 

Den Aufstellungspoker sieht auch Rangnick als Joker. "Wenn es schon einen kleinen Vorteil gibt, dann den, dass auch die Belgier nicht wissen, wie wir genau spielen werden."

mehr aus Nationalteam

Alaba erneut am Knie operiert: EM-Aus wohl fix

ÖFB-Team zum U17-EM-Auftakt gegen Kroatien 0:0

Rangnick sprach mit Nehammer über neues Nationalstadion

Das Frauen-Länderspiel in Ried verspricht eine feine Kulisse

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen