Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Terroranschlag auf Istanbuler Gerichtsgebäude abgewehrt

Von nachrichten.at/apa, 06. Februar 2024, 11:43 Uhr
TURKEY-ATTACK-RELIGION
Ali Yerlikaya Bild: OZAN KOSE (APA/AFP/Afp/OZAN KOSE)

ISTANBUL. Die türkische Polizei hat nach offiziellen Angaben einen Terroranschlag auf ein Istanbuler Gerichtsgebäude abgewehrt.

Die Angreifer, eine Frau und ein Mann, seien tot, teilte Innenminister Ali Yerlikaya am Dienstag auf der Plattform X, vormals Twitter, mit. Sie gehörten demnach der linksextremistischen DHKPC an, die bereits in der Vergangenheit Anschläge in der Türkei verübt hat. Sechs Menschen seien verletzt worden, darunter drei Polizisten, schrieb Yerlikaya weiter. Der Minister dankte den Polizisten für ihren Einsatz.

Auf Bildern war zu sehen, wie Menschen panisch in das Gebäude flüchteten, während vor dem Gebäude Schüsse zu hören waren. Ein Polizeihubschrauber kreiste über dem Gebäude.

Das Gerichtsgebäude war bereits in der Vergangenheit Schauplatz bewaffneter Übergriffe gewesen. Im Jahr 2015 war ein Staatsanwalt in dem Gerichtsgebäude getötet worden, nachdem die DHKPC ihn als Geisel genommen hatte.

mehr aus Weltspiegel

Soldat soll vier Menschen erschossen haben

Auto fuhr in Stettin in Polen in Menschenmenge: 17 Verletzte

Verboten in Teilen Russlands: Der Name Nawalny als extremistische Symbolik?

Bundeswehrsoldat erschoss in Deutschland vier Menschen

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen