Lade Inhalte...

Weltspiegel

Coronavirus: Rekordwerte in Nachbarländern

Von nachrichten.at/apa   07. November 2020 14:27 Uhr

Spread of the coronavirus disease (COVID-19) in Liege
(Symboldbild)

Versorgungsengpässe im polnischen Gesundheitssystem, 107 Tote in Ungarn binnen 24 Stunden. Rekordverdächtige Infektionszahlen aus Deutschland und Tschechien gemeldet.

Polen hat am Samstag mit 27.875 neuen Fällen erneut einen Rekordwert an Infektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Damit überstieg die Zahl der gesamten Coronavirus-Infektionen die Marke von 500.000. Das Gesundheitssystem des Landes beklagte am Samstag Versorgungsengpässe. In Polen sind bereits 20.249 Intensivbetten belegt, bei einer Kapazität von insgesamt 30.896. Von 2.357 Beatmungsgeräten sind nach Daten der Gesundheitsbehörden derzeit bereits 1.813 belegt.

In Ungarn sind unterdessen binnen 24 Stunden mit 107 so viele Menschen an oder mit dem Coronavirus gestorben wie noch nie. Insgesamt wurden bis Samstagmittag 2.357 Todesfälle seit Ausbruch der Pandemie verzeichnet. Immer mehr Corona-Infizierte müssten im Krankenhaus behandelt werden, derzeit 5.612. 405 Patienten brauchen Beatmungsgeräte.

In Tschechien hat das Gesundheitsministerium am Samstag 11.549 Neuinfektionen mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden verzeichnet. Insgesamt sind damit 403.497 bisher Ansteckungsfälle nachgewiesen. Das Land, in dem 10,7 Millionen Menschen leben, wies in den vergangenen beiden Wochen in Europa die meisten Todesfälle gemessen an der Einwohnerzahl auf. Es starben bisher 4.330 Menschen an oder mit dem Virus. Tschechien hat auch eine der höchsten Infektionsraten in Europa.

Aus Deutschland wurden 23.399 Neuinfektionen gemeldet. Damit belief sich die Gesamtzahl auf mittlerweile 642.488 Fälle. Den Daten zufolgen starben weitere 130 Menschen an oder mit dem Virus, insgesamt 11.226. Am Freitag waren erstmals mehr als 20.000 Neuinfektionen an einem Tag verzeichnet worden.

Weltweit hohe Zahlen

Indien registrierte 50.356 Corona-Neuinfektionen. Damit wuchs die Gesamtzahl der Ansteckungen binnen 24 Stunden auf 8,46 Millionen, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Die Zahl der Todesfälle erhöhte sich um 577 auf 125.562. Indien weist nach den USA weltweit die zweitmeisten bestätigten Ansteckungen auf, verzeichnet aber seit September einen Abwärtstrend bei den Neuinfektionen.

Unterdessen verzeichneten die USA nach aktualisierten Daten mit mindestens 129.606 Corona-Neuinfektionen den dritten Tag in Folge einen Rekordwert. Damit kletterte die Gesamtzahl der Ansteckungen auf 9,78 Millionen, wie eine Erhebung auf Basis offizieller Daten ergab. Die Zahl der Todesfälle nach einer Infektion erhöhte sich um mindestens 1.219 auf 236.250. Wie rasant das Virus sich landesweit ausbreitet, zeigt, dass allein 20 der 50 Bundesstaaten einen neuen Höchstwert meldeten. Die USA sind das am stärksten von der Pandemie betroffene Land weltweit.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Weltspiegel

12  Kommentare expand_more 12  Kommentare expand_less