Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Privatklinik: Vor erster Anklage gegen Strache

Von OÖN, 19. Februar 2021, 00:04 Uhr
Privatklinik: Vor erster Anklage gegen Strache
Strache, kürzlich bei Corona-Demo Bild: APA/GEORG HOCHMUTH

WIEN. Die erste Anklage gegen Heinz-Christian Strache nach der "Ibiza-Affäre" dürfte unmittelbar bevorstehen.

Der Vorhabensbericht der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) liegt dem Justizministerium zur Entscheidung vor, es geht darum, dass der frühere FP-Chef als Regierungsmitglied dafür geworben hat, die Klinik des einstigen Glücksspielmanagers und Rennfahrers Walter Grubmüller in den Privatkrankenanstalten-Finanzierungsfonds (Prikraf) aufzunehmen. Über den Prikraf konnte die Klinik Leistungen direkt mit den Sozialversicherungen verrechnen.

Weil Grubmüller an die FPÖ gespendet und Strache auf seine Yacht eingeladen hatte, vermutete die WKStA Korruption. Rund um die Causa Prikraf laufen auch Verdachtsprüfungen gegen den Ex-Finanzminister Hartwig Löger (VP) und Manager der Uniqa-Tochter PremiQaMed. Für alle Genannten gilt die Unschuldsvermutung.

mehr aus Innenpolitik

So eine Wirtschaft: Die ÖVP zwischen Markt und Staatsgläubigkeit

Jugendkriminalität: ÖVP will Strafmündigkeit auf 12 Jahre senken

Studie: 22 Prozent der Österreicher für EU-Austritt

FPÖ plakatiert für EU-Wahl den "EU-Wahnsinn"

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare
8  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Klettermaxe (10.678 Kommentare)
am 20.02.2021 16:10

Was soll diese Propaganda-Meldung "kurz vor Anklage"?

Alle vorherigen öffentlichen Ankündigungen und Vermutungen sind entbehrliche Pressearbeit. In diesem Fall aus dem grünen Justizministerium, was wird damit bezweckt?

Sobald Anklage erhoben wird, erfährt man das ohnehin.

lädt ...
melden
antworten
kpader (11.506 Kommentare)
am 20.02.2021 01:02

Ich kann diese Visage schon nicht mehr sehen.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 19.02.2021 23:49

Bin ganz bei Edtstadler. Schluss mit den Anpatzereien.
SchwarzTürkisBlauBraun war die fähigste Regierung aller Zeiten und von Messias reingewaschen u daher unschuldig.

lädt ...
melden
antworten
meisteral (11.719 Kommentare)
am 19.02.2021 12:14

@danube, nala2 & Co:
sofort Crowdfunding-Aktion für HC-Bumsti starten, denn Steuergelder und Partei bezahlen den Zahntechniker nimma, und ihr wollt doch sicher, dass euer Idol der Herzen nicht am Hungertuch knabbert, sofern er nicht hinter schwedische Gardinen kommt (da bezahlt ihn halt wieder der Steuerzahler)!

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 19.02.2021 12:37

Meisteral. Muessen Wir denke ich nicht. Aber auf willhaben verkauft jemand Autogramm-Karten von bluemel. Der benötigt dringend Geld anscheinend. Damit er seine Feinde verklagen kann. 😂

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.218 Kommentare)
am 19.02.2021 10:18

Ich hätt da einen Rap für Strache: https://youtu.be/1Bvej14BrFU

lädt ...
melden
antworten
sol3 (13.727 Kommentare)
am 19.02.2021 04:20

Die WKStA muss es ja wissen.

lädt ...
melden
antworten
franz.rohrauer (1.042 Kommentare)
am 19.02.2021 04:48

Ich bin sicher, sie wird es wissen!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen