Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Prozess gegen "Reichsbürger"-Gruppe von Prinz Reuß gestartet

Von nachrichten.at/apa, 29. April 2024, 11:25 Uhr
Den Staatsfeinden auf der Spur: Deutsche "Reichsbürger" in Österreich
Polizeieinsatz gegen "Reichsbürger" in Karlsruhe Bild: APA/DPA/ULI DECK

STUTTGART. Vor dem Oberlandesgericht Stuttgart hat am Montag der erste Prozess gegen die mutmaßliche "Reichsbürger"-Gruppe um Heinrich XIII. Prinz Reuß begonnen.

Wegen des großen Andrangs vor dem Gerichtsgebäude startete das Verfahren mehr als eine Stunde später als geplant. Reuß selbst soll erst später in einem anderen Verfahren vor Gericht kommen.

Den neun Angeklagten wird die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen und die sogenannte "Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens". Einer der Angeklagten steht zudem wegen versuchten Mordes vor Gericht.

Lesen Sie auch: Den Staatsfeinden auf der Spur: Deutsche "Reichsbürger" in Österreich (OÖNplus)

27 Verdächtige, 3 Mammutprozesse

Das Verfahren in Stuttgart ist der erste von drei Mammutprozessen gegen die Gruppe um Prinz Reuß und eines der größten Staatsschutzverfahren in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Die insgesamt 27 Verdächtigen sollen einen gewaltsamen Umsturz der deutschen Regierung geplant haben. In Stuttgart geht es vor allem um den militärischen Arm der Gruppe, der die Machtübernahme mit Waffengewalt hätte durchsetzen sollen.

In Frankfurt sind ab 21. Mai die mutmaßlichen Anführer, darunter Reuß, angeklagt. In München stehen ab 18. Juni die übrigen mutmaßlichen Mitglieder vor Gericht.

Die deutsche Innenministerin Nancy Faeser (SPD) sagte im ZDF-"Morgenmagazin": "Es zeigt auf jeden Fall die Stärke unseres Rechtsstaats, dass hier das bisher größte Terrornetzwerk von 'Reichsbürgern' nun vor Gericht steht und sich für seine (...) militanten Umsturzpläne verantworten muss."

mehr aus Weltspiegel

Schneemangel im Himalaya bedroht Trinkwasserversorgung der Region

1.200 Menschen fliehen vor Waldbrand in Kalifornien

Waldbrand bei Los Angeles breitet sich weiter aus

Bär spaziert durch italienisches Dorf: Schutzmaßnahmen gefordert

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen