Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Gleitschirmpilot blieb in Tiroler Felswand hängen

Von nachrichten.at/apa, 13. April 2024, 11:13 Uhr
Hubschrauber Libelle
(Symbolbild) Bild: Polizei

FLIRSCH. Buchstäblich hängen geblieben ist ein 40 Jahre alter Österreicher am Freitag, als er in Flirsch am Arlberg (Bezirk Landeck) versuchte, mit seinem Gleitschirm im Nahbereich einer Felswand an Höhe zu gewinnen.

Laut Polizeiangaben wurde er dabei von einer Windböe erfasst und gegen die Wand gedrückt. Dort verfing sich der Gleitschirm in Latschenkiefern und der Mann blieb unverletzt hängen.

Nachdem ihm ein selbstständiger Abstieg oder Aufstieg nach der Bergung des Schirmes aufgrund des steilen felsigen Geländes nicht möglich war, setzte er einen Notruf ab. Er wurde durch die Besatzung des Polizeihubschraubers Libelle mit dem Tau geborgen und ins Tal verbracht.

mehr aus Chronik

Bis zu 115 Prozent Preisunterschied: So teuer kann der Elektriker kommen

Alkolenker landete mit Pkw auf McDonald's-Terrasse

Auch zum meteorologischen Sommerbeginn bleibt es unbeständig und nass

7-Jährige in der Steiermark durch Hundebiss schwer verletzt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen