Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Papst zelebrierte Pfingstmesse und erneuert Friedensappell

Von nachrichten.at/apa, 19. Mai 2024, 11:23 Uhr
Papst Franziskus
Papst Franziskus Bild: (APA/AFP/ANDREAS SOLARO)

ROM. Papst Franziskus hat am Pfingstsonntag erneut zu Frieden aufgerufen.

"Wir geben nicht auf, sondern sprechen weiterhin vom Frieden zu denen, die den Krieg wollen, von der Vergebung zu denen, die Rache säen, von der Aufnahme und der Solidarität zu denen, die die Tür verriegeln und Barrieren errichten", sagte der Papst.

"Wir lassen uns nicht von Schwierigkeiten einschüchtern, noch von Spott, noch von Widerständen, an denen es heute wie gestern nie mangelt", sagte Franziskus. Mehrere Hundert Gläubige und Kardinäle saßen in den Bänken und auf den Stühlen um den Altar. Der Papst, der am Samstag einen Tagesbesuch in Verona unternommen hatte, schien in guter Verfassung.

50 Tage nach Ostern feiern Christen das Pfingstfest und die Osterzeit geht damit zu Ende. Es gehört zu den Hochfesten im katholischen Kirchenjahr. Das Fest erinnert an das sogenannte Sprachwunder zu Pfingsten. Der biblischen Überlieferung nach kam der Heilige Geist auf die Jünger herab, und sie begannen, in fremden Sprachen zu sprechen. Dadurch seien sie zu einer Einheit geworden, und konnten so die Botschaft Jesu ohne Sprachbarriere anderen Menschen verkünden. Pfingsten wird deshalb mitunter als "Geburtstag der Kirche" bezeichnet.

mehr aus Weltspiegel

Gestüt niedergebrannt: 70 Reitpferde in der Normandie gestorben

1.200 Menschen fliehen vor Waldbrand in Kalifornien

Unweit von EM-Fans: Mann hantierte in Hamburg mit Molotowcocktail

Geiseln in russischem Gefängnis frei - Geiselnehmer tot

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Caesar-in (3.841 Kommentare)
am 19.05.2024 12:28

Der Papst als Vertreter einer Minderheit in der Bevölkerung.

lädt ...
melden
Philantrop_1 (320 Kommentare)
am 19.05.2024 13:51

Sein Friedensappell sei den Kreigstreiber:innen dennoch eindringlich hinter die Ohren geschrieben
!

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen