Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

9-Jährige vermisst: Leichenfund bei Suche nach Valeriia in Deutschland

Von nachrichten.at/apa, 11. Juni 2024, 15:21 Uhr
Vermisste Neunjährige Valeriia Deutschland
Auf der Suche nach Valeriia durchkämmten Polizisten ein Firmengelände mit Suchstangen.  Bild: (APA/dpa/Robert Michael)

DÖBELN. Auf der Suche nach einer vermissten Neunjährigen in Deutschland hat die Polizei im sächsischen Döbeln eine Leiche gefunden.

Die Polizei teilte mit, es werde geprüft, ob es sich dabei um das seit dem 3. Juni vermisste Mädchen handle. Der leblose Körper war den Angaben zufolge am Dienstagnachmittag in einem Wald zwischen dem Roßweiner Ortsteil Mahlitzsch und dem Döbelner Ortsteil Hermsdorf im Landkreis Mittelsachsen gefunden worden.

Insgesamt seien am Dienstag mehr als 400 Einsatzkräfte der Polizei aus Sachsen und Sachsen-Anhalt im Einsatz gewesen, um nach Valeriia zu suchen. In den vergangenen Tagen waren die Beamten immer wieder zu Einsätzen ausgerückt, unter anderem wurde der Fluss Mulde durchkämmt sowie Anrainerinnen und Anrainer befragt. Zudem hatten sich in der rund 24.000 Einwohner zählenden Stadt private Suchtrupps gebildet. Bisher fehlte jedoch von dem Mädchen jede Spur.

Fundort abgesperrt

Der Fundort der Leiche sei weiträumig abgesperrt worden, hieß es. Die Chemnitzer Kriminalpolizei und die Tatortgruppe des Landeskriminalamtes Sachsen führten dort die Ermittlungen. Auch die Staatsanwaltschaft Chemnitz sei involviert. "Weitere Details lassen sich aktuell auch aufgrund der notwendigen, langwierigen Ermittlungsarbeit nicht mitteilen", erklärte die Polizei. Für Mittwochmittag hat die Polizei jedoch eine Pressekonferenz angekündigt.

Das aus der Ukraine stammende Mädchen lebt mit seiner Mutter seit 2022 in Deutschland. Es war am 3. Juni zuletzt gesehen worden, als es sich auf den Weg zur Schule machte. Doch dort war es nie angekommen.

Dieser Artikel wurde zuletzt um 20:32 Uhr 

mehr aus Weltspiegel

Waldbrand bei Los Angeles breitet sich weiter aus

Gestüt niedergebrannt: 70 Reitpferde in der Normandie gestorben

Kuh nahe London von Polizeiwagen gejagt und gerammt - "Sah aus, als wollten sie sie töten"

14 Pilger bei muslimischer Wallfahrt Hadsch an Hitze gestorben

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
helmutspeil (110 Kommentare)
am 12.06.2024 08:08

Frank Walter meinte ja , es sei nun das beste Deutschland aller Zeiten

lädt ...
melden
Orlando2312 (22.420 Kommentare)
am 13.06.2024 07:50

Morde gab es immer und wird es auch immer geben. Aber nur eine Generation hat den Mord industrialisiert.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen