Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Vertrauensindex: Rauch abgestürzt, Sobotka am unbeliebtesten

Von nachrichten.at/apa, 28. April 2023, 06:14 Uhr
Gesundheits- und Sozialminister Johannes Rauch (Die Grünen) hat im APA/OGM-Vertrauensindex zehn Punkte eingebüßt. Bild: (APA/EXPA/STEFAN ADELSBERGER)

WIEN. Etliche Regierungsmitglieder haben im aktuellen APA/OGM-Vertrauensindex Einbußen hinnehmen müssen.

Den größten Rückgang verzeichnete Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne), dessen Vertrauenswert um zehn Punkte sank. Auch Justizministerin Alma Zadic (Grüne) verlor beim Saldo neun Punkte, das Minus bei Bundeskanzler Karl Nehammer und Wirtschaftsminister Martin Kocher (beide ÖVP) macht im Vergleich zum Februar acht Punkte aus.

Während Rauch und Nehammer beim Saldo aus Vertrauen und Nichtvertrauen insgesamt im Minus sind, gehören Zadic und Kocher zu jenen fünf Bundespolitikern, deren Saldo immerhin positiv ist. Alle anderen abgefragten PolitikerInnen liegen mehr oder weniger deutlich im Vertrauensminus. Mitverantwortlich dafür ist laut OGM-Chef Wolfgang Bachmayer vor allem die wieder gewachsene Anhängerschaft der FPÖ, die fast durchgängig alle Regierungsmitglieder negativ beurteilt.

Angeführt wird das Ranking - wie seit Jahren - von Bundespräsident Alexander Van der Bellen (plus 21 Punkte, 58 Prozent der Befragten vertrauen ihm, 37 Prozent nicht). Dahinter folgt die Zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ), die einen positiven Saldo von fünf Punkten aufweist. Vorne liegen somit zwei PräsidentInnen, die sich überparteilich geben und nur gelegentlich zu tagespolitischen Ereignissen Stellung nehmen, erläuterte Bachmayer.

Dass Rauch deutliche Verluste im Vergleich zu Februar hinnehmen muss, liegt laut Bachmayer vermutlich an den Problemen im Spitalswesen (Stichwort: Gangbetten und Medikamentenmangel), aber auch durch Angriffe gegen den Koalitionspartner ÖVP sind die Zustimmungswerte für den Gesundheitsminister bei den VP-Wählern gefallen. Bei diesen habe auch Zadic verloren. Bei Kocher dürfte der Vertrauensverlust von acht Punkten auf seine Aussagen zu Teilzeit und Sozialleistungen, die breit von Grünen, SPÖ und Gewerkschaft kritisiert wurden, zurückzuführen sein.

Vizekanzler und Grünen-Chef Werner Kogler weist aktuell einen Vertrauenswert von minus 19 aus, dabei habe er vier Punkte verloren. Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger liegt bei einem Minus von neun, hat mit sechs Punkten zuletzt aber recht deutlich an Vertrauen eingebüßt. SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner hingegen legte um drei Punkte zu und liegt nun bei minus 18 Vertrauenspunkten.

Kanzler Nehammer habe zwar bei den eigenen Wählern dazu gewonnen, bei der Wählerschaft des grünen Koalitionspartners und bei Oppositionsanhängern jedoch verloren. Sein Vertrauenssaldo beträgt minus 25. Hauptgründe dafür sind laut Bachmayer wohl seine Aussagen zur Energiewende, Verbrennermotoren und zum Autoland Österreich.

FPÖ-Chef Herbert Kickl habe traditionell die schwächsten Vertrauenswerte aller Parteiobleute und verzeichnet aktuell ein Minus von 46. Übertroffen wird er nur noch von Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP), dessen Saldo ein Minus von 55 Punkten ausmacht. 73 Prozent der Befragten gaben an, kein Vertrauen in Sobotka zu haben. Lediglich 18 Prozent waren gegenteiliger Ansicht.

mehr aus Innenpolitik

Bierpartei in Linz: Dominik Wlazny feilt weiter an seinem "Menü"

Rechnungshof warnt vor IT-Sicherheitsrisiken in drei Ministerien

Wo man als Europapolitiker tatsächlich einflussreich ist

Kickl wegen früherer SS-Äußerung in der Kritik

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

26  Kommentare
26  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
rmach (15.364 Kommentare)
am 29.04.2023 14:31

Sobotka wird wegen der +6 sicher in Jubel ausgebrochen sein und sich zum Klavier einen goldenen Sessel bestellt haben.

Was sich der wohl denkt, wenn er das so liest?

Die Pfründe lässt scheinbar das Gewissen komplett ausschalten, oder?

lädt ...
melden
antworten
snooker (4.434 Kommentare)
am 28.04.2023 20:16

Übrigens: Medien sind im Vertrauensindex sehr weit hinten!
Und: Unsere Oppositionsparteien haben schlechtere Vertrauenswerte als die Regierung.
Nur: Das schreibt halt niemand

lädt ...
melden
antworten
kave84 (3.048 Kommentare)
am 28.04.2023 15:56

Warum haben Medien er derart großes Interesse, Politiker immer nur von ihrer angeblich schlechtesten Seite zu zeigen, oft sogar zu diffamieren und damit zumindest indirekt sogar ihre Familien angreifen?
Warum schreibt man nicht auch genauso oft das Positive?
Kann doch nicht sein, dass unsere Politiker, quer durch alle Parteien, alles falsch machen.

lädt ...
melden
antworten
Zeitungstudierer (5.748 Kommentare)
am 28.04.2023 14:10

Das ist ja ganz etwas neues, das der Herr Bundespräsident Van da Bellen unparteiisch ist!
Bei seinen Wortmeldungen ist das kaum zu glauben!

lädt ...
melden
antworten
Juni2013 (10.022 Kommentare)
am 28.04.2023 15:39

Lies halt was Gscheits!

lädt ...
melden
antworten
0x00 (2.063 Kommentare)
am 28.04.2023 12:20

Wäre interessant gewesen, auch Dominik Wlazny abzufragen. Ich wette, der wäre solid im Plus

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (32.064 Kommentare)
am 28.04.2023 12:08

muß der Bürger auch noch diese Umfrage/Statistiken aus Steuergelder finanzieren ❓😵‍💫

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.367 Kommentare)
am 28.04.2023 11:30

Nun ist es endlich raus, wer den Sobotka mobbt: die österreichische Bevölkerung!

lädt ...
melden
antworten
Uther (2.438 Kommentare)
am 28.04.2023 11:01

Bei dem Salär was diese Leute verdienen geht es ihnen am A… vorbei was das einfache Volk von Ihnen denkt!!!
Erinnern mich mit ihrer abgehobenen Arroganten Art an die Adeligen zur Zeit der Französischen Revolution!!!

lädt ...
melden
antworten
netmitmir (12.413 Kommentare)
am 28.04.2023 10:51

Ich kann mich nicht erinnern dass Inn den letzten 40jahren eine Regierung schlechter bewertet wurde.

lädt ...
melden
antworten
Quintilius (22 Kommentare)
am 28.04.2023 10:45

- 55: Das ist eine reife Leistung, Herr AHS - Lehrer mit musisch - humanistischer Ausbildung! Nicht genügend, setzen und nicht angeklebt bleiben!

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.704 Kommentare)
am 28.04.2023 09:45

Das Misstrauen überwiegt inzwischen, oft - wie exemplarisch dargestellt - verdient.
Das Sobotka das gelbe Trikot wohlverdiente trägt, macht Kickl dennoch nicht zum wählbareren Heiligen.

lädt ...
melden
antworten
Utopia (2.697 Kommentare)
am 28.04.2023 09:32

Nicht weil die Anhängerschaft der FPÖ gewachsen ist, hat das Vertrauen in die Politiker gelitten, wie im Artikel behauptet wird. Vielmehr ist die FPÖ-Anhängerschaft gewachsen, weil das Vetrauen in die Politiker gewaltig abgenommen hat.
Nach dem was sich die Regierung in den letzten Jahren geleistet hat, ist es wirklich nicht verwunderlich.
Nein, die FPÖ ist nicht perfekt. Man kann viel an ihr kritisieren. Aber für manche ist sie derzeit das kleinere Übel.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.704 Kommentare)
am 28.04.2023 09:46

Nein, die Argumentation mit "kleinerem Übel" ist definitiv unangebracht.

lädt ...
melden
antworten
fai1 (6.054 Kommentare)
am 28.04.2023 11:37

Doch, das ist sehr angebracht.
Sie sind leider etwas weltfremd.

lädt ...
melden
antworten
observer (22.283 Kommentare)
am 28.04.2023 09:21

Ich vertraue keinem und keiner von denen. Allerdings sind mir nicht alle unsympathisch, aber Vertrauen ist eine andere Kategorie und ausserdem möchte ich da vorher die jeweilige Person gut persönlich kennen und nicht nach dem Bild, das die Medien von ihr zeichnen. Und dann es noch die, die nicht unsympathisch sind, aber eben ungeeignet für den Posten, den sie bekleiden. Solche gibt es auch.

lädt ...
melden
antworten
2020Hallo (4.362 Kommentare)
am 28.04.2023 09:18

<<<<<Sobotka am unbeliebtesten>>>>DEN würde ich NIE wählen.....!!!👎👎👎👎👎
Goldenes Klavier, Flüge mit über 100.000 Euro Kosten.............WAS denke sich da einer??? Steuerzahler zahlt ja.......😡😡😡😡
Da wird es bei den türkisen weiter bergab gehen wenn die nix ändern beim Personal!!
Ist dann auch gut so!

lädt ...
melden
antworten
Flachmann (7.248 Kommentare)
am 28.04.2023 15:26

Na hoffentlich!

lädt ...
melden
antworten
nodemo (2.257 Kommentare)
am 28.04.2023 09:07

Der Vertrauensindex unserer Impf-und Sanktionspolitiker wird täglich weniger, je mehr nun die Kosten die Schadenskosten für die sinnlosen Pandemie-Maßnahmen bekannt werden. Das Politikvertrauen wird weiter fallen , weil bei den Sanktionsmaßnahmen sofort die Teuerungen und Geldentwertung (Inflation) zu spüren waren und mit zukünftigen Schulden abgemildert wurden. Aber die zukünftigen Spätfolgen und Schuldenlast auf die Bevölkerung werden noch wohlstandsvermindert wirken . Die verantwortlichen Regierungsleute werden mit Ablenkungstechniken und Nebelaktionen und mit augenblicklichen , angstmachenden Propagandanachrichten alles versuchen , dass wir die Ursachen und die Verantwortlichen nicht mehr wahrnehmen und vergessen werden .

lädt ...
melden
antworten
Juni2013 (10.022 Kommentare)
am 28.04.2023 09:42

NODEMO wie erklären Sie den vorletzten Platz von FPÖ-Chef Kickl der ja gar nicht in Regierungssverantwortung steht? Hängt das mit seiner Empfehlung von Bitterstoffen und Ivermectin bei Corona zusammen?

lädt ...
melden
antworten
nodemo (2.257 Kommentare)
am 28.04.2023 10:17

Die Gaulleiter der Impf-und Sanktionsparteien verursachten einen wahnsinnigen Pandemieschaden von ca. 50 Milliarden und sitzen nach wie vor am hohen Roß und reiten uns fleißig weiter in den Abgrund.

lädt ...
melden
antworten
Juni2013 (10.022 Kommentare)
am 28.04.2023 10:32

NODEMO das ist keine Antwort auf meine Frage sondern klassischer Whataboutismus, wie er von Ihresgleichen seit Beginn der Diskussionen zu Corona praktiziert wird. Also ein "alter Stiefel" der nicht mehr zieht. Sie haben das offenbar immer noch nicht begriffen, aber das macht nichts!

lädt ...
melden
antworten
nodemo (2.257 Kommentare)
am 28.04.2023 10:53

Ich glaube an keine Statistik, außer ich habe sie selbst manipuliert.

lädt ...
melden
antworten
Flachmann (7.248 Kommentare)
am 28.04.2023 09:06

Die kommenden Wahlen werden sehr lehrreich sein!

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.704 Kommentare)
am 28.04.2023 09:47

(FP-)Wähler waren noch nie lernfähig.

lädt ...
melden
antworten
Gelesen (734 Kommentare)
am 28.04.2023 08:38

Mich wundert dass die überhaupt eine Bewertung bekommen.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen