Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Hochwasser in Deutschland: Wasserstände sinken weiter

Von nachrichten.at/apa, 08. Juni 2024, 13:39 Uhr
In der Drei-Flüsse-Stadt Passau wurden am Messpunkt der Donau am Samstag 8,29 Meter gemessen - was der Meldestufe 3 entspricht. Bild: Armin Weigel (APA/DPA/ARMIN WEIGEL)

MÜNCHEN. Nach den Fluten sind die Wasserstände der Flüsse in den meisten Orten Bayerns gefallen. Damit läuft das Hochwasser nach und nach ab und die Hochwasserlage entspannt sich immer weiter, wie der Hochwassernachrichtendienst (HND) am Samstag mitteilte.

Durch neue Regenfälle könnten einzelne Wasserstände aber wieder steigen. Der Pegelstand mit der höchsten Meldestufe 4 ist den Angaben zufolge noch an der Donau in Niederbayern in Hofkirchen und Vilshofen überschritten. Mit dieser Meldestufe warnt der HND vor Überflutungen von bebauten Gebieten in großem Umfang. Er erwartete aber noch am Samstag eine Unterschreitung der höchsten Meldestufe.

Unter anderem in Passau, Straubing und Deggendorf fällt der Wasserstand der Donau ebenfalls, wie es weiter hieß. In der Drei-Flüsse-Stadt Passau wurden am Messpunkt der Donau am Samstag 8,29 Meter gemessen - was der Meldestufe 3 entspricht. Nach den Regenmassen wurden am vergangenen Dienstag 9,99 Meter gemessen, normal wäre ein Pegel um die 5,50 Meter.

Gewitter mit Starkregen und lokalen Unwettern erwartet

Der Deutsche Wetterdienst erwartete am Nachmittag von Südwesten aus Gewitter mit Starkregen und lokalem Unwetter. Die Experten des HND rechneten deswegen mit einem Wiederanstieg der Isar in München, Lenggries und Egling - jedoch nur bis zur Meldestufe 1, in der das Wasser stellenweise über das Ufer treten kann. An einigen Messstellen erwartete der HND jedoch auch einen Anstieg bis zur zweiten Meldestufe, in der unter anderem landwirtschaftliche Flächen überflutet werden können. So etwa in Plattling und am Pegel Inkofen / Amper.

Trotz der angekündigten neuen Regenfälle soll sich die Hochwasserlage weiter entspannen. "Die heutigen lokalen gewittrigen Starkregenfälle werden sich nicht überörtlich auswirken", hieß es am Samstag vom HND. In der Nacht zu Montag könnten demnach aber verbreitet Meldestufen überschritten werden.

mehr aus Weltspiegel

Geflohener Doppelmörder in Deutschland gefasst

Raubbau an der Natur? Studie widerlegt These zur Osterinsel

61-Jähriger übergoss Tochter (19) in Deutschland mit heißem Wasser

Handy mit EM-Ticket gestohlen - Polizei hilft Fan

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen