Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Haberlander zur oberösterreichischen ÖAAB-Obfrau gewählt

Von nachrichten.at/apa, 26. März 2021, 19:36 Uhr
"Ungleichbehandlung ist kulturell tief verankert"
Landeshauptmann-Stv. Haberlander Bild: VOLKER WEIHBOLD

LINZ. Landeshauptmannstellvertreterin Christine Haberlander ist am Freitag beim digitalen Landestag des ÖAAB Oberösterreich mit 98,13 Prozent der Stimmen zur Obfrau gewählt worden.

Sie folgt in dieser Funktion Bundesobmann August Wöginger nach. Zuletzt hatten Wöginger und Haberlander die Landesorganisation des ÖVP-Arbeitnehmerbundes bereits gemeinsam geleitet.

Als Haberlanders Stellvertreter wurden die Landtagsabgeordneten Peter Csar und Elisabeth Manhal, der Nationalratsabgeordnete Michael Hammer und die Fraktionsvorsitzende des ÖAAB-FCG in der Arbeiterkammer Cornelia Pöttinger bestellt. Sie erhielten zwischen 97,5 und 98,3 Prozent Zustimmung.

mehr aus Landespolitik

Bezahlkarte für Asylwerber ab Juli: Fragen und Antworten zum Testbetrieb

Land Oberösterreich finanziert das VP-eigene Volksblatt

EU-Wahl: Erste Reaktionen aus Oberösterreich

Oberösterreich als blaues Land: "Das freut mich natürlich nicht"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

10  Kommentare
10  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Biene1 (9.594 Kommentare)
am 26.03.2021 23:04

.... geht gar nicht, bestenfalls für FreunderlInnen wie zB Fr. Drda wählbar!

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.407 Kommentare)
am 26.03.2021 22:11

Völlig egal wer an der Spitze der Österreichischen Arbeitnehmer-Verräter steht. Diese schwarze Organisation wird immer nur den Reichen dienen und keine einzige Sekunde den Arbeitnehmern.

lädt ...
melden
antworten
MitDenk (29.558 Kommentare)
am 26.03.2021 21:51

Ach, dazu findet sie also auch noch Zeit. Oder braucht man für diesen Posten keine?

lädt ...
melden
antworten
Lerchenfeld (5.195 Kommentare)
am 26.03.2021 21:57

Sie hat ja eh vier! ! Stellvertreter, koste es was es woll. 😝

lädt ...
melden
antworten
scharfer (5.103 Kommentare)
am 26.03.2021 21:47

in österreich ist es doch egal, wer für etwas gewählt wird, es bleibt wie es schon immer war. das wichtigste ist, man ist gut versorgt.

lädt ...
melden
antworten
1949wien (4.173 Kommentare)
am 27.03.2021 17:24

Reiner Postenschacher, ob man EU Ministerin, Nationalratspräsident , grüne Klubobfrau,.....und den Rest der Türkis/grünen Regierung)

lädt ...
melden
antworten
Petziziege (3.590 Kommentare)
am 26.03.2021 20:01

Der Öaab so unötig wie ein Kropf
Den Arbeitern die 42 Jahre gearbeitet haben wurde durch die ÖVP die Hackler Pension genommen so schaut ÖVP Politik für die Arbeiter aus ....

lädt ...
melden
antworten
clem1212 (733 Kommentare)
am 26.03.2021 20:48

Sind ja eh nur für die Beamten da.

lädt ...
melden
antworten
adaschauher (12.083 Kommentare)
am 26.03.2021 19:57

Arbeiter und Angestellten Bund

Haberlander?

I fall um

lädt ...
melden
antworten
StefanieSuper (5.213 Kommentare)
am 26.03.2021 19:57

Wöginger war schon keine Leuchte aber nun? Was hat sie selber gearbeitet. Ein bißchen Politik da und dort ein paar Reden und schon ist man Expertin für die Arbeitswelt?
Das glaubt Sie doch selber nicht. Da geht es nur um Machtgewinn und Einfluss. Die Arbeitnehmer sind dieser Dame völlig wurscht!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen