Lade Inhalte...

Innenpolitik

Privatklinik: Vor erster Anklage gegen Strache

Von OÖN   19. Februar 2021 00:04 Uhr

Privatklinik: Vor erster Anklage gegen Strache
Strache, kürzlich bei Corona-Demo

WIEN. Die erste Anklage gegen Heinz-Christian Strache nach der "Ibiza-Affäre" dürfte unmittelbar bevorstehen.

Der Vorhabensbericht der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) liegt dem Justizministerium zur Entscheidung vor, es geht darum, dass der frühere FP-Chef als Regierungsmitglied dafür geworben hat, die Klinik des einstigen Glücksspielmanagers und Rennfahrers Walter Grubmüller in den Privatkrankenanstalten-Finanzierungsfonds (Prikraf) aufzunehmen. Über den Prikraf konnte die Klinik Leistungen direkt mit den Sozialversicherungen verrechnen.

Weil Grubmüller an die FPÖ gespendet und Strache auf seine Yacht eingeladen hatte, vermutete die WKStA Korruption. Rund um die Causa Prikraf laufen auch Verdachtsprüfungen gegen den Ex-Finanzminister Hartwig Löger (VP) und Manager der Uniqa-Tochter PremiQaMed. Für alle Genannten gilt die Unschuldsvermutung.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare expand_more 8  Kommentare expand_less