Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Thema: Überziehen Sie für Weihnachtsgeschenke Ihr Konto?

Von nachrichten.at, 11. Dezember 2023, 12:40 Uhr
Weihnachtsgeschenke
Bild: cbx

Der Duft von Kekserl, besinnliches Beisammensein und große Packerl unter dem Baum: Das wünschen sich viele Menschen zum Fest. Um Letzteres sicherzustellen, tappen viele von ihnen in die Schuldenfalle. Überziehen auch Sie für Weihnachtsgeschenke Ihr Konto?

Stimmen Sie ab und diskutieren Sie mit!

mehr aus Oberösterreich

Auf den Spuren des Salzes im Bergwerk Altaussee

Familientragödie: 5-Jähriger stürzte in Linz aus Fenster und starb

Üble Scherze und viel "Bürgerservice": Nur jeder vierte Polizeinotruf ist echt

ADX plant heuer auch nahe des Attersees Probebohrung nach Erdgas

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare
8  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
richie (885 Kommentare)
am 12.12.2023 09:29

Weihnachtsgeschenke?
Sowas gibt's bei uns schon seit vielen, vielen Jahren nicht mehr.
Weder an die (erwachsenen) Kinder, noch an sonst jemanden.

Seit wir das beschlossen und allen mitgeteilt haben, verläuft die Advent- und Weihnachtszeit viel entspannter.
Keiner muss vor Weihnachten durch die Geschäfte hetzen, um Dinge teuer zu erstehen, die dann eh keiner braucht. Die meisten Leute haben ohnehin schon zu viel Zeug herumstehen!
Oft landet der Ramsch dann ja sowieso im Müll ...

Und sollte sich doch einmal eine sinnvolle Gelegenheit für ein Geschenk ergeben, kann man die ja trotzdem nutzen ... smile

lädt ...
melden
antworten
Utopia (2.335 Kommentare)
am 12.12.2023 07:58

Warum hört man öfter, dass Weihnachten und der Weihnachtsbaum als christiliches Symbol an öffentlichen Orten aus Rücksicht auf die Zuwanderer nicht aufgestellt werden soll? Erstens ist der Weihnachtsbaum kein christliches Symbol und zweitens hat diese unerträgliche Geschäftemacherei überhaupt nichts mit Christentum zu tun. Ganz sicher hat auch Schuldenmachen nichts damit zu tun.

lädt ...
melden
antworten
Kodiak (1.130 Kommentare)
am 12.12.2023 11:30

Wenns eh kein christliches Symbol ist, was ist dann das Problem mit dem Weihnachtsbaum?

Und wenn`s eines wäre: warum müssen wir christliche Symbole in einem ursprünglich christlichen Land demontieren?

Lassen wir bitte den Deutschen ihren kulturellen Minderwertigkeitskomplexx und ihre Woke-Hörigkeit über.
Dieses seltsame, kulturelle Selbstbeschneidung wird interessanterweise nur im deutschsprachigen Raum in Betracht gezogen.
Selbst Muslime schütteln darüber den Kopf.

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (3.918 Kommentare)
am 11.12.2023 21:49

Für Weihnachtsgeschenke (an andere) überziehe ich mein Konto sicherlich nicht. Das ist ohnehin schon im Minus zu Monatsende.

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.834 Kommentare)
am 11.12.2023 17:16

Warum gibt es dieses Jahr keine einzige von diesen herzzerreißenden OÖN Christkindl Geschichten hier?

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (3.918 Kommentare)
am 11.12.2023 21:50

Schlecht mitgelesen?

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.834 Kommentare)
am 12.12.2023 08:15

Keine Zeit zum lesen die Arbeit ruft immer. Aber ich hab ja schon paar mal hier die Artikeln durchgesucht aber Christkindl Artikel sind wirklich keine dabei. 🤔.

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (31.656 Kommentare)
am 11.12.2023 12:51

ist es unter den Jungen nicht Mode geworden
auf all möglichen Social-Media-Plattformen mit den Schulden zu prahlen🤔🥴😵‍💫

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen