Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

England - Deutschland 2:0

Von OÖN, 29. Juni 2021, 19:59 Uhr
England jubelt Sterling und Kane beendeten die Ära Löw
Englands Matchwinner: Die Torschützen Raheem Sterling (li.) und Harry Kane, dazu Assistgeber Jack Grealish (re.) Bild: APA

LONDON. Deutschland unterlag England vor 45.000 Fans im Wembley-Stadion 0:2. „Es ist schade und traurig“, sagte DFB-Torhüter Manuel Neuer

Seine erste Niederlage im berühmtesten Stadion der Welt, dem Wembley, hat die 15 Jahre andauernde DFB-Bundestrainer-Ära von Joachim Löw beendet. Das 198. Fußball-Länderspiel war das letzte, ein 125. Sieg war dem 61-jährigen Weltmeister-Macher von 2014 nicht mehr vergönnt. Die EURO-Reise endete um 19.52 Uhr im Achtelfinale. „Es ist schade und traurig“, sagte DFB-Kapitän Manuel Neuer. England spielte zum vierten Mal in diesem Turnier zu null und stieg mit einem von rund 45.000 Fans bejubelten 2:0-(0:0)-Sieg auf. Als viele mit einer Verlängerung oder womöglich mit dem nächsten Elfmeter-Krimi gerechnet hatten, schlugen die „Three Lions“ in der Rapid-Viertelstunde zu.

Wer sonst als Raheem Sterling sollte die Gastgeber auf Kurs bringen? Wenn jemand trifft, dann ist es der Manchester-City-Star. Gegen Kroatien hatte er das 1:0 erzielt, detto gegen Tschechien. Und auch gestern versenkte Sterling den perfekten Stanglpass von John Stones zum 1:0 (75.). Es sollte nicht das einzige Highlight in dieser turbulenten Schlussphase bleiben.

Müller vergab eine Riesenchance

Deutschland pfiff zur Offensive und hätte in der 81. Minute den Ausgleich machen müssen. Ausgerechnet Thomas Müller, der die Briten im WM-Achtelfinale 2010 beim 4:1 mit zwei Toren und einem Assist praktisch im Alleingang eliminiert hatte, ließ eine hundertprozentige Möglichkeit aus. Ein paar Zentimeter fehlten.

Sterling hatte mit seinem Fehler diesen Konter ermöglicht und um ein Haar seinen Heldenstatus eingebüßt. Doch am Ende war alles gut aus Sicht der Engländer, weil auch jener Mann traf, auf dessen Tore sie so sehnsüchtig gewartet hatten. Und zwar Tottenham-Star Harry Kane, der eine Idealflanke von „Joker“ Jack Grealish per Kopf im Netz versenkte – 2:0 (86.).

England war nicht unbedingt besser, aber anders als in vergangenen Duellen mit dem vermeintlichen „Angstgegner“ zwingend. Seit 12. März 1975 hatte der Weltmeister von 1966 kein Heimspiel gegen die Deutschen gewonnen, diese Durststrecke ging gestern zu Ende. Und nicht nur die. Seit dem Coup im Endspiel 1966 waren die Briten in vier K.-o.-Duellen mit dem ewigen Rivalen bei großen Turnieren unterlegen gewesen, auch diese Serie riss im fünften Anlauf. Der Fluch ist abgeschüttelt.

Klar, dass man die Feste bei typisch britischem Wetter (nasskalte 16 Grad) feiern muss, wie sie fallen. Die Zuschauer stimmten „Football’s coming home“-Gesänge an, der Rasen servierte ein Kontrastprogramm der Emotionen: hier englische Kicker, die sich in den Armen lagen, dort Bayern-Star Joshua Kimmich, dem Tränen der Enttäuschung über die Wangen liefen.

Deutschland erlebt die nächste Enttäuschung nach dem WM-Vorrunden-Aus 2018. Jetzt soll Hansi Flick, der Nachfolger von Löw, rosigere Zeiten anpfeifen. Es hätte aber auch an diesem 29. Juni ein Happy End geben können. Kapitän Manuel Neuer und seine DFB-Kollegen hatten nämlich den besseren Start erwischt und in einem von gegenseitigem Respekt geprägten Kräftemessen die erste Top-Chance vorgefunden. Chelsea-Legionär Timo Werner – überraschend in der Startelf – fand aber in Goalie Jordan Pickford seinen Meister (32.). Detto Kai Havertz (48.). England ist seit mittlerweile 572 Minuten ohne Gegentreffer, so zieht man in ein Viertelfinale ein. Teamchef Gareth Southgate hat einen Matchplan, er funktioniert – wenn auch auf Kosten des Spektakels. Gestern ist die Kritik verstummt.  (alex)

Der Liveticker zum Nachlesen: 

 

mehr aus EURO - Achtelfinale

Frankreich - Schweiz 4:5 i.E.

Schweden - Ukraine 1:2 n.V.

Niederlande - Tschechien 0:2

Kroatien - Spanien 3:5

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

43  Kommentare
43  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
snooker (4.405 Kommentare)
am 30.06.2021 14:03

Ich vergönne den deutschen Kickern nicht, dass sie ausgeschieden sind.
Vergönne es auch nicht dem Bundestrainer Löw.
Ich vergönne es aber den deutschen TV Moderatoren und "Experten"!
Denn diese haben in ihrer arroganten Einstellung nicht mitbekommen, dass das deutsche Team nicht mehr die Qualität von früher hat.
Man schaue nur auf die Weltrangliste!

lädt ...
melden
antworten
rudolf.riegler.sen (301 Kommentare)
am 30.06.2021 12:10

was "Regenbogenschleiferl" mit Sieg oder Niederlage in einem Fußballspiel zu tun haben, erschließt sich mir nicht. Löw hat sicher in der Vergangenheit ordentliche Arbeit abgeliefert (er hat - so wie Flick, als Co- Trainer für Klinsmann gearbeitet. Klinsmann hat als Trainer aber nie was auf die Reihe gebracht, oder?). Und es ist doch gut so, wenn eine Mannschaft nicht immer gewinnt, sonst wirds ja fad. Siehe deutsche BL mit Serienmeister Bayern. Aber was solls - ich bin im Gegensatz zu vielen hier kein Fußballexperte grinsen

lädt ...
melden
antworten
ob-servierer (4.443 Kommentare)
am 30.06.2021 10:24

"Hallo Deutschland, willkommen bei den Kleinen !"

lädt ...
melden
antworten
localr (464 Kommentare)
am 30.06.2021 09:46

Das geht voll auf Löws Kappe.
Seine größte Fehlleistung, er kann das Spiel nicht lesen (klingt anmaßend, ich weiß), er vertraut stoisch seinem System u analysiert erst im nachhinein. Während der Partie steht er wie gelähmt an der Seitenlinie, zeigt keinerlei Gespür für "den Montagepunkt" (gelobt sei Carlos Castaneda).

Wenn ich als Restaurantleiter tatenlos zusehe wie sich Samstagabend bei voller Hütte Chaos ausbreitet, weil 3 ansonsten verlässliche Mitarbeiter neben der Spur sind, ich aber 3 hungrige Saftschupser zur Verfügung hätte, die nur auf ihren Einsatz warten u trotzdem nichts unternehme, dann bin ich entweder besoffen oder unfähig, Ischgl zu rocken. Und im Nachhinein hinterm Mikro die Chancenverwertung zu kritisieren, halte ich ebenfalls für keinen guten Charakterzug eines wirklichen Leaders..

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (33.441 Kommentare)
am 30.06.2021 09:56

Localr,

bis 2014 hatte Löw mit Hansi Flick einen Co-Trainer, der die von Ihnen genannten Fähigkeiten hat.

Seither ist Löw stur irgendwelchen Hirngespinsten gefolgt. Ohne zu beachten, dass das Wichtigste nicht er sondern die Spieler sind. Er lässt etwas spielen, was seine Spieler nicht können.

Löw muss sich fragen, warum die von ihm eingesetzten Spieler in ihrer Clubmannschaft Höchstleistungen bringen und im Nationalteam ein Schatten ihrer selbst sind.

Meine Meinung: es liegt am Trainer - der diese Spieler ihrer Stärken kastriert.

lädt ...
melden
antworten
mitreden (28.669 Kommentare)
am 30.06.2021 09:35

Ein schöner Fussballabend, die Preussen und die Schweden mit ihrem Unfussball draussen.

lädt ...
melden
antworten
Muenchner1972 (715 Kommentare)
am 30.06.2021 09:28

Anscheined haben die Deutschen, die hier im Forum schreiben, noch nicht mitbekommen, was in den größeren Städten in Deutschland mittlerweile los ist. Man sieht auf den Bolzplätzen in München nur noch bestimmte Ausländergruppen Fussball spielen. Der Rest geht wegen den Eltern zum Tennis, Golf etc. oder hängt vor der Glotze und zieht sich den Piefke Dialekt rein und verliert immer mehr den eigenen Dialekt Bayerisch!

lädt ...
melden
antworten
hepra66 (3.793 Kommentare)
am 30.06.2021 09:32

@Münchner1972: ich kann zwar verstehen, was du hier schreibst, aber glaubst du wirklich, dass in diesem Forum viele Deutsche schreiben?

Oder zählst du die Innviertler auch zu den Deutschen? grinsen

lädt ...
melden
antworten
Muenchner1972 (715 Kommentare)
am 30.06.2021 09:23

Regenbogenland ist abgebrannt! Die Arroganz der Deutschen Bevölkerung hört aber leider nie auf und wir wissen das als gebürtige Münchner in einer Isar Preißn Stadt wie München!

lädt ...
melden
antworten
BuergerderMitte (976 Kommentare)
am 30.06.2021 09:11

Sehr gut, das naive Regenbogenland ist raus. Wer Politik in den Fussball hereinträgt hat bei der EM nichts verloren.

lädt ...
melden
antworten
kulesfak (2.703 Kommentare)
am 30.06.2021 09:58

Für das Wutbürgerchen vom rechten Rand halt blöd, daß das Regenbogenland von einem anderen Regenbogenland rausgeworfen wurde. grinsen)
Den braunen Regenbogen für euch gibt´s leider nicht.

lädt ...
melden
antworten
her (4.386 Kommentare)
am 30.06.2021 15:48

Papperlapp¡

Linke jetzt also in Brexiteer England verknallt?

https://www.gov.uk/guidance/new-immigration-system-what-you-need-to-know

lädt ...
melden
antworten
kulesfak (2.703 Kommentare)
am 30.06.2021 16:01

na was glaubst, schwerst verknallt natürlich.

Im Ernst: Lass dich behandeln, vielleicht kommst ja noch raus aus deiner kleinen verbohrten Sepia-Welt. grinsen)

lädt ...
melden
antworten
adaschauher (12.083 Kommentare)
am 30.06.2021 09:09

Hallo Dosis willkommen im Club

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.308 Kommentare)
am 30.06.2021 08:11

Ich sehe das komplett anders, Deutschland ist 2014 trotz J. Löw Weltmeister geworden. Ich sehe keine Qualität in der Mannschaftsführung. Als Beleg dafür "Watschenaffäre" Podolsky- Ballack, Ausbootung K. Kurany, Bestellung Ph. Lahms zum Kapitän statt B. Schweinsteiger und zum Schluss jetzt die Rückholaktion von Th. Müller und M. Hummels. Alles Nebenschauplätze die ein souveräner Teamchef nicht hat, aber wie es beim DFB zugeht liest man in den Medien und da meine ich nicht die Causa "Sommermärchen", denn die ist wenn man die FIFA kennt normal.

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (33.441 Kommentare)
am 30.06.2021 08:14

Libertine

sehe ich auch so.
2014 konnte sich Löw auf einen Co-Trainer namens Hansi Flick verlassen.

Übrigens kann man auch zu Foda Fragen:
Ist das Österreichische Nationalteam trotz oder wegen Foda ins Achtelfinale gekommen?

lädt ...
melden
antworten
KritischerGeist01 (4.906 Kommentare)
am 30.06.2021 09:03

@Worsethanthe...:
Leute wie dich nennt man "Nestbeschmutzer".

Wir armselig bist du, dass du dich nicht mal über die offensichtlichen Erfolge des Nationalteams freuen kannst? Nein, du musst gleich wieder los-sudern und wild um dich schlagen.

Leute wie dich gibt's nur in einem Sozialstaat wie Österreich: Keine Leistung bringen, Nix beitragen aber immer den frustrierten einsamen FPÖler raushängen lassen.

Peinlich. Sonst nix. Nur peinlich.

lädt ...
melden
antworten
u25 (4.855 Kommentare)
am 29.06.2021 22:07

Ein schöner Fussballabend

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (33.441 Kommentare)
am 29.06.2021 21:48

Das kommt davon wenn bei der Fußball EM ein Regenbogerlschleiferl wichtiger ist als der Fußball.

lädt ...
melden
antworten
madmetz (376 Kommentare)
am 30.06.2021 06:53

gut das Harry Kane auch so eine Schleife getragen hat...aber warte mal, der hat ja ein Tor geschossen?
Als wenn nix anderes wichtiger wäre als sich über Fußballer, die für Gleichberechtigung eintreten, aufzuregen. Aber TheRest ist ja gegen alles, wähl weiter die FPÖ oder geh mit den Nazis spazieren aber bitte verschone mal die Allgemeinheit mit deinen "Weisheiten"

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (33.441 Kommentare)
am 30.06.2021 08:17

Madmetz

dieses wochenlange Getue um Schleifernl und Fahnderl und Beleuchtung in Deutschland sucht seinesgleichen. Die Leistungen Deutschlands - auch jene von Neuer - beweisen: Deutschland hat den Fußball aus dem Fokus verloren.

Die Fans wollen ein Fußballspiel sehen. Und keine politischen Demonstrationen.

Lasst die Politik raus aus dem Fußball.

lädt ...
melden
antworten
kulesfak (2.703 Kommentare)
am 30.06.2021 08:33

Es ist eher dein Dauergeraunze, das seinesgleichen sucht.
Ein Wunder, daß du nicht auch noch echauffieren musst, wenn die Engländer knien oder auch Kane ein Regenbogenschleiferl trägt.
Die Einzigen, die aus dem Thema ein Riesenkasperltheater machen, sind Leute wie du.
Seltsame unglaublich selbstverliebte Vögel, die offensichtlich nichts anderes zu tun haben als den ganzen lieben langen Tag abzuseiern, weil sie in ihrem Leben nichts auf die Reihe kriegen. Gleichzeitig lächerlich und bemitleidenswert.

lädt ...
melden
antworten
kulesfak (2.703 Kommentare)
am 30.06.2021 08:33

ging an @better, war aber wohl eh klar....

lädt ...
melden
antworten
westham18 (4.249 Kommentare)
am 29.06.2021 21:30

Deutschland hat ja gegen Ungarn schon mehr als gewackelt...Gratulation nach England! 👏

lädt ...
melden
antworten
Adler55 (17.204 Kommentare)
am 29.06.2021 20:58

Perfekt , ich freu mich für die Engländer !!

lädt ...
melden
antworten
Adler55 (17.204 Kommentare)
am 29.06.2021 22:41

Übrigens : Klein George sah in seinem Anzügerl so herzig aus - seine mum Catherine sowieso grinsen grinsen

lädt ...
melden
antworten
Medini (777 Kommentare)
am 30.06.2021 00:41

Was war da herzig? In seinem Alter in Anzug und Krawatte bei einem Fußballspiel?

lädt ...
melden
antworten
mitreden (28.669 Kommentare)
am 30.06.2021 09:33

Sie gehen wahrscheinlich in der Joggunghose.

lädt ...
melden
antworten
magicroy (2.780 Kommentare)
am 29.06.2021 20:48

Die Deutschen spielen zur Zeit keinen besseren Fußball als die Österreicher. Eher das Gegenteil ist der Fall. Schade dass wir das nicht in einem direkten Duell beweisen konnten.

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (33.441 Kommentare)
am 29.06.2021 21:47

richtig, MagicRoy.

lädt ...
melden
antworten
Tinto (1.323 Kommentare)
am 30.06.2021 01:44

Wenn man es genau betrachtet, hätte konträr Deutschland Österreichs Fussballteam DIE Chance ihres Lebens gehabt, ins Viertelfinale einzuziehen & die Azzuri zu besiegen, wenn nicht kollektive Lähmung aufgetreten wäre. 2 zu 1 erst nach Verlängerung!🙃
Schlief Alaba?

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 29.06.2021 20:13

Da wird der Joggi Löw wieder Taschenbillard gespielt haben wie verrückt!

lädt ...
melden
antworten
Tinto (1.323 Kommentare)
am 30.06.2021 01:36

Der arme Joggi Löw!💀

Von den größten Fussballhöhen seit Jahren bei der Mannschaft abgestürzt in die unendlichen Fussballtiefen!🤫

So schnell kann es gehen! Löw, einst everybodies Darling mit einem siegreichen DFB-Team ist nun ohne sein Zutun -> DFB-Team megaschlecht - Buhmann der (deutschen) Fussballwelt!

Löw tut mir wirklich leid!😭

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 29.06.2021 20:11

Oh, wie ist das schön!
Dabei hätten sie so brav ihre Regenbogenschleiferl getragen.

lädt ...
melden
antworten
tradiwaberl (15.563 Kommentare)
am 29.06.2021 20:07

Wir sind gleich gut wie Deutschland !!
Obwohl... 2:1 gegen Italien ?? Eigentlich sind wir BESSER *ggg*

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 29.06.2021 20:11

Wir sind besser!

lädt ...
melden
antworten
blauer13 (1.431 Kommentare)
am 29.06.2021 20:16

@TRADIWABERL: Österreich war 30 Minuten länger bei der EM als die Deutschen!
Weil schon wieder dämlich von Regenbogenschleife geschrieben wird! Ich finde diese Solidaraktion schön!
Aber ob mit oder ohne, Hauptsache sie sind weg!

lädt ...
melden
antworten
Muenchner1972 (715 Kommentare)
am 29.06.2021 15:46

Die Schweiz hat auch Geschichte geschrieben. England zeigt das ihr eine tolle Truppe gegenüber Deutschland seid!

lädt ...
melden
antworten
sol3 (13.727 Kommentare)
am 29.06.2021 15:42

Wird auch der Opfer des isl. Attentäter von Würzburg gedacht?

lädt ...
melden
antworten
Adler55 (17.204 Kommentare)
am 29.06.2021 18:18

Der europäischen Opfer wird zu wenig gedacht UND B zu wenig Beachtung geschenkt !!

lädt ...
melden
antworten
Kinki (204 Kommentare)
am 29.06.2021 20:09

Bravo England.

lädt ...
melden
antworten
Kinki (204 Kommentare)
am 29.06.2021 20:11

Hätte ein eigener Kommentar werden sollen.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 29.06.2021 20:12

Nein, warum. Waren nur Deutsche.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen