Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Erneut Risikowolf in Tirol zum Abschuss freigegeben

21. Februar 2024, 15:40 Uhr
Themenbild, Tiere, Archivbilder
Erneut wurde ein Wolf zum Abschuss freigegeben. Bild: Daniel Scharinger

FIEBERBRUNN/INNSBRUCK. Die schwarz-rote Tiroler Landesregierung hat am Mittwoch mit einer Verordnung einen Wolf in Fieberbrunn (Bezirk Kitzbühel) zum Abschuss freigegeben. Vergangenes Wochenende war in unmittelbarer Nähe eines Wohnhauses ein Rotwildkadaver entdeckt worden, zudem wurde im Siedlungsgebiet zwei Mal ein Wolf gesichtet und fotografiert.

Damit sei die Voraussetzung zur Entnahme eines Risikowolfs gegeben, hieß es in einer Aussendung. Im Jänner sei anhand von Rotwildkadavern in Söll (Bezirk Kufstein) und Kirchdorf (Bezirk Kitzbühel) zudem bereits jeweils ein Wolf aus der italienischen Population nachgewiesen worden. Ob es sich nun um dasselbe Tier handelte, war nicht bekannt. Im Vorjahr waren in Tirol mindestens 26 verschiedene Wölfe genetisch bestätigt worden.

Die nunmehrige Abschussverordnung gilt ab Mitternacht für die Dauer von acht Wochen. Die Jägerschaft sei informiert. Die Bevölkerung war zudem aufgerufen, dem Land allfällige Sichtungen und Beobachtungen zu melden.

Im Vorjahr war im Tiroler Landtag eine Gesetzesnovelle beschlossen worden, die eine Tötung mittels Verordnung und nicht mehr per Bescheid erlaubt. Vorangegangene Bescheide waren vom Gericht mehrmals aufgehoben worden, nachdem Umweltschutzorganisationen diese erfolgreich beeinsprucht hatten. Die Abschussverordnung gilt nun für einen Wolf - und nicht für ein Individuum. Diese und ähnliche Regelungen in den Bundesländern sorgen laufend für rechtliche und politische Debatten. Die EU-Kommission hatte zuletzt Signale in Richtung Senkung des Schutzstatus des Wolfs gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren: 

 

mehr aus Chronik

Vater missbrauchte seinen Sohn (1)

Fahndung: Häftling aus Justizanstalt Korneuburg geflohen

Grausiger Fund: In Plastiksack verpackte Leiche in Wiener Keller entdeckt

Kind in Hundebox gesperrt: Vater sieht Behördenfehler

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen