Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

LASK verleiht Stürmer in die Slowakei

Von Günther Mayrhofer, 15. Februar 2024, 19:08 Uhr
Der Notelf des LASK fehlte die Durchschlagskraft – 0:0
Moussa Kone nimmt einen neuen Anlauf in der Slowakei. Bild: APA/GEORG HOCHMUTH

LINZ. Moussa Kone wird bis Saisonende bei Dunajska Streda Anlauf nehmen.

Zum Frühjahrsankick in der Fußball-Bundesliga  am vergangenen Sonntag gegen Klagenfurt (2:2) spielte Moussa Kone noch ab der 68. Minute für die Athletiker, ab sofort stürmt er in der Slowakei: Der LASK gab den 27-Jährigen leihweise bis Saisonende an den Erstligisten Dunajska Streda ab.

Erst im vergangenen Sommer unterschrieb Kone bis 2027 bei den Schwarz-Weißen, mit der Empfehlung von Toren für den FC Zürich, Dresden und Nimes.  Dem Trainingsrückstand lief er praktisch im gesamten Herbst hinterher, immer wieder gebremst von Verletzungen. In 15 Pflichtspielen kam Kone zum Einsatz, fünf Mal stand er in der Startelf. Seine einzigen beiden Tore erzielte er in der ersten Cup-Runde in Röthis (6:0).

"Von seinen Qualitäten vollauf überzeugt"

Bei Dunajska Streda soll Kone einen neuen Anlauf nehmen. "Wir sind von Moussa Kone und seinen Qualitäten weiterhin vollauf überzeugt. Nichtsdestotrotz war es für ihn in der derzeitigen Phase wichtig, einen Verein zu finden, wo er in den nächsten Monaten wieder mehr Spielpraxis bekommen und Selbstvertrauen tanken kann", erklärte Sportgeschäftsführer Radovan Vujanovic. "Wir wünschen ihm, dass er sein Potenzial dort voll ausschöpfen kann.“ Dann kann er vielleicht in der kommenden Saison jene Verstärkung sein, die sich der LASK schon im Sommer erhofft hatte.

Mehr zum Thema
LASK

Freier Eintritt beim LASK-Test gegen 1860 München

LINZ. In der Länderspielpause treffen die beiden Traditionsvereine erneut freundschaftlich aufeinander.

mehr aus LASK

LASK-Trainer Darazs: "Wir brauchen uns vor niemandem zu verstecken"

Vujanovic zur Lizenzverweigung: "Es ist völlig unbegreiflich"

Einspruch im Eiltempo erfolgreich: Protestkomitee erteilte dem LASK die Lizenz

LASK erhielt die Lizenz: Ab sofort darf jeder aufstellen

Autor
Günther Mayrhofer
Redakteur Sport
Günther Mayrhofer

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
kleinerLandnotar (13 Kommentare)
am 16.02.2024 12:28

Warum versucht man ihn nicht zumindest mal bei den Amas zwecks Selbstvertrauen und Spielsystem?

lädt ...
melden
soccerchamp65 (702 Kommentare)
am 15.02.2024 19:43

Zeit wird's dass wir Underperformer von der Payroll bekommen....Michorl Twarzik und Lenny Pintor auch. Nach lukenders Leistung am Sonntag muss man Letard behalten

lädt ...
melden
HumanBeing (1.762 Kommentare)
am 15.02.2024 18:56

Offenbar auch nicht der Superkauf. Schön langsam glaub ich, dass der LASK das gute alte Handelsprinzip "Kauf auf Probe" entdeckt hat.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen