Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

EU-Wahl: Gewessler wird nicht antreten

Von nachrichten.at/apa, 01. Dezember 2023, 06:11 Uhr
Leonore Gewessler
Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne) Bild: Screenshot ORF

WIEN. Klimaschutzministerin Leonore Gewessler wird definitiv nicht für die Grünen in die EU-Wahl gehen.

In der "ZiB3" sagte Gewessler am Donnerstagabend, ihr Amt noch bis zum Ende der Legislaturperiode ausüben zu wollen: "Ich habe noch viel zu tun, ich bleibe Ministerin.

Gewessler unterstrich, dass sie intern wie extern immer gesagt habe, ihr Amt weiter führen zu wollen: "Dafür brenne ich." Dass die Grünen ihren Bundeskongress verschoben haben, weil sie nicht als Spitzenkandidatin zur Verfügung steht, bestätigte die Ministerin nicht: "Gerüchte sind Gerüchte."

  • Video: "ZiB3"-Interview mit Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne):

Wer die Grünen in die EU-Wahl führt, ist damit weiter unklar. Als Favoritin gilt nach APA-Informationen die Klima-Aktivistin Lena Schilling. Neben Gewessler hat auch Justizministerin Alma Zadic bereits deutlich abgesagt. Der Nationalratsabgeordnete Michel Reimon wollte ursprünglich für Brüssel kandidieren, hat es sich aber mittlerweile anders überlegt.

Aktuell sind die Grünen im EU-Parlament durch Monika Vana, Sarah Wiener und Thomas Waitz vertreten. Alle drei haben Interesse bekundet, ihre Tätigkeit als Abgeordnete fortzusetzen.

Von den österreichischen Fraktionen hat die SPÖ bereits Andreas Schieder als Spitzenkandidat bestätigt. Die FPÖ hat bekundet, neuerlich Harald Vilimsky ins Rennen zu schicken, während die NEOS gerade ihren Prozess zur Kandidaten-Findung begonnen haben. Als Favorit gilt Helmut Brandstätter. Bei der ÖVP weiß man nur, dass ihr langjähriger Abgeordneter Othmar Karas, der immer wieder mit der Bundespartei im Clinch lag, nicht mehr kandidiert.

mehr aus Innenpolitik

Dornauer würde "nie etwas auf Kosten meiner Partei machen"

Gewaltschutz: Schwerpunktaktionen im Rotlichtmilieu geplant

U-Ausschüsse: Akten zu Benko und zu Russland angefordert

Nehammer: Start für Bau-Offensive noch vor dem Sommer

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

9  Kommentare
9  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Libertine (5.308 Kommentare)
am 01.12.2023 10:55

Auch hier hat die Dame eine falsche Entscheidung getroffen. Diesmal eben für sich selbst, denn ihre politische Karriere endet mit den nächsten NR- Wahlen.

lädt ...
melden
Nosching (90 Kommentare)
am 01.12.2023 10:12

Für sie wäre es besser nach Brüssel zu gehen, weil im Herbst 2024 ist sie zum Glück dann ganz von der Bildfläche verschwunden.

lädt ...
melden
lastwagen (1.988 Kommentare)
am 01.12.2023 10:10

Gottseidank, die Gewessler geht niemand ab, wenn sie sich vertschüsst.

lädt ...
melden
Flachmann (7.094 Kommentare)
am 01.12.2023 09:21

Eines ist geschafft, die Wirtschaft ist ruiniert!

lädt ...
melden
MartinH (1.084 Kommentare)
am 01.12.2023 08:26

Auch gut - dann geht sie im Herbst wieder in die Privatwirtschaft. Gut für Österreich

lädt ...
melden
rmach (14.745 Kommentare)
am 01.12.2023 09:03

Zur Signa?

lädt ...
melden
Libertine (5.308 Kommentare)
am 01.12.2023 10:52

Warum nicht, als Sekretärin des Masseverwalters.

lädt ...
melden
rmach (14.745 Kommentare)
am 01.12.2023 06:52

Wieder eine Enttäuschung mehr. Wieso werden wir so bestraft?

lädt ...
melden
sergio_eristoff (891 Kommentare)
am 01.12.2023 06:43

Warum denn eigentlich nicht?
Dann könnte sie ja durch die Weltgeschichte rumfliegen im Auftrag der EU.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen