Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Traurige Bilanz: 6 Motorradunfälle am Samstag auf Oberösterreichs Straßen

Von nachrichten.at, 13. April 2024, 20:32 Uhr
Micheldorf
Kreuzungskollision in Micheldorf: Der Motorradfahrer musste ins Krankenhaus gebracht werden Bild: TEAM FOTOKERSCHI / RAUSCHER (TEAM FOTOKERSCHI / RAUSCHER)

DIMBACH/ OBERLAUSSA/ST. MARIENKIRCHEN/MICHELDORF. Traumhaftes Motorradwetter am Samstag: Nicht alle Ausfahrten nahmen ein gutes Ende.

Die Unfallquote von Motorradlenkern am Samstag war überdurchschnittlich hoch. Neben zwei Kollisionen mit Traktoren am Vormittag, ereigneten sich am Nachmittag gleich vier weitere Motorradunfälle.

Im Gemeindegebiet von Dimbach (Bezirk Perg) fuhr ein 55-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land mit seinem Motorrad auf der B119 Richtung Grein, als er zum Sturz kam. Nachkommende Motorradfahrer übernahmen bis zum Eintreffen der Rettung die Erstversorgung. Der Mann wurde schwer verletzt ins Kepler Uniklinikum gebracht. 

Biker fuhr trotz starker Schmerzen weiter

Rund eineinhalb Stunden später ereignete sich auch im Ortsgebiet von Oberlaussa ein Motorradsturz. Ein 26-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf  stürzte durch ein Bremsmanöver, nachdem er vom Hengstpass Richtung Unterlaussa gefahren war. Weil er mit seinem Handy keinen Empfang hatte, fuhr er trotz starker Schmerzen fünf Kilometer weiter. Die Schmerzen wurden allerdings dermaßen stark, dass er bald nicht mehr weiterfahren konnte. Passanten leisteten ihm Erste Hilfe, bis die durch die zufällig vorbeifahrende Polizeistreife alarmierte Rettung übernahm. Der Mann wurde verletzt ins Krankenhaus Rottenmann gebracht. 

Bereits um kurz nach 13 Uhr kam es im Gemeindegebiet von St. Marienkirchen bei Schärding zu einem weiteren schwerer Motorradunfall. Ein 76-Jähriger aus dem Bezirk Braunau lenkte sein Motorrad auf der L512 von Reichersberg kommend Richtung Suben. In der Ortschaft Andiesen kam er in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und prallte beinahe ungebremst gegen die Leitschiene. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Motorradfahrer über die Leitplanke geschleudert und kam mit schweren Verletzungen auf der angrenzenden Böschung bewusstlos zum Liegen. Die im nachkommenden Insassen eines Pkw leisteten Erste Hilfe und alarmierten die Rettungskräfte. Der Mann wurde ins Krankenhaus Schärding gebracht. 

Bildergalerie: Kreuzungskollision in Micheldorf: Motorradfahrer verletzt

Kreuzungskollision in Micheldorf: Motorradfahrer verletzt
(Foto: TEAM FOTOKERSCHI / RAUSCHER) Bild 1/24
Galerie ansehen

In Micheldorf (Bezirk Kirchdorf) kam es im Kreuzungsbereich zur Kollision eines Motorrades mit einem Pkw. Der Motorradfahrer wurde von Ersthelfern versorgt und dann in das Krankenhaus Kirchdorf gebracht. Die Feuerwehr Micheldorf stand bei den Aufräumarbeiten im Einsatz, der Verkehr wurde durch die Polizei an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

mehr aus Oberösterreich

1.000 Euro Belohnung für Hinweise zu Trafikräuber in Altheim

Fall Kellermayr: Ministerium prüft Welser Ermittlungsergebnisse

Mehr als 1000 Kinder und Jugendliche vermisst: "Oft besonders abstruse Theorien im Internet"

Kreuzfahrtschiff lässt braune Flüssigkeit in Linzer Donau ab

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen