Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Vor erstem Test: Blau-Weiß-Trainer hat ein Herz für seine Kicker

Von Raphael Watzinger, 17. Jänner 2024, 05:36 Uhr
Vor erstem Test: Blau-Weiß-Trainer hat ein Herz für seine Kicker
Briedl und Seidl treffen heute mit Blau-Weiß auf Wallern. Bild: GEPA pictures

LINZ. Linzer testen gegen Drittligist Wallern; Tursch und Ronivaldo vor Comeback

Gerald Scheiblehner liegt das Wohl seiner Kicker sprichwörtlich am Herzen: Bevor sein Team heute (18 Uhr) gegen Regionalligist Wallern das erste Testspiel der Winter-Vorbereitung bestreitet, ging es für die Blau-Weißen gestern zur kardiologischen Untersuchung. Neben einem EKG wurde auch ein Herz-Ultraschall gemacht. "Wer Leistungssport betreibt und auf diesem Niveau trainiert, bei dem muss auch das wichtigste Organ des Körpers untersucht werden", sagt Coach Scheiblehner.

Negativfälle in der Vergangenheit haben bewiesen, wie wichtig dieser medizinische Check ist: Erst in den vergangenen Monaten verstarben mit Ex-Blau-Weiß-Kicker Raphael Dwamena oder dem ehemaligen Rieder Agyemang Diawusie zwei Kicker nach Herzproblemen, die in der Vergangenheit in Oberösterreich am Ball waren. Scheiblehner: "Seitdem ich bei Blau-Weiß Trainer bin, machen wir einmal im Jahr so einen Check. Da sehe ich auch mich als Trainer in der Verantwortung für meine Jungs."

Mannschaftsarzt Ernst Hudsky nahm gestern im Trainingszentrum Lissfeld die Blau-Weiß-Kicker unter die Lupe, damit sie auch beim heutigen ersten Probegalopp Top-Leistungen bringen können. Da werden wohl alle Spieler zu sehen sein: Lukas Tursch wird nach seinem Kreuzbandriss sein Comeback geben, sogar Stürmer Ronivaldo soll zumindest kurz zum Einsatz kommen. Für Alexander Briedl wird es eine spezielle Rückkehr: Der 21-Jährige hatte im Herbst als Kooperationsspieler fünf Partien für die Trattnachtaler absolviert – und sich so für höhere Aufgaben beim Bundesliga-Team empfohlen. Für das Frühjahr wird der Klub Stand jetzt abermals Briedl, Simon Seidl und Goalie Kevin Radulovic als Kooperationsspieler nennen. Richtig realistisch sind Einsätze im Regionalliga-Team aber wohl nur für Tormann Radulovic – Briedl und Seidl haben sich im Herbst als fixes Kaderpersonal des Stahlstadtklubs etabliert.

Ried: Folgt auf Malic auch Mayer?

Gegen einen blau-weißen Liga-Rivalen tritt am Freitag Zweitligist SV Guntamatic Ried an: Die Innviertler testen gegen die WSG Tirol. Hinter den Kulissen basteln die Wikinger an der Verpflichtung eines Linksverteidigers – aktuell trainiert mit Benoit Onambele (zuletzt Straßburg) ein 18-jähriger Franzose im Team von Trainer Maximilian Senft auf Probe mit – sowie an einer weiteren Vertragsverlängerung: Nach Arjan Malic steht auch der 19-jährige Jonas Mayer (elf Einsätze im Herbst) vor einer Verlängerung.

mehr aus FC Blau-Weiß Linz

Salzburgs Rekordtor: Ein irrer Treffer, der eigentlich irregulär war

1:1 - Blau-Weiß Linz hielt Platz neun und Altach auf Distanz

Für neuen Blau-Weiß-Kapitän Strauss geht es bald auch in den Hafen der Ehe

Blau-Weiß Linz eröffnet Fanservice-Center

Autor
Raphael Watzinger
Redakteur Sport
Raphael Watzinger

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Akv (3.618 Kommentare)
am 17.01.2024 06:55

Das ist sehr gut dsss die SVR mit den jungen Spielern verlängert.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen