Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Doskozils raue Stimme: "Kann man so einen Wahlkampf bestreiten?"

Von nachrichten.at/vega, 24. Mai 2023, 10:15 Uhr
Hans Peter Doskozil in der "ZiB2" Bild: ORF (Screenshot)

Seine raue Stimme ist das Markenzeichen von Hans Peter Doskozil. Ein Handicap beim Bestreiten eines Wahlkampfs? ZiB2-Moderator Armin Wolf hat den Anwärter auf den SPÖ-Vorsitz darauf angesprochen.

Der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil will Chef der SPÖ werden. Die Mitgliederbefragung hat der 52-Jährige knapp für sich entschieden, kommende Woche tritt er beim Parteitag in Linz gegen Andreas Babler an. 

Doskozil zeigt sich optimistisch, erneut als Sieger hervorzugehen und auch die nächste Nationalratswahl mit der SPÖ zu gewinnen. Ihm wird enormes Selbstbewusstsein nachgesagt – seine raue Stimme scheint für ihn kein Hindernis zu sein. Aus seiner Erkrankung macht er kein Geheimnis: Sein Kehlkopf verknöchert. Er hat bereits mehrere Operationen hinter sich, der letzte Eingriff war im vergangenen Oktober in Leipzig vorgenommen worden. Schon davor versicherte Doskozil: "Mein Ziel ist, dass ich am 17. November die Budgetrede halte."

Untergriffige Bemerkungen

Seine Kritiker - vor allem auch in der eigenen Partei - sehen die Stimmprobleme als Handicap. Sie bezweifeln, dass ein monatelanger Wahlkampf, mit zahlreichen Interviews, TV-Konfrontationen und Wahlversammlungen, mit der Kehlkopferkrankung durchzuführen sei. Bei einer Präsidiumssitzung der SPÖ im März hatte der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig gegen Doskozils Stimme gestichelt. "Wie war das jetzt? Ich habe es akustisch nicht ganz verstanden", soll Ludwig immer wieder bei Wortmeldungen von Doskozil gefragt haben. Auch die Aussage gegen Doskozil, dass man in der "Politik eine starke Stimme" brauche, soll von Ludwig stammen.

Doskozil kontert Kritikern

Wenige Tage, bevor sich Doskozil der "Kampfabstimmung" gegen Babler stellt, sprach ihn Armin Wolf in der "Zeit im Bild 2" auf die Aussagen der Kritiker an. Doskozil hatte prompt eine Antwort parat. "Ich habe bereits eine Wahl gewonnen mit dieser Stimme", sagte er. (Im Jahr 2020 hatte er im Burgenland die absolute Mehrheit zurückerobert, Anm.) "Dazu kommt, dass ich in den vergangenen Wochen in fast jedem Bundesland war und Wahlveranstaltungen absolvieren konnte." Er könne selbst einschätzen, ob er der Situation gewachsen sei. "Zurufe von außen brauche ich in dieser Frage sicherlich nicht", sagte Doskozil im "ZiB2"-Interview. 

"ZiB"-Interview: Ab der fünften Minute spricht Doskozil über seine Stimme

So "gemütlich" wie im Burgenland würde es im Bund für den mit einer Deutschen verheirateten Vater von zwei Kindern aus einer früheren Ehe nicht werden, sollte er den SPÖ-Vorsitz am Parteitag erklimmen. Neben der Befriedung der eigenen Partei würde es auch noch gelten, den Wähler zu überzeugen. Dass Umfragen nahe legen, mit ihm an der Spitze am besten in andere Wähler-Lager wirken zu können, war möglicherweise sein entscheidendes Atout bei der Befragung. Seine Stimmprobleme haben die eigene Basis offenkundig nicht gestört.

mehr aus Innenpolitik

Pressl mit 94,4 Prozent zum neuen Gemeindebund-Präsidenten gewählt

Europawahl: Das ist die ÖVP-Kandidatenliste

Asyl: Rückläufiger Trend setzt sich auch 2024 fort

Grüner Bundeskongress: Kogler für einiges Europa und gegen "Putin-Brüder"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

68  Kommentare
68  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
nichtschonwieder (7.362 Kommentare)
am 25.05.2023 09:59

Typisch Wolf....kein Benehmen.

lädt ...
melden
observer (22.072 Kommentare)
am 25.05.2023 09:05

Chris Norman und Rod Stewart haben und hatten grosse Erfolge mit ihrer rauen Stimme - warum nicht auch der Dosko. Und bei dem kommt es auf was anderes an, als auf seine Stimme, nämlich auf sein Programm. Denn er ist ja kein Sänger, sondern ein Politiker. Allein die Frage wegen der Stimme zu stellen, ist schon sehr grenzwertig - und das in Zeiten der angeblichen Inklusion. Klingt so, als wolle man ihn runtersetzen und seine Chancen vermindern. Viele GegnerInnen der SPÖ wollen freilich, dass nicht der Dosko das Rennen macht, weil er ihnen bei NR Wahlen gefährlicher werden könnte, als der Babler, den viele potentielle WählerInnen der SPÖ bei NR Wahlen nicht wählen würden. Überigens nicht wegen seiner Person an sich, sondern wegen seiner programmatischen Einstellung in einigen Fragen.

lädt ...
melden
2020Hallo (4.235 Kommentare)
am 25.05.2023 08:31

Das Burgenland ist NICHT Österreich- net vergessen!🙈🙈🙈

lädt ...
melden
observer (22.072 Kommentare)
am 25.05.2023 09:07

Traiskirchen aber erst recht nicht, das ist eine Kleinstadt mit einem AsylantwerberInnenlager.

lädt ...
melden
klettermaxl (6.706 Kommentare)
am 25.05.2023 08:18

Immer schön bei der Wahrheit bleiben: Doskozil hat keine "rauhe Stimme", sondern mechanische Stimmprobleme. Einerseits krächzt er und andererseits wird er schwer verstanden. Ich kenne niemanden, der diesem Menschen das für einen Politiker notwendige politische Minimalcharisma zuschreibt, zumal er auch nichts Herzliches an sich hat, dauernd streitet, spaltet. Sein Machtbewusstsein ist, vorsichtig ausgedrückt, überdurchschnittlich, und für Frauen ist er sowieso unwählbar. Immerhin hat er ein paar Freunde, die Burgenländer, die sich an ihn klammern wie die Kärtner an einen allerletzten haiderianischen Messias.

lädt ...
melden
fam.beham@gmx.at (368 Kommentare)
am 24.05.2023 19:51

ja mei Kickls Handicap ist seit Jahren sein Benehmen, so wie bei seinen Vorgängern auch,sonst wären die sogar wählbar

lädt ...
melden
zlachers (7.829 Kommentare)
am 24.05.2023 19:41

Man soll lieber niemanden wegen einer Behinderung/ Handicaps,, aussehen usw. verabscheuen, geringschätzen oder auslachen: Denn dann wird man nach und nach zu genau den Leuten, die man früher verabscheut usw. hat.

lädt ...
melden
klettermaxl (6.706 Kommentare)
am 25.05.2023 08:20

Doskozil kann nicht reden und wird schwer verstanden. Das ist kein Werturteil, sondern eine Tatsachenfeststellung.

lädt ...
melden
wilderigel (341 Kommentare)
am 24.05.2023 17:59

Technologie offen denken.

Stephen Hawking hatte auch eine tolle Stimme

lädt ...
melden
edita (3.639 Kommentare)
am 24.05.2023 17:20

Als Redner würde er leider nicht mehr bestehen. Das ist Schade, aber ein Fakt. Hitler, Strache oder Kickl (ich will hier keinen Vergleich zwischen den drei herstellen) sind nach oben gekommen, weil sie gut reden konnten. Wenn die Inhalte auch fragwürdig waren.
So leid es mir tut, in dieser Position kann Dosko nicht reüssieren.

lädt ...
melden
zlachers (7.829 Kommentare)
am 24.05.2023 19:54

Es ist die fatale Neigung der angeblich soooo- intelligenten Menschen ( wie sie sich selbst nennen) sich statistisch zu häufig ausgerechnet die unfähigsten, grossmäuligsten, gewissenlosesten Menschen als Anführer zuzulegen.… Pfui teufel!

lädt ...
melden
zlachers (7.829 Kommentare)
am 24.05.2023 19:59

sind nach oben gekommen, weil sie gut reden konnten…. Und das ausgerechnet „die intelligenten“ auf sowas fliegen wie die Fliege auf die scheiße und kein Unterschied zwischen gut und böse erkennen können sagt wohl über ihre angebliche Intelligenz eh sehr viel aus…

lädt ...
melden
zlachers (7.829 Kommentare)
am 24.05.2023 20:07

Der Drang zu rechten Parteien
verursacht/e immer schon nur soziale Unruhen, Kriege etc.. und
keine von diesen intelligenten Sau die sowas wählen bemerkt es ? ? ? , Hauptsache die rechten können gut reden!

lädt ...
melden
weinberg93 (16.272 Kommentare)
am 24.05.2023 16:43

Der Wolf ist das letzte - jetzt wird wieder mehr über ihn gesprochen.
Aber nicht weil er qualvoll unschuldige Schafe tötet, sondern den Doskozil verhöhnt!

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (25.589 Kommentare)
am 24.05.2023 18:11

Er hat eine offene Frage gestellt, und Doskozil konnte sie medienwirksam beantworten oder gar widerlegen.

lädt ...
melden
Zensur (1.065 Kommentare)
am 24.05.2023 16:38

Ob sich die ÖVP Zeitung..auch gleiches über das "zucken von Alois Mock" zu
schreiben getraut hätte...Tief .tiefer..OÖN

lädt ...
melden
ausmaus (762 Kommentare)
am 24.05.2023 15:51

Doskozil kickt sich selber ins Out.
Die geforderte Mitgliederbefragungen wurde zum Bumerang.
Gesundheitlich ist er angeschlagen - mit dieser Stimme erreichst niemanden.
Früher Hoffnungsträger, da unaufgeregt die Asylproblematik angegangen.
Heute Schreckgespenst, da doch zu viele linkslinke Ansichten.
Wenn schon links, dann Babler. So wird das nix Herr Doskozil.

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (25.589 Kommentare)
am 24.05.2023 16:29

Wer Doskozil linkslinks sieht muss aber ordentlich rechts stehen.

lädt ...
melden
Schlaubi01 (1.195 Kommentare)
am 24.05.2023 16:29

Ist man bei dir mit einer schiefen Nase a gesundheitlich angeschlagen ??

Ist doch sowas von egal und als Landeshauptmann ist er ja auch ganz gut unterwegs.

lädt ...
melden
lehner.h (16 Kommentare)
am 24.05.2023 15:46

Eigentlich hatte ich mal große Hoffnung in Doskozil und ob er mit seiner Stimme einen Wahlkampf führen kann, sei ihm überlassen.

Aber mit seiner Drohung er könne sich Rot/Grün/Neos vorstellen, ist er unwählbar für mich geworden.
Dieses Szenario macht mir richtig Angst.

lädt ...
melden
StefanieSuper (5.082 Kommentare)
am 24.05.2023 15:26

Über Tatsachen kann man sich schlecht hinwegsetzen. Bei einer Nationalratswahl kommt es darauf an, dass man den Anforderungen eines Politikers entsprechen kann und das bedeutet eben vor vielen Zuhörer auch längere Reden halten zu können. Wir haben wohl die letzten Jahren erlebt, dass das Doskozil eben nicht kann. In vielen Berufen - zb. als Polizist - muss man zuerst einen Eignungstest machen, ob man den Beruf überhaupt ausüben kann. Wenn man nicht fit genug ist - um zb, einem Dieb etc. nachlaufen zu können - dann wird man diesen Beruf eben nicht erlernen können. Ein LKW- oder Buslenker muss eben auch bestimmte körperliche Eignung haben, die auch regelmäßig überprüft werden. Das alles dient zum Schutz der Öffentlichkeit. Wenn man das nicht schafft, dann muss man einen anderen Beruf ergreifen. Wenn man ein Politiker sein will, dann gilt wohl auch das Gleiche. Man braucht nicht nur Hirn und Empathie sondern auch körperliche Eignung.
Er sollte seine Stimme schonen wie ein Opernsänger!!

lädt ...
melden
zlachers (7.829 Kommentare)
am 24.05.2023 20:41

Heuchelei!!! Weil Kickl hat weder Hirn noch Empathie und ist anscheinend gerade der super Politiker…

lädt ...
melden
Schlaubi01 (1.195 Kommentare)
am 24.05.2023 14:38

Er ist immerhin Landeshauptmann von Westungarn geworden
Da kann er auch in der Bundesstadt Walkan auch ordentlich aufmischen

Nicht die Worte zählen sondern die Taten

lädt ...
melden
spoe (13.372 Kommentare)
am 24.05.2023 14:18

Dieses Selbstvertrauen mit "Er könne selbst einschätzen, ob er der Situation gewachsen sei" könnte man auch als Selbstüberschätzung auslegen. Er braucht nicht beleidigt sein, wenn an ihn eine ernsthafte Frage gerichtet wird.

Immerhin ist Doskozil noch nicht zum Vorsitzenden gewählt worden, sondern er bewirbt sich für diese Position nach dem knappen Ergebnis der Mitgliederbefragung.
Und für die Wahl muss er auch ein paar Argumente mitbringen.

Ein kurzer und netter Spaziergang wird das bestimmt nicht.

lädt ...
melden
DonMartin (7.223 Kommentare)
am 24.05.2023 14:09

"Doskozils raue Stimme"

Es geht nicht um das raue Klangbild, sondern um die massiven Einschränkungen von Lautstärke und Dauerbelastung. Besser wird es nach Einschätzung von Medizinern eher nicht, und auch wenn das bedauernswert sein mag, ist es Realität, die man kaum weg reden oder schreiben kann.

Medizinisch betrachtet ist es sogar fahrlässig und verantwortungslos, sich nach mehreren Stimmband-Operation nicht schonen zu wollen.

lädt ...
melden
fanfarikuss (14.170 Kommentare)
am 24.05.2023 14:04

Biesen ist ein gebrechen, auf das man nicht aufmerksam macht.
Lernte ich in meiner Kindheit.
Oder, Herr Wolf: was ist ihre nächste Frage?
Guten Tag, ist der Rollstuhl eh angenehm?

Anchorman. Unpackbar.

lädt ...
melden
fanfarikuss (14.170 Kommentare)
am 24.05.2023 14:04

Sollte: Niesen bedeuten.

lädt ...
melden
DonMartin (7.223 Kommentare)
am 24.05.2023 14:11

Ein unfairer Vergleich.

Ich sehe kein Problem, wenn man diese stimmliche Einschränkung nicht als Tabu sieht, sondern den Betroffenen darauf anspricht. Immerhin BEWIRBT sich dieser für eine höhere Aufgabe und sollte Auskunft geben, warum er geeignet ist oder nicht.

lädt ...
melden
fanfarikuss (14.170 Kommentare)
am 24.05.2023 14:18

Und eine heisere Stimme schließt jemanden als geeigneten Kandidaten aus?
Was bildet Wolf sich ein?
Schämen soll er sich!

Ist ihnen - im Umkehrschluss - eine Frau Rendi-Wagner, die kaum an sich halten
konnte, im Nationalrat nicht die Hand zu erheben, geeigneter?

lädt ...
melden
DonMartin (7.223 Kommentare)
am 24.05.2023 14:24

"eine heisere Stimme"

Unterschätzen Sie nicht die Gesamtheit der Kehlkopferkrankung, denn eine schwache Stimme und das nötige Schonen der Stimmbänder ist nur ein Teil davon.

Die Frage an ihn (als Bewerber!) war legitim und sinnvoll. Die Antwort eher arrogant und wenig vertrauenserweckend.

Wenn er am Parteitag nicht zum Vorsitzenden gewählt wird, kann er ja immer noch Sänger oder Vertreter werden, oder richtet sich das weniger nach seiner Einschätzung?

lädt ...
melden
fanfarikuss (14.170 Kommentare)
am 24.05.2023 14:28

Gehts noch impertinenter?

lädt ...
melden
nodemo (2.191 Kommentare)
am 24.05.2023 13:41

Muss mich selber einschätzen ,ob ich geeignet bin, als Politiker, die treffe in erster Linie ich. Ich muss mich selber einschätzen können und ich bin dieser Situation gewachsen., eine starke Aussage, die man nicht überhören kann.

lädt ...
melden
DonMartin (7.223 Kommentare)
am 24.05.2023 14:12

Ich bin der Größte. Meine Einschätzung. 😂

Nicht das einzige Bewerbungsgespräch in diesem Stil.

lädt ...
melden
Gehts_noch (164 Kommentare)
am 24.05.2023 13:34

Berechtigte Bedenken. Noch dazu, falls er BK werden will, wenn er auch auf internationalen Bankett (Englisch) stundenlang kommunizieren und sich durchsetzen will/ muss. Zum Beispiel beim EU Regierungschef Treffen (EU Rat). Sicher keine Kommunikationskindergarten bei einer Ansammlung von ausgeprägten zum Teil oder größtenteils narzisstischen Alpha Tieren.

lädt ...
melden
reality-check (336 Kommentare)
am 24.05.2023 14:20

....die Kindergartenstimme hatten wir eh kurz beim Kanzler K..... zwinkern - Aber Spaß beiseite:
es ist unglaublich, wie tief unter der Gürtellinie mittlerweile die Fragen gestellt werden - will man sich nicht mehr über Inhalte unterhalten sondern nur noch darüber, ob jemand die Haare schön hat oder eine schöne Stimme?
Passend zum Thema macht mich das echt "sprachlos"
Unsere Medien machen leider mittlerweile selbst schon so viel Politik, und versuchen die Parteien vor sich herzutreiben - wenn man Monate später ins Archiv schaut, wird einem klar, dass Zeitungen, Fernsehen und Rundfunk lediglich die Sensation suchen, an der Problembewältigung selbst aber gar kein Interesse haben.

lädt ...
melden
DonMartin (7.223 Kommentare)
am 24.05.2023 14:27

International hat Kurz mit seiner Kommunikation in den Schatten gestellt. Viele FPÖler und SPÖler können ja nicht einmal ausreichend Fremdsprachen.

Doskozil wird sicher einen digitalen Übersetzer Burgenländisch-English verwenden.
KI macht es möglich.

lädt ...
melden
Schlaubi01 (1.195 Kommentare)
am 24.05.2023 12:46

Er wirds e net . Zu aufmüpfig für das wahren machtgeile SPÖ Zentrum

Da ist ein Bürgermeister aus NÖ die einfachere Zecke

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (25.589 Kommentare)
am 24.05.2023 16:31

Die gute - fast 100 Jahre alte "Zeckenrhetorik"... ):

lädt ...
melden
angleitner3 (298 Kommentare)
am 24.05.2023 12:43

Dieser Frage ist eigentlich berechtigt.
Förderlich für Stimmenfang ist diese Stimme sicherlich nicht.
Es machen sich sicher einige Menschen Gedanken. Ist Herr Doskozil überhaupt 100% fit (Gesund genug) für einen Job als Parteivorstand bzw. später bei der Wahl als Bundeskanzler.
Für mich heißt dies, wieviele Stimmen wird sein Handycap ihm bzw. der Partei kosten?

lädt ...
melden
Klettermaxe (10.169 Kommentare)
am 24.05.2023 12:40

Auch eine Form der Realitätsverweigerung.

lädt ...
melden
susisorgenvoll (16.438 Kommentare)
am 24.05.2023 12:26

Die richtige Sprechtechnik kann z.B. bei der Top-Expertin Prof. Amon erlernt werden! Damit würde Doskozil mit Sicherheit sich wesentlich leichter tun! Außerdem ist es für Politiker nicht nötig, dass sie schreien, sondern, dass man ihnen auch zuhört, wenn sie leiser und dafür deutlich sprechen.

lädt ...
melden
Klettermaxe (10.169 Kommentare)
am 24.05.2023 12:43

An der Technik musste er von Anfang an arbeiten, um überhaupt wieder sprechen zu können. Mit diesem Leiden wird er nie wieder eine kräftige Stimme erhalten und sollte die Stimmbänder weitgehend schonen und möglichst wenig beanspruchen.

Auch wenn es nicht fair ist, aber in der Wirtschaft würde man jemanden mit diesem Handicap sicher nicht in Positionen einsetzen, wo häufig eine kräftige Stimme nötig ist.

lädt ...
melden
Melinac (2.974 Kommentare)
am 24.05.2023 12:01

Für seine Krankheit kann er nichts!
Er machte schon einiges mit! Sicher wird es nicht leicht, im Parlament seine Redezeit zu halten!
Er hat schon seine Ärzte, die ihm Rat geben!
Was Herrn Wolf anbetrifft, er kann oft ungut sein!!😲😲🙈

lädt ...
melden
Klettermaxe (10.169 Kommentare)
am 24.05.2023 12:37

Es behauptet niemand, dass er etwas dafür kann.

Es ist nur die Frage, ob es so geschickt ist, als Bundeschef anzutreten.

lädt ...
melden
Peter1983 (2.228 Kommentare)
am 24.05.2023 11:59

Einem Herr Ludwig hätte ich durchaus etwas mehr Niveau zugetraut. So kann man sich täuschen.

Aber war schon immer so - wenn die Argumente ausgehen oder man der sachlichen Diskussion einfach nicht gewachsen ist, wird es persönlich.

Tief, tiefer, ...

lädt ...
melden
Coolrunnings (1.986 Kommentare)
am 24.05.2023 13:17

Ludwig und Niveau ?....das passt irgendwie gar nicht zusammen !

lädt ...
melden
Objektiv (2.394 Kommentare)
am 24.05.2023 11:20

Sorry, überzeugend Sprechen kann er nicht. Und ihm länger zuhören wird mit der Zeit ermüdend.

lädt ...
melden
wauzbert (178 Kommentare)
am 24.05.2023 11:20

"mit einer Deutschen verheirateten Vater von zwei Kindern aus einer früheren Ehe "
UiUiUi! Der scheint ja ein ganz Schlimmer zu sein. Liebe OÖN: was sollen solche Diskriminierungsversuche? Objektive Berichterstattung braucht so etwas nicht.
Und nein: ich bin kein SPÖ-Anhänger.

lädt ...
melden
supercat (5.162 Kommentare)
am 24.05.2023 18:02

vielleicht ist die Deutsche der Ansporn für den Versuch des politischen Aufstiegs mit mehr Macht und Verdienst.

lädt ...
melden
KritischerGeist01 (4.906 Kommentare)
am 24.05.2023 10:57

Mit leiser Stimme ist dir Aufmerksamkeit sicher.
Schreihälse haben meist nichts zu sagen und zu melden.
Siehe Herbert Kickl: Laut, inhaltsleer, zornig, peinlich.

lädt ...
melden
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen