Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

OÖ. Mobilitätspreis ging an die Stadt Wels

Von OÖN, 18. April 2024, 02:48 Uhr
OÖ. Mobilitätspreis ging an die Stadt Wels
Mobilitätsstadtrat Stefan Ganzert nahm den Preis entgegen. Bild: Linz AG

WELS. Aktivitäten zur Mobilitätswoche überzeugten Jury

Für ihre vielfältigen Aktivitäten bei der Mobilitätswoche im September wurde die Stadt Wels nun mit dem OÖ. Mobilitätspreis ausgezeichnet. Insgesamt hatten 162 oberösterreichische Gemeinden bei der Aktion des Klimabündnisses OÖ und dem Infrastrukturressort des Landes mitgemacht und zum Umstieg auf klimafreundliche Mobilität angeregt. Für den Ausbau des Radverkehrsnetzes, kostenlose Sommerfahrradkurse für Kinder und die Gratisnutzung der Abendbusse mit originellem Musikprogramm zur Mobilität gewann das Team Wels ein E-Bike im Wert von 1700 Euro, das die Linz AG bereitstellte, es wird künftig als Jobrad eingesetzt. Den Preis nahm der Welser Mobilitätsstadtrat Stefan Ganzert (SP) entgegen.

mehr aus Wels

Pkw krachte in Wels frontal gegen Mauer - Lenker (27) verletzt

Ein Lauffest mit Teamgeist: 3300 Teilnehmer sind bereits für den Welser Businessrun angemeldet

Zwillinge nehmen einen großen Fanclub zum Finale "der großen Chance" mit

Thalheims Langzeitbürgermeister regelt seine Nachfolge

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare
4  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Karin1121976 (1 Kommentare)
am 18.04.2024 21:07

Ich frage mich auch warum hier Wels etwas gewinnt..komischer Preis. Aber naja.. vielleicht wird es ja noch was in Wels. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt!

lädt ...
melden
antworten
MN1975 (22 Kommentare)
am 18.04.2024 12:15

Eine Verhöhnung für alle Radfahrer in Wels. Seit Jahrzehnten wurde kaum in die Radwege investiert. Es gibt zahlreiche Gefahrenstellen für Radler. Das Radwegenetz ist großteils noch aus der Zeit von Bürgermeister Bregartner.

lädt ...
melden
antworten
Natscho (4.503 Kommentare)
am 18.04.2024 12:40

Die FPÖ hat halt eine Allergie gegen sanfte Mobilität.

lädt ...
melden
antworten
tenorhorn28 (306 Kommentare)
am 19.04.2024 05:48

Die FPÖ stellt seit Herbst 2015 den Bürgermeister in Wels. Jahrzehnte davor war es anders. Auch jetzt ist der Stadtrat für Mobilität von der SPÖ…

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen