Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Kurz will nach Wirtschaftserholung Fokus auf Steuerentlastung

Von nachrichten.at/apa, 04. Juli 2021, 09:08 Uhr
Interview mit Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP)
Sowohl beim BIP als auch bei der Beschäftigung hat das Land bereits das Niveau vor Ausbruch der Corona-Pandemie erreicht. Der Regierungschef denkt daher bereits an steuerliche Entlastungen, wie er sagte. Bild: OÖN/Alexander Schwarzl

WIEN. Österreich kommt nach Ansicht von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) gut aus der coronabedingten Wirtschaftskrise heraus. "In wesentlichen Kennzahlen entwickelt sich Österreich besser und schneller als erwartet", sagte Kurz am Samstagabend.

Österreich trete nun in der Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen in eine neue Phase. "Die Hilfsprogramme und Kurzarbeit haben sich als richtige Instrumente in der Krisenbewältigung erwiesen. Jetzt werden wir wieder verstärkt unseren Fokus auf steuerliche Entlastungen legen und zum anderen auf eine starke Standortpolitik setzen, die weitere Arbeitsplätze schafft. Wir haben gute Voraussetzungen, dass Österreich gestärkt aus dieser Krise hervorgeht. Im Zentrum steht weiterhin die Senkung der Arbeitslosenzahlen und Entlastung der Menschen", so der Bundeskanzler.

Zum Ende des zweiten Quartals 2021 und zum Start in den Sommer verzeichnet Österreich eine überaus kräftige wirtschaftliche Entwicklung, wie aktuelle Zahlen des Wifo und AMS von dieser Woche belegen. Sowohl beim BIP als auch bei der Beschäftigung hat Österreich bereits das Niveau vor Ausbruch der Corona-Pandemie erreicht. Mit einem Wirtschaftswachstum von vier Prozent für dieses Jahr, wird für kommendes Jahr sogar ein Wachstum von fünf Prozent erreicht. Österreich erhole sich damit im Vergleich zu anderen EU Ländern schneller und besser.

"In wesentlichen Kennzahlen entwickelt sich Österreich besser und schneller als erwartet. Durch die Wirtschaft geht ein Ruck und immer mehr Menschen sind wieder in Beschäftigung. Das ist nach den vielen Monaten von ganzen geschlossenen Wirtschaftsbranchen und hoher Arbeitslosigkeit eine sehr erfreuliche Situation und Entwicklung", so Kurz, der nach wie vor die Senkung der Arbeitslosigkeit als oberste Priorität sieht.

mehr aus Innenpolitik

Nehammer in der ZiB2: „Man kann auch in einen Krieg hineinstolpern“

Die Kirchensteuer wird stärker absetzbar

Initiative will für Gesamtschule werben

Strache plante 2019 offenbar österreichisch-russisches Beamtentreffen

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

80  Kommentare
80  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
BekurzterBuerger (374 Kommentare)
am 17.08.2021 20:42

Selten so gelacht ab 1.1.2022 wird uns erst einmal mit der Ökosteuer das Fell über die Ohren gezogen das uns schwindlig wird . Und dann werden höchstens die Briefmarken billiger die selbe unverschämte Lüge von Kurz wie Österreich neu regieren
Kurz ist mit seiner Lugen PR politisch gescheitert er weiß es nur noch nicht

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (25.637 Kommentare)
am 06.07.2021 11:39

Steuerentlastung aber nicht für den kleinen Mann. Der darf die Großzügigkeit gegenüber den Konzernen zahlen.

lädt ...
melden
antworten
BillaFips (571 Kommentare)
am 06.07.2021 11:31

Entlasten wir die niedrigen Einkommen weiter- solange bis du mit 5000 Brutto gleich viel verdienst netto wie mit 2500 Brutto!!EINHEITSNETTO 2300 € für ALLE EINKOMMEN darauf zielt es hinaus!!!

lädt ...
melden
antworten
Fragender (19.972 Kommentare)
am 05.07.2021 08:49

Noch mehr Steuergeschenke für Konzerne und (spendierfreudige) Industrielle?

Und bezahlen sollen es gefälligst auch diesmal wieder der "Pöbel" und die "Tiere"?
Oder wo soll das Geld sonst herkommen?

Es gilt die Unschuldsvermutung!

lädt ...
melden
antworten
Gabriel_ (3.380 Kommentare)
am 05.07.2021 09:14

Der Fragende und ich einer Meinung - sehr löblich!

lädt ...
melden
antworten
Analphabet (15.355 Kommentare)
am 04.07.2021 23:05

Lieber DONMARTIN, Sie haben nur teilweise recht, sollten tatsächlich, was eher bei Kurz Ansagen nicht der Fall ist, Steuersenkungen kommen, dann nur für Konzerne, keinesfalls für Gewerbetreibende, denen werden von der ÖVP permanent Prügel vor die Füße geworfen .

lädt ...
melden
antworten
Analphabet (15.355 Kommentare)
am 04.07.2021 22:51

Kurz will. Er braucht es nur zu tun.
Der Ankündigungsweltmeister ist sich immer noch sicher, daß seine Ankündigungen Erfolg bringen.

lädt ...
melden
antworten
BekurzterBuerger (374 Kommentare)
am 17.08.2021 20:47

der Politgag zur OÖ Wahl der Stelzer oder wie der Vogel auch immer heißt geht sonst unter

lädt ...
melden
antworten
blauer13 (1.431 Kommentare)
am 04.07.2021 22:13

Wenn der KURZ von Steuersenkungen spricht, dann soll er endlich die kalte Progression abschaffen, was ja ÖVP-Finanzminister seit 20 Jahren verhindern. Die kalte Progression ist die jährliche Steuererhöhung, die es ja angeblich mit der ÖVP nicht geben wird.
Zumindest hat KURZ versprochenen dass es keine Steuererhöhungen mit der ÖVP geben wird.
Kalte Progression ist Steuererhöhung.

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.540 Kommentare)
am 04.07.2021 21:50

gib auf google-Suche: "viel heiße Luft" ein und du wirst bei den Ergebnissen zwischen einem Föhn und dem Kurz wählen können ...

lädt ...
melden
antworten
danube (9.663 Kommentare)
am 04.07.2021 22:07

Kann ich mir den Kurz zum Haare trocknen mieten? Mein Föhn braucht immer so lange.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (25.637 Kommentare)
am 06.07.2021 11:46

Da gab es eh so tolle Bilder von elektrischen Händetrocknern mit Aufkleber "Drücken Sie hier für eine kurze Rede von <Politikername>" ...

lädt ...
melden
antworten
Fragender (19.972 Kommentare)
am 04.07.2021 21:13

Verstehe ich das richtig:

türkise Steuergeschenke für Konzerne und Industrielle (hat natürlich auch diesmal rein gar nichts mit Spenden zu tun!)

... der Pöbel und die Tiere sollen weiter schuften und zahlen....

lädt ...
melden
antworten
jetztreichtsameise (8.121 Kommentare)
am 04.07.2021 20:36

Mein Vorwurf, dass die von lies was gescheites den PR Spin einfach übernehmen und sich mit Regierungsgeldern, ua meinem Steuergeld, gefällige Berichterstattung zahlen lassen war vielleicht überspitzt und wurde deshalb komplett gelöscht.

Ok, resigniert.
Kein Abo Geld, niemals nimmer nicht.
Österreich Ungarn kommt wieder, das ist der neue Stil!

lädt ...
melden
antworten
BekurzterBuerger (374 Kommentare)
am 04.07.2021 20:35

"Jetzt werden wir wieder verstärkt unseren Fokus auf steuerliche Entlastungen legen und zum anderen auf eine starke Standortpolitik setzen, die weitere Arbeitsplätze schafft. "

Kurz war wieder auf einem Rhetorikseminar" Sinnloses Quatschen für Anfänger ".

Die Industrie läuft seit Monaten auf Hochtouren nur er wusste bis vorKurzmn nicht was das ist . Jetzt wuill er das noch schnell, populistisch wie er nun einmal ist, als politsich Erfolg verkaufen . Wirtschaft iwar für den Hilfskellner nisher ur Bauern , Wirte und Glückspielkonzerne ( wegen der spenden )

lädt ...
melden
antworten
BekurzterBuerger (374 Kommentare)
am 04.07.2021 20:24

Nach 4 Jahren : Kurz versucht das erste Mal zu regieren

Das wird teuer.

lädt ...
melden
antworten
Ybbstaler (927 Kommentare)
am 04.07.2021 20:14

Das Problem mit der Steuerbelastung ist, dass sie so gerne mit Umverteilung verwechselt wird. Früher in erster Linie von hohen zu niedrigen Einkommen und jetzt mehr und mehr ökologisiert von Energieträgern ins Budget. Die die zahlen bleiben die gleichen und die die nehmen auch. Ehrliche Entlastung müsste so aussehen, dass möglichst für alle was rausschaut. Und nicht nur für die die so tun, wie es gerade politisch gewünscht ist.

lädt ...
melden
antworten
glingo (4.907 Kommentare)
am 04.07.2021 19:15

Wieviel Geld muss der Kurz den Firmen noch zurückzahlen war die Bereicherung bis jetzt noch nicht genug?

Wünsche allen ein schönen Arbeiten bis 67 Jahren

danke an die ÖVP allen voran unseren BK Kurz

lädt ...
melden
antworten
artie_ziff (3.531 Kommentare)
am 04.07.2021 18:10

Während der Coronakrise wurde Betrieben und Unternehmen das Geld regelrecht in den A... geblasen. Kurzarbeit bis zum Abwinken, Investitionsprämien die schon lange keiner mehr brauchte....

Und jetzt soll es schon wieder weitergehen mit Standortpolitik?

Wenn will Hr. Kurz genau noch Beschäftigen? Facharbeitermangel an ALLEN Ecken.

Viel wichtiger wäre:

* massive Investition in Bildung um auch später noch mithalten zu können
* Pflege und Gesundheit? haben da nicht alle während Corona gesprochen das da jetzt endlich mal Geld in die Hand genommen werden muss?
* Standortpolitik (und somit Steurerleichterung für Unternehmen) nur mehr dort wo dies auch im Einklang mit Klimaschutzbestrebungen geschieht.

lädt ...
melden
antworten
blauer13 (1.431 Kommentare)
am 04.07.2021 17:15

Mit Sicherheit wird die kalte Progression nicht abgeschafft.
Das haben die ÖVP-Finanzminister der letzten 20Jahre "erfolgreich" verhindert.
Solange es die kalte Progression gibt, gibt es auch eine jährliche Steuererhöhung für Lohnsteuerpflichtige Menschen.
Also ist die Ankündigung einer Steuersenkung eine glatte Lüge

lädt ...
melden
antworten
snooker (4.404 Kommentare)
am 04.07.2021 19:56

Schon vergessen - voriges Jahr wurde die Lohnsteuer gesenkt!

lädt ...
melden
antworten
Ybbstaler (927 Kommentare)
am 04.07.2021 20:07

Aber nicht für alle Progressionsstufen.

lädt ...
melden
antworten
snooker (4.404 Kommentare)
am 04.07.2021 20:19

Vielleicht - aber für alle Normalverdiener - für mich 60 € netto pro Monat

lädt ...
melden
antworten
BekurzterBuerger (374 Kommentare)
am 04.07.2021 20:25

Wann hat Kurz NICHT gelogen ?

lädt ...
melden
antworten
blauer13 (1.431 Kommentare)
am 04.07.2021 17:09

Wieder so eine verlogene Ankündigung wie beim Impfen.
KURZ hat doch versprochen, dass mit Sommerbeginn alle Impfwilligen geimpft sind.
Sommerbeginn war am 21.06. und bei weitem sind noch nicht alle Impfwilligen geimpft.
Hat der KURZ vergessen das Jahr 2022 dazu zu sagen?

lädt ...
melden
antworten
adaschauher (12.083 Kommentare)
am 05.07.2021 06:23

Man hat wegen Corona das Budgerdefizit massiv erhöht und jetzt will uns dieser Lügenbaron weiss machen, dass eine Steuersenkung dieses Defizit ausgleicht?

Es gibt nur 2 Wege

Änderung der Währung mit entsprechender Geldentwertung geht nicht


oder

Anheizen der Inflation und wenn man genau beobachtet läuft das schon
Erhöhung der Inflation

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (45.565 Kommentare)
am 04.07.2021 17:00

Die Ankündigungspolitik der Türkisen und des Kurz
sind nichts anderes als
mediegeile Propaganda!!

lädt ...
melden
antworten
blauer13 (1.431 Kommentare)
am 04.07.2021 16:53

Wie aus diversen Kreisen zu hören ist, wird eine Erhöhung der Mehrwertsteuer vorbereitet.
Allerdings legt sich der Grüne Koalitionspartner noch quer.
Das wird sich aber auch schnell änder so wie man die GRÜNEN ja kennengelernt hat.

lädt ...
melden
antworten
DonMartin (7.263 Kommentare)
am 04.07.2021 16:57

Diverse Kreise == Kornkreise?

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (25.637 Kommentare)
am 04.07.2021 16:44

Kurz will...

Finde den Fehler!

lädt ...
melden
antworten
DonMartin (7.263 Kommentare)
am 04.07.2021 16:56

Bist du der Fehler?

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (45.565 Kommentare)
am 04.07.2021 17:01

NEIN!!
Ihr post ist der Fehler!!

lädt ...
melden
antworten
Gruenenfreundin (3.291 Kommentare)
am 04.07.2021 16:37

Der brave, fleißige, sparsame Mittelstand soll endlich entlastet werden!

Die angeblich anstehende Konkurswelle betrifft wohl Start-Ups, die sowieso nie eine Chance gehabt hätten, weil Abenteurer einfach mal probierten, ob es mit Subventionen klappt...

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 04.07.2021 20:21

Startups sind wohl diejenigen, die am wenigsten Subventionen erhalten!

lädt ...
melden
antworten
Steuerzahler2000 (4.029 Kommentare)
am 04.07.2021 15:50

"Österreich kommt nach Ansicht von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) gut aus der coronabedingten Wirtschaftskrise heraus."

Hat der eigentlich irgendwelche Ahnung über die bevorstehenden Konkurswelle im Herbst ????

lädt ...
melden
antworten
SePatzian (1.899 Kommentare)
am 04.07.2021 14:36

Kurz will verständlich zurück zu einem Sommer wie er früher einmal war. Also schön inszenierte Überschriften präsentieren während unter der Chat- Beidl- und Pilnacek-Brandstetter-Gate-Tuchent ... eh scho wissen!

Was bleibt ist aufgeblattlter vorgeblich neuer Stil mit faschistoid-rüchigen Gedanken und Planspielen übermütiger Herrenreiter aus der "Familie" die aus dem Steigbügel verächtlich auf Pöbel, Tiere und das "Jammern der Wertlosen" runtertreten.

https://twitter.com/Robert_V_Schuh/status/1406190214196961282/photo/1

lädt ...
melden
antworten
henry.september (155 Kommentare)
am 04.07.2021 14:34

Wenn es um Kurz geht, kann man sich in zumindest einem Punkt nur wiederholen, nämlich: Keiner glaubt mehr und daher interessiert auch keinen mehr, was er sagt. Der Tag an dem er die Politbuehne verlässt, sollte zum bundesweiten Feiertag erklärt werden!

lädt ...
melden
antworten
Zeitungstudierer (5.524 Kommentare)
am 04.07.2021 13:59

Ich denke, diese Regierung mit Herrn Kurz als Bundeskanzler hat viel oder eigentlich das ganze Vertrauen der Bürger in den letzten 112 Jahren verspielt!
Die Menschen glauben und vertrauen dieser Regierung nicht mehr!

Schön wird die Zeit, wenn diese Türkis Grüne Regierung Geschichte sein wird!

Die SPÖ ist zur Rentnerpartei verkommen, für diese Bevölkerungsgruppe geht sie sogar so weit, wie in Wien 6 jährige Kinder und Jugendliche permanent schikanieren, damit sich die SPÖ Pensionisten nicht fürchten müssen!

Jetzt ruht die Hoffnung wieder einmal bei der FPÖ, die soll den Karren wieder aus dem Dreck ziehen!

lädt ...
melden
antworten
SePatzian (1.899 Kommentare)
am 04.07.2021 14:38

Auf die FPÖ kann nur Hoffnungen setzen wer Demokratie und diesen Rechtsstaat ablehnt.

lädt ...
melden
antworten
Zeitungstudierer (5.524 Kommentare)
am 04.07.2021 15:44

Das sind ganz einfach Unterstellungen!

Was machen denn die Regierungsparteien die letzten 11/2 Jahre!
Die machen genau das, was der FPÖ immer unterstellt wird, was sie machen, wenn sie an der Macht sind!
Die beste Zeit hatten wir bei der öVP/ FPÖ Regierung!

lädt ...
melden
antworten
blauer13 (1.431 Kommentare)
am 04.07.2021 16:49

@ZEITUNGSTUDIERER: "Die beste Zeit hatten wir unter ÖVP-FPÖ"

Na ja, dass beweist ja das Ibiza-Video, wo sogar die ÖVP die Ermittlungen durch die WKSTA verhindern wollte, wie ja die Chats beweisen.
Auch die vielen Ermittlungen gegen Politiker der ÖVP-FPÖ Regierung sprechen eine klare Sprache wie "toll" diese ÖVP-FPÖ Regierung war.

lädt ...
melden
antworten
Gerd63 (7.766 Kommentare)
am 04.07.2021 17:22

Für die eigenen Leute war's die beste Zeit.
In der Ausländerpolitik hat Kurz sogar beim Kopieren die Blauen übertroffen.

Für die anseren Leute hatte die Regierung genausowenig übrig wie jetzt.
Bezeichnend sind die Chatprotokolle.
Zum Glück sind die Leute draufgekommen, dass sie nur angelogen wurden.

lädt ...
melden
antworten
Zeitungstudierer (5.524 Kommentare)
am 04.07.2021 17:56

Habe mich vielleicht falsch ausgedrückt, meinte natürlich die beliebteste Regierungskoalition!
ÖVP - SPÖ wollte auch keiner mehr und Türkis - Grün ist in eine fast Diktatur abgerutscht!
Ich finde ÖVP- FPÖ war bisher die beste Koalition!

lädt ...
melden
antworten
Fragender (19.972 Kommentare)
am 05.07.2021 08:51

Oh ja- die beste Zeit für alle, die die Republik Österreich, die Demokratie und den Rechtsstaat hhassen!

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (45.565 Kommentare)
am 04.07.2021 13:45

Seit wann ist Kurz für diverse Reichensteuern??

Von wo sonst soll der Rubel kommen,
wenn nicht von den Tieren und dem Pöbel?!!

lädt ...
melden
antworten
SePatzian (1.899 Kommentare)
am 04.07.2021 16:02

Wer das System Kurz samt Familie die letzten Jahre beobachtete weiß längst, dass Sebastian, nach Scheindoktorat, monatelangem Corona-Geschwätz- und Intrigen sowie Chat- Beidl- und Pilnacek/Brandstetter-Gate sein bekanntes Strategiespiel, also Aktivität mit inszenierten schönen Überschriften zu heucheln, verzweifelt versucht seine Haut aufs Neue mit türkisem Gschloder in alten Schläuchen zu retten.

Der Mord an dem 13-Jährigen Mädchen war per dienbarer message-control sichtlich willkommene Gelegenheit thematisch abzulenken und damit zu kampagnissieren, wird aber nicht reichen.

Die Bereitschaft zu türkisem Patriotismus per schnellem Vergessen des Geschwätzes von Gestern nimmt nämlich rapide ab.

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (45.565 Kommentare)
am 04.07.2021 13:42

Ich will auch einen Fokus!!
Aber einen mit Konsequenzen!

Nicht so eine dürgise Schwurbelblase!!

lädt ...
melden
antworten
AlleMenschenSindGleich (2.837 Kommentare)
am 04.07.2021 13:29

Wieder mal Ablenkung vom
- Trümmerhaufen auf dem er steht
- 3G und dem abnormalsten Sommer an den ich mich erinnern kann
- etc

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 04.07.2021 13:27

Können Steuergesetze vielleicht auch aufgrund wirtschaftlicher Expertisen und nicht aufgrund von Beliebtheitswerten gemacht werden?

Dieser Möchtegern-Erwachsene spielt einen Möchtegern-Politiker, welcher um jeden Preis an der Macht bleiben muss, da ihm die beruflichen Alternativen aufgrund mangelnder Ausbildung schlichtweg fehlen...

lädt ...
melden
antworten
danube (9.663 Kommentare)
am 04.07.2021 12:56

Wenn Kurz von Steuetentlastung spricht, dann kann das teuer werden. Es hat sich in den letzten Monaten gezeigt, dass genau das Gegenteilige passiert, was er vorher angekündigt hatte. Demnach wird es saftige Erhöhungen geben. Lügen haben Kurzs Beine.

lädt ...
melden
antworten
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen