Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Doskozil kündigt vorgezogene Wahl im Burgenland an

Von nachrichten.at/apa, 19. Mai 2019, 15:29 Uhr
Hans Peter Doskozil (SPÖ)  Bild: (APA/ROBERT JAEGER)

WIEN/EISENSTADT. Nicht nur auf Bundesebene gibt es im Herbst Neuwahlen, auch das Burgenland, wo derzeit eine rot-blaue Koalition regiert, wählt vorzeitig.

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) kündigte Sonntag Nachmittag vor der Bundespräsidiumssitzung der Sozialdemokraten an, dass nicht erst im Mai 2020 zu den Urnen gegangen werde. Den genauen Termin der Neuwahl will er morgen, Montag, nach einem rot-blauen Koalitionsausschuss nennen.

Keine vorgezogenen Wahlen strebt hingegen Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) an. Ebenfalls vor dem Bundesparteipräsidium erklärte er: "Wien ist der Hort der Stabilität, ganz im Gegensatz zur Bundesregierung."

Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer erklärte, dass man in den nächsten Tagen besprechen werde, was die Causa für die schwarz-blaue Zusammenarbeit in Oberösterreich bedeutet. "Der FPÖ in Oberösterreich muss jedenfalls klar sein, dass so etwas in unserem Land nicht passieren darf", so der Landeshauptmann.

In der Stadt Linz forderten die Grünen Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) einmal mehr auf, das Bündnis mit der FPÖ zu beenden. Mehr zu den Reaktionen aus Oberösterreich lesen Sie hier. 

Video: Das sagte Stelzer zur Ibiza-Affäre

 
mehr aus Innenpolitik

Wie das Kurz-Urteil die Volkspartei neuerlich in die Bredouille bringt

Pressl mit 94,4 Prozent zum neuen Gemeindebund-Präsidenten gewählt

Grüner Bundeskongress: Kogler für einiges Europa und gegen "Putin-Brüder"

Aslyobergrenze: Auch Dornauer grenzt sich von SPÖ-Chef Babler ab

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

16  Kommentare
16  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Istehwurst (13.376 Kommentare)
am 19.05.2019 21:56

Der „Krug“ geht solange....... Der Österreichische Steuerzahler MUSS dem Koalitionsbrecher eine Lektion erteilen. WAS GLAUBT DOSKOZIL EIGENTLICH ? Ist er GOTT ?????? Nein, denn er setzt sich zum SCHEI?EN nieder .... er ist ein NICHTS !!!!! verschwendet Steuergeld nur um Zweiter zu werden ?????????

lädt ...
melden
antworten
Bingo51 (6 Kommentare)
am 19.05.2019 20:31

Mich würde interessieren, wer bezahlt die ganzen Kosten? Steuerzahler! Normal müsste man den Beteiligten alles nehmen, um Gerechtigkeit zu zollen.

lädt ...
melden
antworten
AndreasHofer (182 Kommentare)
am 19.05.2019 17:04

Stelzer sagt, „so etwas darf nicht passieren.“ Wie heißt der „Sicherheitslandesrat“ der zur AFD Schulung in Deutschland war? Podgor...???

Stelzer soll sich das Video noch einmal ansehen und die Aussagen von Strache mit der Krone vergleichen!

lädt ...
melden
antworten
CCO (97 Kommentare)
am 19.05.2019 16:30

Dann fehlt ja nur noch der Stelzer.

lädt ...
melden
antworten
sol3 (13.727 Kommentare)
am 19.05.2019 15:57

Manche denken noch in der Kategorie der Sippenhaft.

lädt ...
melden
antworten
tradiwaberl (15.551 Kommentare)
am 19.05.2019 16:51

Wo FPÖ draufsteht ist nun mal FPÖ drinnen.
Und wie die FPÖ funktioniert, sieht man ja sehr schön jetzt im Video.

lädt ...
melden
antworten
FreundlicherHinweis (15.581 Kommentare)
am 19.05.2019 17:20

Wieso? Wer ist da mit wem verwandt?

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.165 Kommentare)
am 19.05.2019 18:41

Sippenhaftung gibt es für sol3 nur wenn es gegen Zuwanderer geht.

lädt ...
melden
antworten
Grantlhuber.Nikolaus (294 Kommentare)
am 19.05.2019 15:43

"'Der FPÖ in Oberösterreich muss jedenfalls klar sein, dass so etwas in unserem Land nicht passieren darf', so der Landeshauptmann."

Die FPÖ unter Heimbuchner hat einen Holocaust-Leugner als Vertreter für den Landeskulturbeirat vorgeschlagen. Auch das - schließlich sogar von Kurz in seiner gestrigen Ansprache als einer der Gründe für Neuwahlen thematisierte - "Rattengedicht" stammt aus Oberösterreich. Die Villa Hagen steht in Linz. Ist das Stelzer wirklich alles nicht bekannt?!?

Selbstverständlich muss es nach dieser Kurz-Ansprache auch in Oberösterreich Neuwahlen geben.

lädt ...
melden
antworten
gutmensch (16.302 Kommentare)
am 19.05.2019 16:24

Das ist was du hier schilderst ist aber nicht der Grund für die Neuwahlen im Bund. Die Regierung ist geplatzt, weil das Video die Korruptionsbereitschaft der FPÖ zeigt.

Die rechtsextremen Umtriebe waren unserem BK bisher wurscht. Und dem Stelzer erst recht.

lädt ...
melden
antworten
ichauchnoch (9.771 Kommentare)
am 19.05.2019 17:55

Das Rattengedicht stammt aus Oberösterreich?
Mitnichten.
Heinrich Heine, 1797-1856
Die Wanderratten

Es gibt zwei Sorten Ratten:
Die hungrigen und satten.
Die satten bleiben vergnügt zu Haus,
Die hungrigen aber wandern aus.

Sie wandern viel tausend Meilen,
Ganz ohne Rasten und Weilen,
Gradaus in ihrem grimmigen Lauf,
Nicht Wind noch Wetter hält sie auf.

Sie klimmen wohl über die Höhen,
Sie schwimmen wohl durch die Seen;
Gar manche ersäuft oder bricht das Genick,
Die Lebenden lassen die Toten zurück.

Es haben diese Käuze
Gar fürchterliche Schnäuze;
Sie tragen die Köpfe geschoren egal,
Ganz radikal, ganz rattenkahl.

Die radikale Rotte
Weiß nichts von einem Gotte.
Sie lassen nicht taufen ihre Brut,
Die Weiber sind Gemeindegut.

Der sinnliche Rattenhaufen,
Er will nur fressen und saufen,
Er denkt nicht, während er säuft und frisst,
Dass unsre Seele unsterblich ist.

So eine wilde Ratze,
Die fürchtet nicht Hölle, nicht Katze;
Sie hat kein Gut, sie hat kein Geld
Und wünscht

lädt ...
melden
antworten
auchfussgaenger (1.229 Kommentare)
am 19.05.2019 15:39

"Der FPÖ in Oberösterreich muss jedenfalls klar sein, dass so etwas in unserem Land nicht passieren darf", so der Landeshauptmann.

Achso, hättest das doch gleich gesagt. Das hat doch keiner Wissen können.

Gschissene schwarz-türkise Scheinheiligkeit.

lädt ...
melden
antworten
auchfussgaenger (1.229 Kommentare)
am 19.05.2019 15:42

Kann mich noch gut an die Lügen und das Fakeoutrage vom Pühringer erinnern, bevor er dann doch mit der FPÖ koaliert hat. Ihr wart noch nie eurem Wort Treu. Ihr seids die tiefsten Verräter Österreichs seit Menschengedenken. Ihr habts noch nicht einmal den Ständestaat aufgebarbeitet. So ewiggestrig seids ihr.

lädt ...
melden
antworten
auchfussgaenger (1.229 Kommentare)
am 19.05.2019 16:05

Ihr scheißts seit Jahrzehnten auf jegliche moralische Vorstellungen nur um eure grindige Ideologie durchzudrücken. Und immer wenns die Nazis der FPÖ mal wieder zu sehr nerven, gibts halt so a Statement bevor mas wieder unter den Teppich kehrt.

Ich würd auch gern so unverschämt sein. So lebt es sich sicher leicht.

lädt ...
melden
antworten
tofu (6.973 Kommentare)
am 19.05.2019 17:54

Deine primitiven Äußerungen machen jedem Bierzeltsitzer schwere Konkurrenz.

lädt ...
melden
antworten
Analphabet (15.354 Kommentare)
am 20.05.2019 02:54

Doskozil ist ein Steuergeldverschwender. Bis jetzt hatte man den Eindruck, daß Doskozil ein Sozialist mit Hausverstand ist. IRRTUM.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen