Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Ihm fliegen die Herzen zu: Dieser Musiklehrer ist der heimliche Star dieser Fußball-EM

Von OÖN-Sport, 23. Juni 2024, 21:42 Uhr
Andre Schnura Bild: privat

Aufnahmen von feiernden Fans dominieren die sozialen Medien. Zu den großen Protagonisten dieser zählt Andre Schnura. 

Sollte die Fußball-EM für Deutschland das oft herbeigeredete "Sommermärchen" werden, dann ist er der Märchenprinz:

Andre Schnura und sein Saxophon sind einer der großen Hingucker abseits des grünen Rasens. 

Mit Sonnenbrille und im Deutschland-Trikot heizt der Musiklehrer mit Songs wie "Samba de Janeiro", "Ein Hoch auf uns" oder "Rücken an der Wand" die Anhänger an. 

Schnura verbreitet die Party-Stimmung, nach der sich dieses Turnier gesehnt hat. Am besten selbst reinhören:

Laut mehreren Medien studiert er in den Niederlanden an der ArtEZ Hochschule in Arnheim. Für seine Karriere ist dieses EM schon jetzt ein Erfolg. Auf Tiktok hat er bereits mehr als 400.000 Follower auf Instagram rund 55.000.

Ihm kam die Perspektive abhanden

Aber nicht nur die packenden Saxofon-Einlagen und seine Laune lassen Schnura die Herzen seiner Fans zufliegen. Auch seine eigene Geschichte nimmt die Leute mit: Erst unlängst habe er, schreibt der Saxofonist, seine Festanstellung an einer Musikschule, für die er rund sechs Jahre tätig war, verloren.

Er habe nicht gewusst, wie es weitergehen soll. Aber dann kam eben die Europameisterschaft und der Hype um den Musiker. Die Aufmerksamkeit kann Schnura offenbar gut nutzen, um sein markantes schwarzes Saxofon zu bewerben. 

Das Instrument ist ein Eigenfabrikat und wird über eine eigene Firma, die ihren Sitz in Nordrhein-Westfalen hat, vertrieben. So könnte die EM für ihn ein großer Gewinn werden.

mehr aus EURO 2024

Schlusspfiff! 7 Erkenntnisse aus der EM

17 Jahre nach Fotoshooting: Wiedersehen von Messi und Yamal?

Thomas Müller: "Nach 131 Länderspielen sage ich dem Bundesadler heute Servus"

Seinen "Wuschelkopf" gefärbt: Fußball-Europameister Cucurella löste Versprechen ein

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen