Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

So viel Strom verbraucht ChatGPT

Von OÖN, 15. März 2024, 17:29 Uhr
So viel Strom verbraucht ChatGPT
Systeme mit künstlicher Intelligenz sind energiehungrig. Bild: APA/AFP/SEBASTIEN BOZON

SAN FRANCISCO. Das auf künstlicher Intelligenz basierende Sprachprogramm ChatGPT, das Texte in Sekunden formulieren kann, soll täglich so viel Strom wie 17.000 US-Haushalte verbrauchen.

Das geht aus einem Bericht des "New Yorker" hervor, der sich dafür auf eine aktuelle Studie stützt. Der durchschnittliche Verbrauch eines Haushalts beläuft sich auf 29,97 Kilowattstunden (kWh) pro Tag.

Alex de Vries, Datenwissenschaftler der niederländischen Nationalbank, sagt voraus, dass der jährliche Stromverbrauch in der KI-Branche bis zum Jahr 2027 85 bis 134 Terawattstunden erreichen könnte. Das wäre ein halbes Prozent des weltweiten Verbrauchs.

700.000 US-Dollar pro Tag

OpenAI, das Unternehmen hinter ChatGPT, gibt dem Vernehmen nach täglich mindestens 700.000 US-Dollar aus, um den Betrieb aufrechtzuerhalten. De Vries sieht gegenüber dem "New Yorker" ein "fundamentales Ungleichgewicht zwischen dieser Technologie und ökologischer Nachhaltigkeit".

OpenAI-Chef Sam Altman erklärte zuletzt, man müsse mehr auf den Energiebedarf der Technologie schauen, da man zu dessen Deckung einen "Durchbruch" benötige. Als Möglichkeiten nennt er Fusionskraftwerke oder "radikal günstigere Solarkraftwerke plus Speicher" – in einer Größenordnung, mit der noch keiner plane.

mehr aus Web

Neue Software soll in Kombi mit AR-Brillen Landwirtschaft erleichtern

Warum die Tarife für Internet und Handy nun steigen

Wie Intel Nvidia den Kampf ansagen will

"Sich deppert stellen" - Reaktionen auf Karner in der ZiB2

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
schrebergaertner (22 Kommentare)
am 16.03.2024 08:50

Das war natürlich zu erwarten, dass das einen rieisgen Haken hat. Allerdings würde ich nicht 17000 Haushalte mit diesem Stromverbrauch versorgen, sondern eher das vierfache, also 68000. Die Rechnung: 30 KWh je Haushalt mal 365 Tage ergibt 10950 KWh. Mit dieser Strommenge sollten sich fast 4 Haushalte in Österreich mit Strom versorgen lassen, denn der durchschnittliche Jahresverbrauch dürfte bei ca. 3000 KWh liegen. Es ist daher offensichtlich in Amerika (ich gehe davon aus, dass amerikanische Verhältnisse zugrunde liegen) der Energiespargedanke noch nicht angekommen. /Vorsicht Sarkasmus!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen