Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Hochwasser: Vorerst Entwarnung für Donau und Inn, aber erneut Anstieg befürchtet

Von OÖN, 08. Juni 2024, 10:18 Uhr
Hochwasser Linz Aufräumarbeiten
Die Wege entlang der Donau wurde am Mittwoch gereinigt. Bild: Stadt Linz

LINZ. Der Hydrografische Dienst des Landes gibt Entwarnung für die Donau und den Inn. Aufgrund der derzeitigen meteorologischen Prognosen sind allerdings erneute Anstiege von Sonntag auf Montag möglich.

Freitagfrüh war die Donau nach dem Hochwasser am vergangenen Wochenende und zu Wochenbeginn für die Schifffahrt wieder freigegeben worden, die langsam sinkenden Wasserpegel hatten es möglich gemacht. Allerdings nur für wenige Stunden: Am Nachmittag mussten die Schotten bereits wieder dicht gemacht werden - die OÖNachrichten berichteten. 

Zwar waren erneut leicht steigende Pegel vorhergesagt, dass es aber so rasch gehen würde, damit hatte niemand gerechnet. Der Hydrografische Dienst prognostizierte gestern, dass für heute, Samstag, Entwarnung gegeben werden könnte. Und tatsächlich sanken die Pegel entsprechend. Die Warngrenzen wurden am Samstagvormittag wieder unterschritten, die Wasserstände an der Donau seien im Fallen, wenn auch langsam und weiter auf hohem Niveau, so der Hydrografische Dienst des Landes in einer Aussendung.  

Vorbei ist die angespannte Lage damit aber nicht: Das Wetter bleibt auch am Wochenende unbeständig. Wieder sind starke Niederschläge vorhergesagt, allerdings voraussichtlich lokal begrenzt. Nach den derzeitigen Prognosen sind erneute Anstiege des Inn und der Donau möglich, vor allem in der Nacht von Sonntag auf Montag und am Montag. Kleinere Gewässer seien von den angekündigten Regenfällen aber eher betroffen. 

mehr aus Oberösterreich

Einstweilige Verfügung: Suspendierte Schüler wehren sich gegen Aloisianum

Parkverbote: Wo beim Lido-Sounds alles rollen darf und wo nicht

Bilanz Rotes Kreuz 2023: "Oberösterreich braucht mehr Pflegekräfte"

Obduktion der vergrabenen Leiche in Linz bestätigte Identität

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Marksher (55 Kommentare)
am 08.06.2024 15:25

Was soll diese Panikmache
Artikel mit null Inhalt

lädt ...
melden
antworten
hepra66 (3.858 Kommentare)
am 08.06.2024 16:49

Ich würde es Information nennen.
Wenn es bei dir Panik auslöst, würde ich einen Arzt aufsuchen.
Alles Gute!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen