Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

0:4 - Liverpool war für den LASK so schön und schrecklich

Von Günther Mayrhofer, 30. November 2023, 22:47 Uhr
bilder_markus
Cody Gakpo (im Tor) traf zweimal. Bild: GEPA pictures/ Manuel Binder

LIVERPOOL. Europa League: Die Linzer wurden beim 0:4 auch für den eigenen Mut bestraft. Für Platz drei braucht man jetzt Liverpools Hilfe.

Man muss es einfach anerkennen: Der FC Liverpool und der LASK – das sind einfach zwei verschiedene Fußball-Welten. Das Ergebnis war ein 0:4 (0:2), in dem der LASK von den Stars an der Anfield Road auch für den offensiv-mutigen Auftritt in der ersten Halbzeit bitter bestraft worden sind. Einziger positiver Aspekt: Nach dem 0:0 im Parallelspiel zwischen Toulouse und Saint Gilloise ist für den LASK noch Platz drei – und damit ein Überwintern in der Europa-Conference-League möglich.

Die OÖN-Fußballsendung "Matchplan":

Am Ende sind die Ankündigungen beider Trainer eingetroffen. „Wir müssen zeigen, dass Liverpool wunderbar und schrecklich ist“, hatte Liverpools Trainer Jürgen Klopp vor dem Spiel angekündigt. So schön war es, als die LASK-Spieler den Rasen im Stadion an der Anfield Road betraten, und von der einzigartigen Atmosphäre angetrieben sofort in der gegnerischen Spielhälfte festsetzten – ohne die eigenen, im Ansatz gefährlichen Angriffe ordentlich fertigzuspielen.

Bildergalerie: 2000 Fans machten die LASK-Reise unvergesslich

2000 Fans machten die LASK-Reise unvergesslich
(Foto: GEPA pictures/ Manuel Binder (GEPA pictures)) Bild 1/17
Galerie ansehen

Und so schrecklich war es, als man nach 15 Minuten und zwei ganz sauber vorgetragenen Angriffen der Gastgeber das Spiel beim Stand von 0:2 schon verloren war, obwohl es noch gar nicht richtig angefangen hatte.

Mehr zum Thema
Video
OÖNplus LASK

2000 Fans machten die LASK-Reise unvergesslich

Fußballfest: Trotz des 0:4 beim FC Liverpool hörte man teilweise nur den Anhang der Schwarz-Weißen

Erst duckte sich Liverpools Top-Star Mohammed Salah geschickt. So kam Luiz Diaz zum Kopfball – und ließ LASK-Keeper Tobias Lawal keine Chance (12.). Vier Minuten spielte Salah erneut den Assistgeber – und verhalf Cody Gakpo zu seinem ersten Europacuptor für Liverpool. Der zweite Streich folgte in der Nachspielzeit (92.).

Zu Beginn durfte man hoffen, weil Liverpools Trainer Jürgen Klopp im Vergleich zum 1:1 gegen Manchester City gleich neun Spieler getauscht hatte. „Ich brauche frische Beine und heiße Spiele. Ich würde diese Elf auch bedenkenlos in der Premier League aufstellen.“

Leider war bei den neun fehlenden Spielern Top-Star Mohamed Salah nicht dabei. Noch seinen beiden Assists in der ersten Halbzeit erzielte er den dritten Treffer dann selbst. Im Strafraum kam Torhüter Tobias Lawal – der ansonsten eine Top-Partie spielte, gegen Diaz zu spät. Der Elfmeter war klar, Mohamed Salah beim Verwerten zum 0:3 eiskalt (50.). Damit wurde das Match endgültig zu einer besseren Trainingspartie, in der LASK-Trainer Sageder nach einer Stunde vier Mal wechselte. Bitter: Eine Viertelstunde vor Schluss musste Ibrahim Mustapha verletzt vom Platz. Zu diesem Zeitpunkt hätte sich der LASK zumindest den Ehrentreffer verdient gehabt. Davor hatte Mustapha (66.) die beste LASK-Chance vergeben, danach scheiterte Kone (75.).

LASK braucht Liverpools Hilfe

Am Ende blickte man nur noch auf das Ergebnis im Parallelspiel zwischen Toulouse und Saint Gilloise. Durch das 0:4 ist die Ausgangslage für den LASK klar: Mit einem Sieg zum Abschluss gegen Toulouse würde bereits ein Remis von Liverpool in Belgien reichen, damit die Linzer dank des direkten Duells noch vor Saint Gilloise auf Rang drei rutschen. Es gibt also in 14 Tagen ein echtes Finale in der Raiffeisen Arena – mit der Hoffnung, dass Liverpool trotz des bereits geholten Gruppensiegs ähnlich souverän wie gestern auftritt.

mehr aus LASK

Kein Zulj, keine LASK-Tore: Das 0:0 in Hartberg verlängerte zwei Serien

Trotz Überzahl zerschellte der LASK einmal mehr an Hartberg

Ein Linzer attackiert die starke LASK-Heimbilanz

LASK-Trainer Thomas Sageder sucht Lösungen: "Ich bin in der Pflicht"

Autor
Günther Mayrhofer
Redakteur Sport
Günther Mayrhofer

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

36  Kommentare
36  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
warte1000 (32 Kommentare)
am 01.12.2023 20:32

Ein guter Trainer lässt gegen Mannschaften mit so unterschiedlicher Qualität wie Liverpool und WSG Tirol unterschiedlich ins Spiel gehen. Nicht aber unser Trainer, der spielt gegen beide gleich. Waa dabei rauskommt, hat man nach wemigen Minuten gesehen. So wurde die Mannschaft eigentlich ein bisschen der Lächerlichkeit preisgegeben. Unfassbar eigentlich, welche Fehler von der Trainerbank laufend gemacht werden. Das tut weh.

lädt ...
melden
antworten
LASK-Fundi (605 Kommentare)
am 01.12.2023 20:38

Geh bitte, Liverpool ist eine andere Liga. Sie haben in Linz schon gesehen, dass sie nicht mit halber Kraft auftreten können. Selbst wenn man sich 90 Minuten lang hinten rein stellt, verliert man mit ziemlicher Sicherheit und es wäre nicht zumansehen gewesen.

lädt ...
melden
antworten
warte1000 (32 Kommentare)
am 01.12.2023 20:54

Natürlich hättens anders wahrscheinlich auch verloren, aber wie der Sageder geglaubt hat, er kann da ein Offensivfeuerwerk abgeben, war sowas von lächerlich. So muss man die Mannschaft nicht einirena lossn. So wurden wir vorgeführt, das müsste nicht sein. Schon ein bisschen zum Schämen. Mit dem Kühbauer wären wir sicher aufgestiegen, und hätten in England weit besser ausgesehen. Ist aber ein kalter Kaffee. Fakt ist leider, dass die letzten 3 Spiele ein Jammer waren. Ich hab Sorgen, dass das mit diesem Trainerteam nicht mehr besser wird. Ich hoffe sehr, dass ich mich täusche.

lädt ...
melden
antworten
Elias01 (370 Kommentare)
am 02.12.2023 20:28

Warum hat dann Toulouse gewonnen? Solange die Stürmer das Tor nicht treffen wird es sogar gegen Blau Weiss schwer

lädt ...
melden
antworten
Elias01 (370 Kommentare)
am 01.12.2023 20:24

Was der Mustafa , Usor und auch Ljubicic da vorne vernebeln geht auch schon auf keine Kuhhaut mehr! Die müssen viel schneller abziehen nicht noch zehnmal den Ball herrichten. Bin auch gespannt ob Liverpool mit Kloppi da Spiel gegen RUSG auch wieder so ernst nehmen wie die Spiele gegen LASK oder machen sie wieder eines auf Toulouse. Denn wenn sie gegen RUSG Punkte liegen lassen dann war es sicher eine ausgmachte Gschicht. Ob Sageder dem LASK mit seinem Sager das ihm der Kloppi langsam unsympatisch wird einen Dienst erwiesen hat???

lädt ...
melden
antworten
Schuno (6.540 Kommentare)
am 02.12.2023 13:52

Für mich, der das Spiel live gesehen hat, war Usor der beste Lask Spieler in Liverpool, bei den beiden anderen Spielern gebe ich ihnen recht

lädt ...
melden
antworten
Elias01 (370 Kommentare)
am 02.12.2023 20:32

Mir gefällt Usor ja auch nicht schlecht aber Torausbeute ist ausbaubar

lädt ...
melden
antworten
Nooitgedacht (344 Kommentare)
am 01.12.2023 17:37

Wie kann man nur so unnützig Geld verschwenden um einen ask zu sehen, der in England in der dritten Liga spielen würde. Und dieser Nichtskönner als TV Quatscher heizt noch total unnötig die Hoffnungen an.

lädt ...
melden
antworten
woiknail (771 Kommentare)
am 01.12.2023 19:39

Interessant dass du dir diese Mannschaft trotzdem im TV angesehen hast.

lädt ...
melden
antworten
Schuno (6.540 Kommentare)
am 02.12.2023 13:54

Apropo Nichtskönner
Sie schreiben ja auch Kommentare

lädt ...
melden
antworten
laskpedro (3.240 Kommentare)
am 01.12.2023 16:14

schade wäre auch gern mitgefahren ..leider gab es nicht mal 3000 karten

lädt ...
melden
antworten
Blitzer60 (1.118 Kommentare)
am 01.12.2023 13:12

Was ist nur mit dem LASK los, jetzt gewinnen sie nicht einmal gegen Liverpool. grinsen

lädt ...
melden
antworten
warte1000 (32 Kommentare)
am 01.12.2023 11:56

Natürlich kann man gegen Liverpool auch hoch verlieren.
Und was die Schlümpfe sagen, ist komplett wurscht. Ist ein Kleinverein in Österreich und kann sich mit dem LASK nicht vergleichen.
Trotzdem mach ich mir Sorgen, dass wir mit diesem Trainer einfach nicht besser werden. Ich mag ihn menschlich, aber wenn man die letzten Spiele betrachtet, ein Inferno. Wo soll das hinführen. Es funktioniert einfach nicht.
Aber bitte, viele hier sagen ja immer, es braucht Zeit. Vor vielen Monaten schon.

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.304 Kommentare)
am 01.12.2023 12:25

Ganz unbegründet sind Ihre Bedenken nicht, nur bevor ich über dem Trainer den Stab breche, muss ich ein vermehrtes Augenmerk auf die Spieler richten, da sind manche dabei, welche zu schnell zufrieden sind, sonst würden solche Ergebnisse wie gegen BW- Linz nicht passieren. Wenn es im Frühjahr weiter holprig zugeht, sollte man sich für die nächste Saison was überlegen, auf beiden Seiten der Outlinie.

lädt ...
melden
antworten
Alexander335 (84 Kommentare)
am 01.12.2023 14:43

Da magst du recht haben, auch ich finde Sageder menschlich in Ordnung, aber was die taktische Ein- und Aufstellung bei mittlerweile sehr vielen Spielen betrifft, naja, ausbaufähig.

lädt ...
melden
antworten
Alexander335 (84 Kommentare)
am 01.12.2023 11:15

Geht schon in Ordnung, haben auch schon viele andere in Liverpool zur Kenntnis nehmen müssen, immerhin, dort spielt man nicht alle Tage, muss man auch erst mal erreichen. Mut war vorhanden, wahrscheinlich zu viel, mit einer defensiveren Herangehensweise hätte man vielleicht ein oder zwei Tore weniger bekommen, ändert aber auch nichts. Hoffentlich haben's genug Körner für Sonntag gespart, ist wichtiger. Freue mich schon auf das "Endspiel" gegen Toulouse, wenn es Liverpool in Belgien nicht so wie in Frankreich vergeigt.

lädt ...
melden
antworten
agrarier (302 Kommentare)
am 01.12.2023 10:56

man sollte schon anmerken, dass liverpool nicht mit der 1er Garnitur spielte. Es gab 9(!) Veränderungen gegenüber dem Spiel am Samstag gegen M City - da spielte die 1er Garnitur!

lädt ...
melden
antworten
woiknail (771 Kommentare)
am 01.12.2023 11:13

Und was willst du uns damit sagen? Dass der Lask eigentlich noch viel schlechter ist und gegen die "echte" 1er Garnitur noch höher verloren hätte?
Liverpool steht eben mindestens eine Stufe höher, auch was die Kaderbreite betrifft. War trotzdem super für die Spieler dort mal zu spielen. Hoffentlich ist es auch ein Anreiz für die Mannschaft so was öfter erleben zu wollen.

lädt ...
melden
antworten
jack_candy (7.608 Kommentare)
am 01.12.2023 13:10

Eigentlich haben außer dem verletzten Alisson nur Van Dijk, T.A.A., Mac Allister und Szoboslai gefehlt.
Mit den anderen Spielern gibt es auch in der Liga häufig eine Rotation. Und ob jetzt Nunez, Diaz oder Iota angreifen oder im Mittelfeld zwischen Jones und Elliott gewechselt wird, macht wenig Unterschied.

Alissons Ersatz Kelleher ist irischer Nationaltorhüter und ein Riesen-talent.

lädt ...
melden
antworten
westham18 (4.229 Kommentare)
am 01.12.2023 17:41

Agrar....wenn Sie es nicht bemerkt haben, rochiert der FCL beinahe bei jedem Spiel, was durch diesen hervorragenden Kader möglich und durch die vielen Spiele notwendig ist,, da gibts KEINE 1er oder 2er Mannschaft...💥😉

lädt ...
melden
antworten
Schuno (6.540 Kommentare)
am 02.12.2023 13:57

@agrarier
Darum umfasst der Kader einer Fußballmannschaft mehr als 11 Spieler

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.304 Kommentare)
am 01.12.2023 10:27

Wenn man es nüchtern betrachtet, ist gestern das eingetreten, was zu erwarten war. Eine deutliche Niederlage, gegen einen übermächtigen Gegner, ohne allerdings so klanglos unterzugehen wie RC Lens bei Arsenal. Schade ist um die wirklich machbaren Punkte in Brüssel und Toulouse. Das Gute daran ist, jetzt kann man sich mit ziemlicher Sicherheit auf Cup und Meisterschaft konzentrieren.

lädt ...
melden
antworten
Virginier1971 (217 Kommentare)
am 01.12.2023 09:09

Verloren na und ????Da wo der Lask spielt können die blauen Schlümpfe nicht mal hin riechen ! So schaut’s nämlich aus!

lädt ...
melden
antworten
1860 (81 Kommentare)
am 01.12.2023 09:55

2:0

lädt ...
melden
antworten
nangpu (1.622 Kommentare)
am 01.12.2023 12:09

👍😁😁😁

lädt ...
melden
antworten
westham18 (4.229 Kommentare)
am 01.12.2023 09:05

Das Liverpool — egal wer da spielt — eine Nummer zu groß ist, war von vornherein klar.
Stimmung der LASK Fans war gut, interessant, ohne Vermummung, ohne 💥Pyro.....vielleicht sollten die "Edelfans" mal darüber nachdenken, auch bei uns darauf zu verzichten, im Sinne ALLER wahren Fans....😉💥

lädt ...
melden
antworten
marchei (4.369 Kommentare)
am 01.12.2023 08:53

wie war das? man rechnet sich Chancen aus?
jaja, so ist das mit der PISA-Studie... da hat man sich (mal wieder) verrechnet....

lädt ...
melden
antworten
agrarier (302 Kommentare)
am 01.12.2023 07:38

naja, zumindest beim Leiberltausch warens erfolgreich

lädt ...
melden
antworten
Akv (3.620 Kommentare)
am 01.12.2023 06:07

Für Alle die unnötigerweise Häme zeigen: der LASK hat gegen eine der weltbesten Mannschaften gespielt. Da kann man mal so verlieren.

lädt ...
melden
antworten
SanctiAnima (824 Kommentare)
am 01.12.2023 07:07

Beim Support ist es jedoch genau umgekehrt, hätte sowas von einer Fußballgroßnation echt nicht erwartet. Da sind ja die Landstrassler auf Championsliganiveau und Liverpool Regionalliga Ost...

lädt ...
melden
antworten
numquamretro (1.478 Kommentare)
am 01.12.2023 07:23

stimmt

lädt ...
melden
antworten
reader74 (1.292 Kommentare)
am 01.12.2023 09:00

nach dem 2:0 wars aber auch schnell ruhiger geworden :D

lädt ...
melden
antworten
Schuno (6.540 Kommentare)
am 02.12.2023 13:48

Sie dürften nicht live dabei gewesen sein
Ich kann Ihnen aus sicherer Quelle sagen, weil ich dabei war, dass die mitgereisten Linzer Fans ihre Mannschaft sogar nach dem 0:4 mehr angefeuert haben als die Liverpooler ihre Mannschaft
Auch nach dem Schlusspfiff als das Stadion schon fastganz leer war haben die Linzer ihren Support nicht eingestellt
Die Ballbuben/mädchen haben als sie nach dem Spiel beim LASK Sektor vorbei maschiert sind den Laskfans applaudiert
Liverpooler mit den wir gesprochen haben waren ganz begeistert und haben gesagt dass sie noch nie so tolle Gästefans gehabt haben

lädt ...
melden
antworten
reader74 (1.292 Kommentare)
am 01.12.2023 08:59

Oh danke für den Hinweis, hätte ich fast vergessen dass sie komplett chancenlos gegen die 1er Garnitur waren.
Ist endlich wieder eine Ruhe in Rosahausen!

lädt ...
melden
antworten
Virginier1971 (217 Kommentare)
am 01.12.2023 09:24

Scheinbar Farbenblind ?!?! Wer hat gestern in rosa gespielt? Schlauer Schlumpf scheinbar!

lädt ...
melden
antworten
LASK-Fundi (605 Kommentare)
am 01.12.2023 20:40

Bleib im Dachboden vom XXXXXXLutz und kassier den Pachtzins, den eigentlich die Stadt bekommen sollte.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen