Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Über 325.000 Teilnehmer kurz vor Schluss in Oberösterreich

Von nachrichten.at/apa, 14. Dezember 2020, 18:10 Uhr
Bild 1 von 63
Bildergalerie Corona-Massentest in Laakirchen
Corona-Massentest in Laakirchen  Bild: Wolfgang Spitzbart

LINZ. In Oberösterreich haben bis Montag, 17 Uhr, 315.281 Menschen an den Corona-Massentests teilgenommen, 1.243 positive Fälle wurden entdeckt. Inklusive der in den vergangenen Tagen getesteten 3.135 Polizisten und 25.953 Pädagogen komme man auf 344.369 durchgeführte Tests, was eine Teilnahmequote von 27,5 Prozent bedeute, hieß es beim Land, und 1.306 entdeckte Infektionen.

Das entspricht einer Positivrate von 0,38 Prozent.

Die Tests laufen noch bis 20 Uhr, eine endgültige Bilanz soll erst am Dienstag vorliegen. Die bereits ausgewerteten PCR-Tests der ersten drei Tage bestätigen zu 77 Prozent die positiven Ergebnisse. Die Geschlechterbilanz war ziemlich ausgewogen, besonders rege beteiligt haben sich die 50 bis 70-Jährigen.

"Jede entdeckte Person, die das Virus ohne es zu wissen in sich trägt, ist entscheidend, wenn wir Infektionsketten effektiv durchbrechen oder erst gar nicht aufkommen lassen möchten", lobte Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) alle, die sich beteiligt haben. Das Land Oberösterreich will auch vor Weihnachten kostenlose Schnelltests anbieten.

Seit Sonntag wurden in Oberösterreich 543 Neuinfektionen registriert, damit zählt man im Bundesland derzeit 4.669 Fälle. Zudem wurden am Montag 24 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet. Die Betroffenen waren zwischen 51 und 93 Jahre alt.

mehr aus Oberösterreich

Nach K.-o.-Tropfen: "Ich habe mich elendig gefühlt"

Lätitia Gratzer: Naturvermittlerin für Grünschnäbel

Demeter-Hof in Oberösterreich: Mit Zebus auf dem Hof der Oma

Reiseverkehr: 4 Unfälle in 2 Stunden auf der A8

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

63  Kommentare
63  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
martin1411 (257 Kommentare)
am 15.12.2020 13:11

Beschämend wenig, angesichts bereits mehr als 4000 Covid-tToten......

lädt ...
melden
antworten
EStefan (116 Kommentare)
am 15.12.2020 08:03

Es gibt nur ein paar wenige Gründe warum die Bürger nicht zum Massentest gegangen sind.
Warum sind Sie nicht zum Test gegangen, wenn Sie ja eh negativ sind?

1.) Ich habe die Infektion in den letzten Monaten durchgemacht.
2.) Ich werde ohnehin mind. 1mal/Woche getestet.
3.) Ich hatte keine sozialen Kontakte. (dazu zählt auch das Einkaufen im Supermarkt,...)
4.) Ich kann aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen.
5.) Ich habe Angst vor der Quarantäne, bei einem positiven Resultat.

Beim letzten Punkt muss man noch Anmerken, ja die Quarantäne ist notwendig um die Infektionsketten zu unterbrechen. Und JA das ist der Sinn und Zweck der Massentests gewesen.

lädt ...
melden
antworten
Tenhor.Nemsi (709 Kommentare)
am 14.12.2020 23:19

RECHENKUNST.
Welcher Anteil der "Gesamtbevölkerung" wegfällt:
10% -- weil unter 10 Jahren
10% -- weil ohnedies ständig getestet
10% -- weil krank oder in Pflege
10% -- weil Blutverdünner etc.
10% -- weil fremdsprachig

Von den restlichen 750.000 haben sich 325.000
testen lassen -- das ist eine beachtliche Quote !!

lädt ...
melden
antworten
Killerkaninchen (7.975 Kommentare)
am 15.12.2020 02:53

Ihre "Rechenkunst" ist leider fehlerhaft!

Wo ist der Anteil der Corona Leugner, Verschwörungstheoretiker und der Anteil der Leute, die sich aus Prinzip nicht testen lassen?

lädt ...
melden
antworten
Tenhor.Nemsi (709 Kommentare)
am 16.12.2020 00:08

Letzter Absatz:
Von den restlichen 750.000 haben sich 325.000 testen lassen ...
>> Suche die Differenz !!

lädt ...
melden
antworten
Fraga (586 Kommentare)
am 14.12.2020 22:01

Jeder, der den Test als unsinnig und nutzlos abgelehnt hat, hätte gerade durch eine Teilnahme beweisen können, dass er selbst ohnehin nicht betroffen ist oder dass das Testergebnis negativ wäre.
Aber diesen Mut oder eine minimale soziale Verantwortung für Andere liegt offenbar nicht vor.
Daher werden ob der eigenen Mutlosigkeit nur billige Ausreden gesucht. Traurig, traurig!

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.653 Kommentare)
am 14.12.2020 22:06

Warum soll ich mir selber beweisen was eh klar ist?
Welcher Mut ?
Bin schon 3x getestet (3x negativ), diesen sinnfreien Test habe ich mir gespart.
Nach dem Winterurlaub wird wieder die ganze Firma getestet.

lädt ...
melden
antworten
Fraga (586 Kommentare)
am 14.12.2020 22:17

... wieso mir selber? Es hätte allen anderen gedient. Da der Test eine Momentaufnahme ist, hätte nichts gegen einen weiteren Test gesprochen - ausser der eigene Dickkopf, weil " was geht mich der andere Mitmensch an, Hauptsache mir geht es gut und nur ich allein fühle mich gesund!"
Klingt für mich nach wie vor nach Egoismus.

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.653 Kommentare)
am 14.12.2020 22:30

Dieser Logik kann ich nicht folgen.
Ich weiß, dass ich zu 100% nicht infiziert bin.

Daher bin ich auch zu 100% keine Gefahr für irgendwen.

Übrigends sind gesunde "Infizierte" in der Regel nicht infektiös...
Sollte sich langsam mal rumgesprochen haben.

lädt ...
melden
antworten
martin1411 (257 Kommentare)
am 15.12.2020 00:24

"Ich weiß, dass ich zu 100% nicht infiziert bin."

Dann sind Sie entweder

ein Dialyse-Patient, der 2x in der Woche getestet wird, oder

ein "Stubenhocker", der alleine lebt und seit 2 Wochen nicht ausser Haus war?

Ich hoffe dass keines von beiden für Sie zutrifft!

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.653 Kommentare)
am 14.12.2020 22:31

Weiters wissen sie jetzt auch nicht, ob sie nicht in 2 Tagen positiv sind....
grinsen

lädt ...
melden
antworten
Killerkaninchen (7.975 Kommentare)
am 15.12.2020 03:13

Getestet worden?

Vielleicht war es ein IQ Test und Sie haben es nicht bemerkt!
Dann ist es auch stimmig das er negativ war ..........^^

lädt ...
melden
antworten
miftinator (9 Kommentare)
am 14.12.2020 21:34

Da hats doch ein Land gegeben wo angeblich aber millionen Menschen gestorben sind und wo extra ganze Spitäler in 2 Wochen aus dem Boden gestampft wurden.??
Wie hieß das nochmal? Ach ja, das war China die vor kurzem tausende Oktoberfeste und eine Feier nach der anderen machen weil Sie mit den DUMMEN Europäern in ein paar Monaten zig Milliarden Euro verdient haben und noch immer verdienen. Seit die Euromilliarden in China angekommen sind ist auch, wie durch ein Wunder, das Virus auch verschwunden.
Zufälle gibts. Die haben den Virus natürlich so schnell besiegt weil sie so diszipliniert sind..... Bla Bla Bla. Wer das glaubt soll bitte wieder auf seinen Baum raufkraxln und seine Bananen weiter schälen.
Wie schon ein paar mal erwähnt gehts hier bei dem ganzen nur ums Geld und wenn mir der Kurz eine Million überweist dann werde ich auch zum Corona Fanboy.
Für Kontodaten bitte PN.
Danke im vorraus.

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.653 Kommentare)
am 14.12.2020 21:40

Sage ja seit Februar, das war eine Wirtschaftskriegsfinte.
Panik durch ein eigentlich nicht benötigtes Notspital, großartig inszeniert aufgebaut, eh teilweise zusammengekacht...
Horrende Todesrate publizert... trotzdem nur 8.500 Tote im 60.000.000 Hexenkessel HUBEI/Wuhan
Dann noch die völlig übergeschnappten Italiener und Spanier,... die sich selber mit grandios depperten Maßnahmen völlig abgeschossen haben.

Im gesamten asiatischen Raum ist Corona egal.
https://interaktiv.morgenpost.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit/

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.653 Kommentare)
am 14.12.2020 21:34

@Strandhüpfer
rade intensiv über Schweden informiert.
Der Panikartikel (Krone) beleuchtet die Gruppe 65+ = +10% Sterblichkeit derzeit
Die Gruppe 0-65 hat hingegen eine leichte Untersterblichkeit.
Insgesamt sterben in Schweden derzeit 6,6(!) Personen pro Tag pro Million an Corona, bei uns 10,2(!) in Kroatien 16,4!

In den Gesamttodeszahlen holen wir gegenüber Schweden zügig auf.
Also was bahnt sich in Schweden an?
Außer, dass sich zu Weihnachten doch bitteschön nur 8 Personen treffen mögen, GAR NICHTS!

Wie sagte Tegnell?
"Am Ende haben alle gleich viele Tote" (Pro Million Einwohner)

Tolle interaktive Statistiken im Standard:
https://www.derstandard.at/story/2000120049733/aktuelle-zahlen-coronavirus-oesterreich-corona-ampel-in-ihrem-bezirk

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.653 Kommentare)
am 14.12.2020 22:04

Panikartikel über Schweden weiter verkürzt jetzt auch am ORF:

Das ist die höchste Zahl an Todesfällen (8088), die im Monat November seit 1918, dem Jahr, in dem die Spanische Grippe ausbrach, verzeichnet wurde“, erklärte der SCB-Statistiker Tomas Johansson. Allerdings wurden damals mit 16.600 mehr als doppelt so viele Tote registriert. Zudem hatte Schweden vor rund hundert Jahren deutlich weniger Einwohnerinnen und Einwohner. Heute hat das Land eine Bevökerung von rund 10,3 Millionen.

Also bitte die Fakten für November 2018 und 1918:
Spanische Grippe - Schweden: 16.600 Tote bei 2,5 Millionen Einwohnern (6.640/M)
Corona - Schweden: 8.088 bei 10 Millionen Einwohner (808/M)

Österreich 19.10 - 22.11: 10.380 Tote bei 9 Millionen Einwohnern (1153/M)

Also über Schweden brauchen wir sich nun wirklich keine Sorgen zu machen.
Quellen: ORF und Statistik Austria

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.653 Kommentare)
am 14.12.2020 22:08

2020 natürlich, nicht 2018...

lädt ...
melden
antworten
PeterEichhorn (1 Kommentare)
am 14.12.2020 21:29

Unsere Regierung mit ihren Einflüsteren ist mit diesem Test schon wiedereinmal in eine halbfertige und nicht durchdachte Aktion gestolpert. Nach erfolgter Anmeldung über Internet, habe ich die notwendigen Unterlagen bei der Teststation vorgelegt. Da begann folgende Diskusion: nehmen Sie Blutverdünner - ja (mit 79 ist das fast schon normal). Da können wir Sie nicht testen, tut uns leid. Da könnte der Nasengang verletzt werden und die entstehenden Blutungen sind schwer zu stillen. Ja, dann machen wir halt eine Probenentnahme durch den Mund. Geht auch nicht, dafür ist der Test nicht geeignet. ( die OÖ Nachrichten hat auf ihrer OÖN Aktuell zwei Fotos veröffentlicht, wo in der Steiermark beim Massentest sehr wohl Absstriche aus dem Mund genommen wurden. Und so wird die Bevölkerung zum Narren gehalten, Recht geschieht unseren Politikern. Jetzt müssen sie die Tests verbetteln. Ich habe nur einen Wunsch ... Bitte, ich will getestet werden, ich will wissen, ob ich infiziert bin.

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.653 Kommentare)
am 14.12.2020 21:42

Blutverdünner nimmt glaube ich jeder 2. über 60...

lädt ...
melden
antworten
kleinerdrache (9.944 Kommentare)
am 14.12.2020 20:13

Der Test ist leider nur eine Momentaufnahme.
Ein Monitoring über einen längeren Zeitraum wäre zielführender (ob das aber leistbar ist kann ich nicht beurteilen).

lädt ...
melden
antworten
nussferdl (498 Kommentare)
am 14.12.2020 20:07

Super - aber am beten wäre wie in der Slowakei Pflichttesten.
Einfach einen Impfpass mit Chip rausbringen, und jeder der Österreich verlassen oder einreisen will, neben dem Reisepass herzeigen!!

lädt ...
melden
antworten
gent (3.909 Kommentare)
am 14.12.2020 20:23

Sie halten es also mit dieser Frau Haberlander. Die meinte heute ebenfalls, man solle den Leuten „Anreize“ fürs testen geben, wie z.B. die Möglichkeit, dann zu reisen. Im Klartext: Herrn Stelzers Gesundheitslandesrätin entblödet sich nicht, im Fernsehen nach Pflichttestung zu verlangen.

lädt ...
melden
antworten
hasch1 (1.740 Kommentare)
am 14.12.2020 20:00

Solange die Parteien in Österreich nicht gemeinsam die Pandemie bekämpfen, wird sich an der derzeitigen Situation nichts ändern. Es müsste doch jede Partei ihrem Klientel vermitteln, dass sie zum Test gehen soll. Nur so könnte man die Zahlen senken und anschließend auf einem Level ohne viel gesellschaftlichen Einschränkungen bleiben. Wer ist vermutlich zur Testung gegangen? Personen, welche sich an die Vorgaben halten. Es wird doch jeder wissen wollen, ob er eventuell positiv ohne Symptome ist. Der Test nützt einem selbst und natürlich auch dem Umfeld. Jeder der in Österreich lebt hat nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten. Solange sich die Politiker, aller in Österreich vertretenen Parteien nicht einig sind, dass die Pandemie nur mit einer regen Teilnahme der Bevölkerung an Testungen bekämpft werden kann, wird sich an dem Mühle auf und Mühle zu Spiel, nichts ändern.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 14.12.2020 21:18

Wenn nicht einmal die 40% Kurzjünger zur Testung gehen u offensichtlich ihrem Messias diesen PR-Gag nicht abnehmen, solltw das den Schwürkisen zu denken geben.

lädt ...
melden
antworten
inbr (92 Kommentare)
am 14.12.2020 19:39

was kann die regierung dafür, wenn keiner kommt? es sollte jedem klar sein, dass er /sie verantwortung für alle trägt. es gehört zwangsgetestet, wer nicht teilnimmt werden beihilfen gestrichen, also kein arbeitslosengeld, kindergeld, usw...

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 14.12.2020 20:11

INBR
Internationale Netzwerk für Bambus und Rattan

es gehört zwangsgetestet, wer nicht teilnimmt werden beihilfen gestrichen, also kein arbeitslosengeld, kindergeld, usw...

Nein alle Katzen und Hunde weg

Ein halbes Leben in Nordkoreas Arbeitslagern

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 14.12.2020 19:30

Und wem haben wir dieses PR-Desastet "Massentestung" samt 100Mio€ -Vernichtung zu verdanken. Nur der BK Kurz wollte es so und sollte nun seinen Rücktritt einreichen.

lädt ...
melden
antworten
valmet (2.089 Kommentare)
am 14.12.2020 20:07

Und wie hätte Sie es gemacht?

lädt ...
melden
antworten
herst (12.813 Kommentare)
am 14.12.2020 20:12

Tschovanni, du wärst bestens geeignet für den in Österreich noch zu schaffenden Posten eines Dummheitsministers.

lädt ...
melden
antworten
RKLinz09 (2.787 Kommentare)
am 14.12.2020 20:30

GIOVANNI: Sie wären gut beraten in ihrer Funktion als Lehrer mit gutem Beispiel voranzugehen ....

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.653 Kommentare)
am 14.12.2020 19:17

Wie viele waren denn unter 26 CT-Runden positiv?
10-30%?

lädt ...
melden
antworten
strandhuepfer (6.206 Kommentare)
am 14.12.2020 19:43

Sie werden das nie verstehen. Kennen Sie die Situation in Schweden, wo sich eine katastrophale Lage anbahnt? Es geht darum, daß die Intensivstationen bereits voll belastet sind, weil ein Coronakranker 3mal länger ein Intensivbett benötigt als ein Herzinfarktpatient. Und dazu braucht man keine Ansteckungsrate von 10%. Die Intensivbetten ganz Europas wären dann nötig. Lernen Sie , bevor Sie immer so viel Schwachsinn posten.

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.653 Kommentare)
am 14.12.2020 20:20

Blödsinn.
Warum sollten 10% der Bevölkerung so erkranken, das sie eine Intensivstation benötigen?
Wo doch nur 4% der Infizierten überhaupt ins Krankenhaus müssen, allermeist jenseits der 80 Jahre alt sind und nur 0,5% auf der Intensiv landen.

Bei uns sterben 2/3 der Coronafälle übrigends abseits der Intensivstation.

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.653 Kommentare)
am 14.12.2020 21:33

Grade intensiv über Schweden informiert.
Der Panikartikel (Krone) beleuchtet die Gruppe 65+ = +10% Sterblichkeit derzeit
Die Gruppe 0-65 hat hingegen eine leichte Untersterblichkeit.
Insgesamt sterben in Schweden derzeit 6,6(!) Personen pro Tag pro Million an Corona, bei uns 10,2(!) in Kroatien 16,4!

In den Gesamttodeszahlen holen wir gegenüber Schweden zügig auf.
Also was bahnt sich ein Schweden an?
Außer, dass sich zu Weihnachten doch bitteschön nur 8 Personen treffen mögen, GAR NICHTS!

Wie sagte Tegnell?
"Am Ende haben alle gleich viele Tote" (Pro Million Einwohner)

lädt ...
melden
antworten
Istehwurst (13.376 Kommentare)
am 14.12.2020 19:09

Ich finde das Ergebnis nicht schlecht. Jeden gefundenen kann man anhand von den k1 Personen locker mal 2 rechnen.
Viele sind schon genesen einige gerade infiziert und doch viele sind ausgeschlossen!

Dann noch die FPÖ & Migranten Verweigerer und das Ergebnis & Beteiligung wäre zufriedenstellend!

Man kann alles schlecht reden .... ganz toll finde ich die Weiterführung bis zum 24 denn da können sicher noch viele mit Oma & Opa Sorgenlos feiern 🥂🍷

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.653 Kommentare)
am 14.12.2020 20:26

Ist eh ein Wahnsinn.
Mindestens 20.000 Leute für 10 Tage daheim ohne krank zu sein.

lädt ...
melden
antworten
teja (5.978 Kommentare)
am 14.12.2020 19:02

Lt. Rudi Ein guter Start, darauf kann man aufbauen, ein gelungener Schritt zur Eingrenzung. Ich hab gemeint mit hartinger
waren wir genug gestraft. Rudi ratlos lebt am Mond.

lädt ...
melden
antworten
ichauchnoch (9.802 Kommentare)
am 14.12.2020 19:12

Schon meine Oma hat gesagt: es kommt selten was Besseres nach!!!

lädt ...
melden
antworten
EStefan (116 Kommentare)
am 14.12.2020 19:13

Echt jetzt, am Mond lebt auch ein Rudi?
Und ich wusste noch nicht einmal , dass der Mond bewohnt ist...

Warum sind denn nur 17 Prozent zu Test gegangen? Schon mal diese Frage gestellt?

lädt ...
melden
antworten
Nacharbeiter (7.603 Kommentare)
am 14.12.2020 18:42

Als autoritätsgläubiger österreichischer Ordnungsbürger bin ich halt gestern hingegangen. Hat höllisch gekitzelt. Aber eh negativ. Obs wem hüft?

lädt ...
melden
antworten
ichauchnoch (9.802 Kommentare)
am 14.12.2020 19:28

Hier eine Antwort zum höllischen Kitzeln:

https://www.bilder-upload.eu/bild-752d65-1607969725.jpg.html

lädt ...
melden
antworten
franck (6.819 Kommentare)
am 14.12.2020 19:48

Heatoencephalitisdrüse und Hirnwasser lassen, so ein Schwachsinn!

lädt ...
melden
antworten
Observer21 (265 Kommentare)
am 15.12.2020 16:16

So deppert kann eine Information gar nicht sein, dass der Ahnungslose glaubt wenn sie nur übers Internet kommt, dann wird schon was Wahres dran sein.

lädt ...
melden
antworten
einsteuerzahler (733 Kommentare)
am 14.12.2020 18:33

Sensationell!!! 2 Promille an infizierten durch "Minimassen-Test" um 70 Millionen Euro gefunden.
Jeder der sich ein wenig in Statistik auskennt, da fallen jetzt der Studienabbrecher und der Volksschullehrer nicht rein, weiß dass es hinausgeschmissenen Steuergeld war. Und das österreichische Kasperltheater (Pressekonferenz Shorty, Nehammer, Angstschober und andere Versager) stellen sich hin und sagen, dass es gut für uns ist.

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.476 Kommentare)
am 14.12.2020 18:35

EINSTEUERZAHLER an die Macht, weil der weiss , wie es geht.

lädt ...
melden
antworten
einsteuerzahler (733 Kommentare)
am 14.12.2020 18:43

Lasst euch weiter anlügen oder für Dumm verkaufen. Wenn ein Volksschullehrer behauptet dass für Österreich 16 Millionen Impfungen gekauft wurden, dann Frage ich mich, ob die handelden Personen noch ein bisschen Hausverstand haben oder Ihnen gerade alles entgleitet. Nehmen wir mal an, dass in Österreich gut 8 Millionen Menschen legen. Zweimal soll jeder geimpft werden. Wenn ich jetzt davon ausgehe, dass keine Impfpflicht kommt und mir ein paar Gedanken zwischen den vielen sinnlosen Pressekonferenzen mache, die österreichische Einstellung zu impfen kennen, warum bestelle ich dann 16 Millionen Impfungen? a) weil ich die Pharmafirmen unterstützen möchte? b) weil ich 1 + 1 nicht zusammenzählen kann, c) weil ich nicht will, dass ärmere und vielleicht impfwilligere Länder auf Impfstoff bekommen, d) weil ich keine Ahnung habe, ob und wieviel Österreich bereits gekauft hat und mir nicht die Blöse geben möchte, dass ich keine Ahnung habe, was in meinem Ministerium überhaupt gemacht wird, e) ...

lädt ...
melden
antworten
Molodia (321 Kommentare)
am 14.12.2020 18:52

Wenn ein Volksschullehrer behauptet dass für Österreich
16 Millionen Impfungen gekauft wurden……………..

Vielleicht ist es wie beim Interspar: 1 + 1 gratis

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.476 Kommentare)
am 14.12.2020 19:40

Offenbar ist er bös auf seinen eigenen Volksschullehrer ist, weil der ihm nix beibringen konnte.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.449 Kommentare)
am 14.12.2020 23:56

Zur Impfung werden pro Person 2 Dosen benötigt.

Und nein, ich meine keine Bonbondosen.

lädt ...
melden
antworten
ReaderI (1.675 Kommentare)
am 14.12.2020 19:02

Wieso erwähnen Sie immer "Volksschullehrer"????....ich gehe davon aus, Ihr Bildungsstand ist "besser"???....gekauft heisst noch nicht bekommen, soweit ich den Medien folgen kann, es wird in Tranchen geliefert...und dann lassen wir uns überraschen, wer es sich dann vielleicht doch noch überlegt, weil die Regierung einen Anreiz bietet......

lädt ...
melden
antworten
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen