Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Tutto Gas" zu Pfingsten: Neues Verbot für Feiernde in Lignano

Von nachrichten.at/apa, 16. Mai 2024, 13:08 Uhr
Lignano zu Pfingsten Bild: FMT-PICTURES (APA/FMT-PICTURES)

LIGNANO. Die bei Österreichern beliebten Adria-Badeortschaft Lignano Sabbiadoro bereitet sich italienischen Medien zufolge auf einen Touristenansturm am kommenden Pflingstwochenende vor.

90.000 Besucher, darunter schätzungsweise 30.000 Österreicher, werden erwartet. Die Gemeinde rüstet sich gegen Alkohol-Exzesse junger Urlauber, wie es in den vergangenen Jahren der Fall gewesen war.

Bereits im Vorjahr gab es verschärfte Vorschriften, die den Feiernden Einhalt gebieten sollten. Dazu zählten etwa frühere Sperrstunden, Wassermelonen-,Flaschen- und Glasverbot oder nächtliche Strandsperren. Das hätte sich bewährt, verlautete aus der Stadtverwaltung. Neu ist heuer noch Badehosen-und Bikiniverbot außerhalb des Strands. Wohnmobile werden nicht mehr frei entlang den Straßen parken können.

Keine Musik nach 1.00 Uhr

Ab dem heutigen Donnerstag bis Montag ist der Ausschank und Verkauf von Getränken in Gläsern und Dosen mit Ausnahme der Tischbedienung nicht mehr möglich. Nach 1.00 Uhr ist Musik in den Lokalen verboten. Was die Kontrolle des Strandes betrifft, so werden mehrere Sicherheitskräfte eingesetzt und der Rettungsschwimmerdienst wird verstärkt. Der nächtliche Zugang zu den Stränden wird eingeschränkt.

Unterstützung von Polizisten aus Kärnten

Deutschsprachige Polizisten aus Südtirol und Kärnten werden die Kolleginnen und Kollegen an Ort und Stelle aktiv unterstützen. Das Übernachten im Freien mit Zelt oder Schlafsack ist nicht mehr erlaubt. Die Polizei will streng kontrollieren, dass es zu keinen Vandalenakten gegen öffentliches und privates Eigentum kommt

Lignano rechnet mit einem größeren Zustrom ausländischer Urlauber am Pfingstwochenende als im vergangenen Jahr. Hotels und Campingplätze sind ausgebucht. Auf dem Autobahnnetz in Friaul wird über das Pfingstwochenende mit starkem Verkehr gerechnet. Die Autobahngesellschaft "Autostrade Alto Adriatico" weist auf mögliche Verzögerungen und Staus auf mehreren Streckenabschnitten des Autobahnnetzes hin.

mehr aus Weltspiegel

Slowenien verlängert Grenzkontrollen zu Kroatien und Ungarn

Bühne stürzte ein: Tote bei Wahlkampfveranstaltung in Mexiko

Boeing geriet bei Flug in Turbulenzen: Ein Toter und 53 Verletzte

Kleinbus stürzte von Fähre in Nil: Mindestens 10 Tote in Ägypten

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

6  Kommentare
6  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
jack_candy (7.972 Kommentare)
am 17.05.2024 15:46

Das Strandfoto sieht auf jeden Fall abschreckend aus.
Da scheint ja nicht einmal Platz zu sein, sich im Sand hinzulegen.

lädt ...
melden
antworten
hn1971 (2.023 Kommentare)
am 17.05.2024 09:50

Jedem das Seine!

lädt ...
melden
antworten
felixh (4.926 Kommentare)
am 17.05.2024 06:48

bei sovielen Menschen vergeht es mir sowiso

lädt ...
melden
antworten
hn1971 (2.023 Kommentare)
am 17.05.2024 10:59

Vielleicht für so manchen oder die Bewohner unangenehm, aber wenn junge Menschen ausgelassen feiern wollen ist das ja was schönes.

lädt ...
melden
antworten
Berkeley_1972 (2.321 Kommentare)
am 16.05.2024 19:29

Das Photo macht gleich Lust auf den Strand

lädt ...
melden
antworten
nichtschonwieder (8.809 Kommentare)
am 16.05.2024 17:38

Passt!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen