Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Blau-Weiß-Trainer: "Fahren mit dem absoluten Glauben nach Wien"

Von Raphael Watzinger, 28. März 2024, 16:13 Uhr
Blau-Weiß Linz Austria Wien
Blau-Weiß Linz gastiert am Freitag in Wien. Bild: GEORG HOCHMUTH (APA)

LINZ. Der FC Blau-Weiß Linz trifft morgen in der 24. Runde der Fußball-Bundesliga auf den FK Austria Wien (19:30 Uhr).

Nach der Länderspielpause wartet mit dem FK Austria Wien auf die Mannschaft rund um Cheftrainer Gerald Scheiblehner gleich der Tabellenführer in der Qualifikationsgruppe. Auch wenn in den jüngsten beiden Aufeinandertreffen jeweils die Austria als Sieger vom Platz ging, wollen die Blau-Weißen in Wien alles daran setzen, etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Selbstvertrauen wurde auf jeden Fall mit dem 2:0-Testspielerfolg gegen Sturm Graz in der Länderspielpause getankt.

Video: Blau-Weiß-Linz-Trainer Gerald Scheiblehner im Interview: 

"Die besten Ergebnisse haben wir gegen die Vorderen erreicht. Somit blicken wir mit einem guten Gefühl auf die Highlightspiele zurück. Austria Wien auswärts ist sicherlich wieder so ein Highlightspiel. Da tun wir uns etwas leichter gegen spielerisch stärkere Mannschaften und daher fahren wir morgen auch mit dem absoluten Glauben nach Wien", sagt Cheftrainer Gerald Scheiblehner.

Video: Mittelfeldspieler Simon Pirkl im Interview: 

Auch Blau-Weiß-Kicker Simon Pirkl strotz trotz neun siegloser Spiele voller Selbstvertrauen: "Wir sind von dem überzeugt, was wir am Platz machen wollen und haben genügend Selbstvertrauen, dass wir auch mit dem Glauben, das Spiel zu gewinnen, in das Spiel gehen. In der Länderspielpause konnten wir jetzt auch sehr gut trainieren und hatten ein erfolgreiches Testspiel gegen Sturm Graz, wo wir auch wieder Selbstvertrauen tanken konnten." 

Haudum retour im Training

BW-Coach Scheiblehner kann im Duell mit den Veilchen fast auf die komplette Mannschaft zurückgreifen: Der zuletzt Gesperrte Tobias Koch kommt in den Kader retour, lediglich der Brasilianer Joao Luiz fehlt verletzungsbedingt.

Hinter Stefan Feiertag steht ein Fragezeichen, das heutige Abschlusstraining konnte der Stürmer nicht mitmachen. Positiv dafür: Stefan Haudum stand heute nach seinem Haarriss im Kahnbein wieder auf dem Platz, absolvierte ein individuelles Programm. 

mehr aus FC Blau-Weiß Linz

Warum Blau-Weiß-Coach auf sein Team besonders stolz ist

Peter Stöger drückt Blau-Weiß Linz die Daumen: "Hoffe, dass sie es schaffen"

Ronivaldo: "Gewöhnt euch daran, es geht um kämpfen, kämpfen, kämpfen"

Nach 0:0: "Wir müssen kein schlechtes Gewissen haben"

Autor
Raphael Watzinger
Redakteur Sport
Raphael Watzinger

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Pho103 (66 Kommentare)
am 29.03.2024 21:24

Glaube? Unfähig gegen 10 Austrianer Tore zu machen? Niemand da, der aktuell verwerten könnte.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen